Editorial

Nichts ist so schlecht …

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

ich weiß nicht, ob Sie's schon wussten: Auf der Heft-DVD der letzten Ausgabe fehlte ausgerechnet unser Schmuckstück, die LinuxUser-Benchmark-Suite. Auf der Seite B des Datenträgers fand sich nicht ein einziges Bit. Zum Aus-der Haut-Fahren: Monatelang hatten wir probiert, gefeilt, getestet und kompiliert; zahlreiche Projekte und Entwickler hatten uns handgefertigte Sonderversionen ihrer Schöpfungen extra für die Benchmarks zur Verfügung gestellt – und dann das.

Ich möchte an dieser Stelle noch einmal alle von Ihnen, denen durch die fehlerhafte Heft-DVD Unannehmlichkeiten entstandenen sind, um Entschuldigung bitten. Gleichzeitig bedanke ich mich für Ihre Gelassenheit und Geduld im Umgang mit Angelegenheit. Falls Sie die LinuxUser-Benchmark-Suite inzwischen noch nicht von unserem FTP-Server heruntergeladen haben: Sie finden Sie sie auf Seite B der Heft-DVD zu dieser Ausgabe als Nachlieferung.

Beim Sinnieren darüber, wie wir unseren Fehler Ihnen gegenüber wenigstens etwas wieder gut machen könnten, entstand der Gedanke, dieser Ausgabe als kleinen Ausgleich eine zweite DVD mit attraktivem Inhalt beizulegen. Darauf erhalten Sie eine der internationalen Top-20-Distributionen, das auf Debian basierende Dreamlinux. In Zusammenarbeit mit dem Projekt entstand auf der Basis der aktuellen Version 3.5 eine fehlerbereinigte und in vielen Details verbesserte LinuxUser-Edition des brasilianischen Linux. Besonders stolz sind wir auf das spezielle Artwork für Desktop und Label: Das entwarf der Künstler des Projekts, der Niederländer Ruud Kuin, auf Basis des LinuxUser-Mauspads, das unserer 5-Jahres-Jubiläums-Ausgabe im Sommer 2005 beilag.

Uns hat das Ganze so viel Spaß gemacht, dass wir beschlossen haben, auch den kommenden Ausgaben von LinuxUser eine zweite, extra gelabelte Heft-DVD mit einer exklusiven LinuxUser-Edition einer aktuellen Distribution beizulegen. Und wir konnten Ruud Kuin, der professioneller Grafiker und Art Director bei einem großen Buchverlag ist, dazu überreden, auch für die kommenden Ausgaben die grafische Gestaltung zu übernehmen. So finden Sie in den nächsten Heften jeweils eine außergewöhnliche, so nicht per Download erhältliche Version einer innovativen, extravaganten oder sonstwie außergewöhnlichen Linux-Distribution – jeweils im spezifischen LinuxUser-Look&Feel. Dazu gibt es einen von Angehörigen des Projekts geschriebenen Artikel, der über Hintergründe und Zukunftsplanung der Distribution Auskunft gibt.

Ich kann nur hoffen, Sie werden bei Ausprobieren unserer LinuxUser-Editionen so viel Spaß haben, wie wir beim Zusammenstellen. Lassen Sie mich doch kurz wissen, wie Ihnen unser jüngstes Projekt gefällt – und auf welche Distributionen Sie besonders spekulieren.

Herzliche Grüße,

Jörg Luther

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Editorial 05/2011
  • Old and busted?
    Der Support der Mainstream-Distributionen für 32-Bit-PCs schmilzt zunehmend dahin, ab 2017 dürfte aus dieser Riege wohl nur noch Debian das Intel-Alteisen unterstützen. Auch Chefredakteur Jörg Luther stellt sich die Frage, wer heute noch ein IA32-fähiges Linux braucht.
  • Editorial
  • Reality Check
    Alt heißt nicht irrelevant: Viele Linux-Anwender betreiben nach wie vor 32-Bit-Rechner und halten auch eine Distributionsunterstützung für solche Systeme für unverzichtbar. Vor allem ausgemusterten Windows-XP-Rechnern lässt sich so zu einem produktiven zweiten Leben verhelfen.
  • [In eigener Sache:] LinuxUser-Benchmark-Suite zum Download
    Dem aktuellen LinuxUser 05/2009 hätte eigentlich eine vom LinuxUser entwickelte Benchmark-Suite beiliegen sollen, eigentlich...
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 0 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...
Tinte sparen bei neuem Drucker
Lars Schmitt, 30.11.2017 17:43, 2 Antworten
Hi Leute, ich habe mir Anfang diesen Monats einen Tintenstrahldrucker angeschafft, der auch su...
Für Linux programmieren
Alexander Kramer, 25.11.2017 08:47, 3 Antworten
Ich habe einen Zufallsgenerator entworfen und bereits in c++ programmiert. Ich möchte den Zufalls...