Zugegriffen!

LU 05/2009: Ich bin seit 21 Jahren Softwareentwickler. Seit längerer Zeit hatte ich LinuxUser nicht mehr gekauft, nun griff ich bei der Ausgabe 05/2009 wieder einmal zu. Die Qualität der Artikel hinsichtlich Lesbarkeit und Sprache, die Breite und Zusammenstellung der Themen, das Layout, der Nutzwert – alles top! Christoph Conrad

Angegriffen

LU 04/2009, S. 12: Ich bin interessierter und gleichzeitig begeistertet Leser Ihrer Zeitschriften. Was mir aber schon immer auffiel und immer mehr aufstößt, ist eine unfaire Darstellung in der Namensgebung unseres beidseitigen Favoriten der freien Software und auch Open Source. Es würde mich für die Zukunft sehr freuen, wenn Sie es so halten, wie es etwa die Distribution Debian vorsieht, und statt nur "Linux" stets "GNU/Linux" schreiben. Sonst werden Sie der Sache und der Geschichte nicht gerecht. Als kompetente Redakteure wissen Sie das und kennen die Inhalte der FSF. Marko Junker

LinuxUser: Sogar Debian selbst nennt sich nicht selbst konstant "GNU/Linux": Auf der Homepage des Projekts beispielsweise findet man 14 mal "Debian", nur 4 mal "Debian GNU/Linux". Im Heft verwenden wie stets einleitend "Debian GNU/Linux" als Eigenname und "Debian" als generische Distributionsbezeichnung – das scheint uns exakt der Verwendung durch das Projekt selbst zu entsprechen.

Dort wie auch bei uns und ebenfalls im allgemeinen Sprachgebrauch setzt man wohl aus dem selben Grund überwiegend das kurze "Debian" ein: weil "Debian GNU/Linux" ein arger Bandwurm ist und sich geschrieben oder gedruckt nur sehr schwer unterbringen lässt.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Prüfung bestanden
    Die Bifab AG müht sich seit geraumer Zeit, auch für OpenOffice einen Korrektor mit Duden-Qualitäten anzubieten. Mit der neuen Version 5 gewinnt das Produkt deutlich an Nutzwert.
  • Pfusch am Bau
    Der Duden-Verlag glänzte bislang durch gute Lexika-Software und enttäuschte mit der Korrektor-Starterbox. Wir nehmen nun den großen Korrektor für OpenOffice unter die Lupe.
  • Duden Korrektor 5.0 durch Suns Mitarbeit verbessert
    An der aktuellen Version der Rechtschreibprüfung für Open Office aus dem Hause Brockhaus hat Sun Microsystems mitgearbeitet.
  • Korekt oder Korrekt?
    Die integrierte Rechtschreibprüfung von OpenOffice findet leider nicht alle Fehler. Hier hilft ein Werkzeug wie der Duden Korrektor. Wir haben uns die aktuelle Version 6.0 angesehen und verraten, ob sich die Anschaffung lohnt.
  • Voll korrekt
    Das freie LanguageTool rüstet eine Grammatikprüfung in LibreOffice und Firefox nach. Im Vergleich mit kommerziellen Produkten zeigen sich aber in der Praxis noch Schwächen.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 06/2017: System im Griff

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Knoppix-Live-CD (8.0 LU-Edition) im Uefiboot?
Thomas Weiss, 26.04.2017 20:38, 2 Antworten
Hallo, Da mein Rechner unter Windows 8.1/64Bit ein Soundproblem hat und ich abklären wollte, o...
Grub2 reparieren
Brain Stuff, 26.04.2017 02:04, 5 Antworten
Ein Windows Update hat mir Grub zerschossen ... der Computer startet nicht mehr mit Grub, sondern...
Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo
grep und sed , gleicher Regulärer Ausdruck , sed mit falschem Ergebnis.
Josef Federl, 15.04.2017 00:23, 1 Antworten
Daten: dlfkjgkldgjldfgl55.55klsdjfl jfjfjfj8.22fdgddfg {"id":"1","name":"Phase L1","unit":"A",...
IP Cams aufzeichnen?
Bibliothek der Technischen Hochschule Mittelhessen / Giessen, 07.04.2017 09:25, 7 Antworten
Hallo, da nun des öfteren bei uns in der Nachbarschaft eingebrochen wird, würde ich gern mein...