Feintuning

Durch einen Klick auf Advanced Mode schalten Sie den Konfigurationsdialog in den erweiterten Modus (Abbildung 3). Er erlaubt, jedes noch so kleine Detail des Docks zu beeinflussen. So platzieren Sie in der Rubrik Position das Dock beinahe pixelgenau an einer beliebigen Stelle oder legen mit der Checkbox Activate autohide fest, dass das Dock nur beim Berühren mit der Maus erscheint.

Besonders interessante Konfigurationseinstellungen finden sich im Reiter Applets. Dort schalten Sie beispielsweise die zum Cairo-Dock gehörenden Mini-Programme an und ab. Das Sortiment umfasst unter anderem eine Wettervorhersage sowie Tools zum Anzeigen von Speicherverbrauch, CPU-Nutzung und Batterieladestands. Im gleichen Reiter finden Sie weiter unten auch Möglichkeiten, um Gnome-Helferlein wie den Papierkorb oder Programmfernsteuerungen anzudocken (etwa für den Mediaplayer Rhythmbox).

Abbildung 3: Über den Button Easy / Advanced Mode in der linken unteren Ecke des Fensters schalten Sie zwischen den erweiterten und Basisoptionen um.

Fazit

Cairo-Dock ist eine gleichermaßen funktionale wie schicke Andockleiste für Linux und integriert sich hervorragend Integration in den Gnome-Desktop. Das Dock bringt gut vorkonfigurierte Themes mit, lässt sich mit ein wenig Experimentieren aber bis ins Kleinste an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Es funktioniert sowohl mit als auch ohne Compiz-Erweiterung, im Test klappte die transparente Darstellung allerdings nur mit Compiz. Ein gewisses Manko stellt die die fehlende Übersetzung ins Deutsche dar. Das Programm liegt derzeit nur auf Englisch und Französisch vor, die Projektwebseite sogar ausschließlich in Französisch.

Infos

[1] Cairo-Dock: http://www.cairo-dock.org

[2] Cairo-Dock für Suse 11.0 (32 Bit): http://repository.cairo-dock.org/openSUSE_11.0/i586/

[3] Cairo-Dock für Suse 11.0 (64 Bit): http://repository.cairo-dock.org/openSUSE_11.0/86_64/

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Gnome und KDE mit AWN und Cairo Dock ausbauen
    Dank OpenGL-Effekten und Transparenz verleihen der Avant Window Manager und GLX-Dock dem Desktop eine brillante Note.
  • Software
    Im Quartalsrhythmus erscheinen viele Programme in neuer Version. Eine Auswahl stellen wir regelmäßig vor. Auf der Heft-DVD finden Sie die passenden Pakete und Installationshinweise (Teil 2/2).
  • Kesse Biene
    Die algerische Distribution Bee weiß mit einer sehr ausgefallenen Software-Zusammenstellung und gutem Support für arabische Sprachen zu gefallen.
  • OpenSolaris-Derivat XStreamOS im Test
    Der von der italienischen Firma Sonicle entwickelte OpenSolaris-Ableger XStreamOS versucht, solide Server-Technologie auf den Desktop zu bringen.
  • OpenMandriva 2013 und Mageia 4 im Vergleich
    Nachdem Mandriva Linux über einige Jahre fast ganz von der Bildfläche verschwunden war, bewerben sich nun mit Mageia 4 und OpenMandriva Lx 2013 zwei interessante Linux-Distributionen um die Nachfolgerrolle. Mit grafischen Konfigurationswerkzeugen und traditionellem Fokus auf den Desktopeinsatz sprechen beide auch Einsteiger an.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 04/2017: SPEZIAL-DISTRIBUTIONEN

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

WLAN lässt sich nicht einrichten
Werner Hahn, 21.03.2017 14:16, 0 Antworten
Dell Latitude E6510, Ubuntu 16.4, Kabelbox von Telecolumbus. Nach Anklicken des Doppelpfeiles (o...
"Mit Gwenview importieren" funktioniert seit openSuse 42.2 nicht mehr
Wimpy *, 20.03.2017 13:34, 2 Antworten
Bisher konnte ich von Digitalkamera oder SD-Karte oder USB-Stick Fotos mit Gwenview importieren....
Ich habe eine awk Aufgabe und bekomme es nicht so Recht hin
Dennis Hamacher, 10.03.2017 18:27, 1 Antworten
Ich hoffe Ihr könnt mir dabei helfen oder mir zeigen wie der Befehl richtig geschrieben wird. Ich...
Unter Linux Open Suse Leap 42.1 einen Windows Boot/ ISO USB Stick erstellen...
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:26, 1 Antworten
Hallo, weiß jemand wie ich oben genanntes Vorhaben in die Tat umsetzen kann ? Wäre echt dankba...
Druckertreiber installieren OpenSuse42.1
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:22, 1 Antworten
hallo, kann mir BITTE jemand helfen ich verzweifel so langsam. Habe einen Super Toner von Canon...