Neues auf der Heft-DVD

19.03.2009

Auch in dieser Ausgabe wartet die LinuxUser-DVD wieder mit interessanten Distributionen auf – allen voran das brandaktuelle Debian GNU/Linux 5.0 "Lenny". Die neuste Version des Linux-Urgesteins sollte eigentlich bereits im September letzten Jahres erscheinen; vor allem Probleme mit dem neuen Installer verzögerten den Launch-Termin aber immer wieder. So zählt dieses Feature dann auch zu einer der wichtigsten Neuerungen und bietet Ihnen eine zeitgemäße Installationsroutine. Darüber hinaus wuchs das Software-Angebot gegenüber Debian 4.0 "Etch" um knapp 10 000 neue Pakete auf 25 000. Sie booten die 4,4 GByte große "Lenny"-DVD von Seite B unseres Datenträgers. Einen ausführlichen Workshop zur Installation der neuen Debian-Version lesen Sie im Artikel ab Seite 12.

Vor allem an Bildungsträger, Schulen und Schüler richtet sich die auf dem Debian-"Sid"-Derivat Sidux basierende Live-Distribution Seminarix 2009-01 LinuxUser-Edition. Zielsetzung der Projektplaner ist es, Interessierten ein Linux an die Hand zu geben, das auf der einen Seite möglichst wenig Einarbeitung erfordert und auf der anderen Seite alle für den täglichen Schulbetrieb notwendigen Programme und Funktionen mitbringt. Dieser Vorgabe setzt Seminarix auf beeindruckende Weise um. Ein kleines Management-Tool namens Eduversum versammelt alle für den Anwender wichtigen Programme in einer Oberfläche, und macht sie über maximal zwei Mausklicks zugänglich. Das Angebot umfasst dabei sowohl Lernsoftware aller Bereiche, beispielsweise Mathematik, Physik, Religion oder Sprachen, aber auch andere nützliche Programme wie Gimp oder Scribus. Fehlende Applikationen installieren Sie mit wenig Aufwand über Eduversum nach. Sie booten Seminarix direkt von der DVD, zusätzlich finden Sie das ISO-Image der Distribution im Verzeichnis /LinuxUser/seminarix. Mehr zu Seminarix lesen Sie in einem ausführlichen Artikel ab Seite 16.

Die vom Entwickler Thanatermesis exklusiv für Sie zusammengestellte LinuxUser-Edition der Live-Distribution Elive 1.9.23 "E17 Compiz" basiert ebenfalls auf Debian, bringt aber knapp 500 modifizierte oder eigene Pakete mit. Sie setzt auf die leichtgewichtige Desktopumgebung Enlightenment DR 17 und arbeitet wegen deren geringen Ressourcenverbrauchs auch auf älteren Rechnern erfreulich zügig. Darüber hinaus implementierten die Entwickler bereits eine Menge an Compiz-basierten 3D-Effekten, die allen Nutzern einer 3D-fähigen Grafikkarte mit entsprechender Unterstützung zur Verfügung steht. Sie booten Elive "E17 Compiz" direkt von der Heft-DVD; ein Einrichtungsassistent ermöglicht Ihnen, es auch auf der Festplatte einzurichten.

Geht es darum, Festplatten einzurichten, zu reparieren oder gelöschte Daten wiederherzustellen, stellt die Live-Distribution Parted Magic 3.6 alle dafür notwendigen Tools aus einem Guss bereit. Während Sie mit Gparted äußerst komfortabel Partionen anlegen, löschen oder verschieben, erlaubt das Programm Testdisk das Wiederherstellen beschädigter Partitionstabellen. Um Datenverlusten vorzubeugen, erzeugen Sie mit G4L Partitionsabbilder, die Sie – auf Wunsch auch komprimiert – in einer Datei speichern und bei Bedarf wiederherstellen. Sie booten Parted Magic direkt von der DVD, zusätzlich finden Sie das ISO-Image der Distribution im Verzeichnis /LinuxUser/parted-magic/.

Linux Mint 6 x64, die 64-Bit-Version der auf Ubuntu 8.10 basierenden Distribution, enthält von Hause aus diverse unfreie Codecs und Treiber, die ein nachträgliches Einrichten weitgehend ersparen. Darüber hinaus gilt Linux Mint dank seiner übersichtlichen Bedienung als ausgesprochen anwenderfreundlich. Es verwendet den Kernel 2.6.27, X.org 7.4 sowie Gnome 2.24. Sie booten das System direkt von der Heft-DVD und installieren es bei Gefallen auf der Festplatte.

Programme auf der DVD

Wie in jeder Ausgabe finden Sie auch diesmal auf der DVD wieder etliche Programme zu den Artikeln im Heft. So hilft Ihnen der Mountmanager dabei, Partitionen punktgenau ins System zu integrieren. Besitzen Sie mehrere Rechner, verbindet Synergy diese als virtueller KVM-Switch zu einem Desktop und vermittelt Ihnen das Gefühl, als würden sie auf dem selben System arbeiten. Dafür reicht es aus, mit der Maus den Bildschirmrand zu berühren, um ins andere System zu wechseln. Geht es darum, kleine Gedächtnisstützen in Form digitaler Notiz-Zettel zu verwalten,bietet Ihnen Zim eine unschätzbare Hilfe. Es beherrscht beispielsweise das Verwalten von Querverweisen und Hierarchien, die es per Wiki-Code umsetzt.

Mit der brandneuen Version 2.1.4 von Virtualbox erstellen Sie im Handumdrehen virtuelle Maschinen, in denen Sie beinahe beliebige Betriebssysteme starten. Sowohl beim Funktionsumfang als auch der Systemunterstützung überflügelt das für Privatanwender kostenfreie Programm inzwischen seinen größten Konkurrenten Vmware Workstation.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 01/2015: E-Books im Griff

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 0 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

PCLinuxOS Version 2014.08 "FullMonty" Umstellung auf deutsch
Karl-Heinz Welz, 19.12.2014 09:55, 3 Antworten
Hallo, liebe Community, ich bin 63 Jahre alt und möchte jetzt nach Jahrzehnten Windows zu Linux...
ICEauthority
Thomas Mann, 17.12.2014 14:49, 2 Antworten
Fehlermeldung beim Start von Linux Mint: Could not update ICEauthority file / home/user/.ICEauth...
Linux einrichten
Sigrid Bölke, 10.12.2014 10:46, 5 Antworten
Hallo, liebe Community, bin hier ganz neu,also entschuldigt,wenn ich hier falsch bin. Mein Prob...
Externe USB-Festplatte mit Ext4 formatiert, USB-Stick wird nicht mehr eingebunden
Wimpy *, 02.12.2014 16:31, 0 Antworten
Hallo, ich habe die externe USB-FP, die nur für Daten-Backup benutzt wird, mit dem YaST-Partition...
Steuern mit Linux
Siegfried Markner, 01.12.2014 11:56, 2 Antworten
Welches Linux eignet sich am besten für Steuerungen.