Home / LinuxUser / 2009 / 04 / Streit um die Burg

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Streit um die Burg

Warlords-II-Klon Lordsawar

NetzaWar

Da die Stärke der künstlichen Intelligenz begrenzt ist, macht es Sinn, gegen menschliche Gegner anzutreten. Unter New Network Game können Sie sich einem Spiel anschließen (I want to join) oder ein Spiel anbieten (I want to start a new game...). Im ersten Fall geben Sie in das Feld Hostname die IP-Adresse des Servers im LAN ein, im zweiten legen Sie in der Konfiguration (Abbildung 1) sämtliche Bedingungen für das Spiel fest, bestimmen die Zahl der menschlichen Spieler und Computergegner und warten nach einem Start auf Mitspieler. Leider funktioniert der LAN-Modus zur Zeit noch nicht richtig: Abgestürzte Spiele lassen sich nicht wiederherstellen.

Auch das Spielen per E-Mail klappte im Test noch nicht: Wählen Sie New Play By Mail Game, erzeugt LAW nach einem Spiel eine Datei, die Sie speichern und per E-Mail verschicken. Der Mitspieler öffnet die angehängte Datei, spielt seine Runde, speichert das Spiel erneut und schickt es weiter. Allerdings stürzte die getestete LAW-Version beim Öffnen der Datei stets ab.

Fazit

Bereits jetzt ist Lordsawar ungefähr auf dem Niveau der Vorlage Warlords II. Allerdings trüben die zahlreichen Abstürze und das Fehlen einer vernünftigen Mehrspielerfunktion den Spielspaß. Wer sich mit einem lokalen Spiel zufrieden gibt oder sich einen Rechner teilt, kann sich unterhaltsam die Zeit vertreiben. Ansonsten empfiehlt es sich, noch auf eine stabile Version zu warten, die den Mehrspielermodus richtig beherrscht.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 0 Punkte (1 Stimme)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...