Home / LinuxUser / 2009 / 07 / Boot i(hn)!

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Boot i(hn)!

Distros auf USB-Sticks installieren

Schnell und manuell

Besonders der Download der Dateien dauert mitunter eine gewisse Zeit. Die verkürzen Sie, indem Sie das ISO manuell übergeben. Laden Sie es zum Beispiel fix über Bittorrent herunter und geben Sie in der grafischen Oberfläche von Unetbootin als Image den Pfad zur ISO-Datei an. Sogar die Versionen des Kernels und der Initrd-Datei bestimmen Sie auf Wunsch selbst. Das ergibt Sinn, wenn Sie einen vom Standard abweichenden Kernel benutzen, der ein bestimmtes Feature mitbringt oder besser mit Ihrer Hardware kooperiert.

Als hilfreich erweist es sich oft auch, den Bootprozess um einige zusätzliche Optionen anzureichern, damit Linux mit der Hardware zurecht kommt. Zu den beliebten Kernel-Parametern bei Hardware-Problemen gehören etwa ide=nodma (bei problematischen IDE-Festplatten) sowie acpi=off (um Ärger mit einer nicht funktionierenden oder fehlenden Energieverwaltung zu vermeiden).

Fazit

Alles in allem macht Unetbootin nicht nur einen komfortablen, sondern auch recht ausgereiften Eindruck. Allerdings ist es noch nicht perfekt: Es kommt vor, dass sich einzelne Distributionen nicht installieren lassen. Im Test betraf das etwa Slitaz – Puppy Linux, Elive und eine selbst heruntergeladene KDE-Four-Live-Version, die auf Opensuse basiert, liefen hingegen anstandslos. Notfalls laden Sie das Image der gescheiterten Installation einfach händisch von der Webseite herunter und probieren den manuellen Weg.

Infos

[1] Pendrivelinux: http://www.pendrivelinux.com

[2] Unetbootin: http://unetbootin.sf.net/

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare
Hinweis für bootfähige USB-Sticks
DieterD (unangemeldet), Samstag, 24. Juli 2010 17:35:01
Ein/Ausklappen

Leider ist oftmals die Bootfähigkeit der USB-Sticks nicht angeben.
Unter den USB-Sticks, die USB 1.0, 1.1 und 2.0 zugleich unterstützen (ab Win 98SE oder auch Mac OS/Linux angeben), befinden sich die meisten bootfähigen USB-Sticks.





Bewertung: 89 Punkte bei 7 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Hits
Wertung: 111 Punkte (5 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...