Problemkinder

Starten Sie Conky unter KDE oder Gnome nicht in einem separaten Fenster, sondern direkt auf dem Desktop, dann erleben Sie mit hoher Sicherheit eine unschöne Überraschung: Das Programm flackert oder verschwindet, taucht dann wieder auf, verschwindet erneut, und so weiter. Die Ursache dieses Phänomens: Beide Oberflächen zeichnen ihren Desktop selbst, ohne auf Conky zu achten, das sich immer wieder darüber zu legen versucht.

Dem lässt sich abhelfen. Dazu dienen unter beiden GUIs die Optionen own_window sowie own_window_transparent yes in der .conkyrc. Ersteres bringt Conky dazu, es sich in einem eigenen Fenster bequem zu machen, der zweite Eintrag erzeugt im Fenster Pseudo-Transparenz. Mit letzterer tun sich jedoch beide Desktops zunächst einmal schwer.

Deswegen suchen Sie bei KDE im Kontrollzentrum unter Arbeitsfläche | Verhalten | Allgemein die Option Programme im Arbeitsflächenfenster unterstützen und aktivieren sie. Starten Sie Conky jetzt, erscheint es flackerfrei auf dem Bildschirm – allerdings noch mit schwarzem Hintergrund statt des KDE-Wallpapers. Um das zu ändern, installieren Sie das nur wenige KB große Programm Qiv ([7],[8]). Anschließend starten Sie Qiv mit qiv --root ~/Hintergrund.png Alternativ bietet sich das Programm Feh [9] an. Bei ihm lautet das Kommando feh --bg-center ~/Hintergrund.png. Sowohl Qiv als auch Feh sorgen dafür, dass als Hintergrund des Rootfensters auch das von KDE gesetzte Bild zur Anwendung kommt.

Ähnlich verhält es sich beim Gnome. Hier allerdings zeigen sich die Symptome des Problems anhand fehlender Icons auf dem Bildschirm. Abhilfe schafft in diesem Fall das kleine Programm Devilspie [10]. Installieren Sie es und legen Sie im Home-Verzeichnis den versteckten Ordner .devilspie an. Darin erstellen Sie die Datei conky.ds und öffnen Sie sie einem Editor Ihrer Wahl. Nun Kopieren Sie die Zeilen aus Listing 1 in die Datei und starten das Programm via devilspie von der Kommandozeile. Daraufhin erscheinen sowohl Conky als auch die Icons in trauter Harmonie auf dem Desktop.

(if
(is (window_class) "Conky")
(begin
(pin)
(undecorate)
(wintype "dock")
(skip_pager)
(skip_tasklist)
(below)
)
)

Fazit

Auf den Rechnern des Autors fühlt sich Conky schon seit seiner Geburt wohl. Probleme gab es in all den Jahren nicht – einzig geänderte Kernel-Konfigurationen und damit einhergehende Änderungen in den Gerätebezeichnungen unter /sys machten in seltenen Fällen eine Bearbeitung der Konfigurationsdatei erforderlich. Damit erweist sich Conky als eines der wohl pflegeleichtesten, mit Sicherheit aber als eines der nützlichsten Programme in der Open-Source-Welt.

[1] Conky: http://conky.sourceforge.net

[2] Conky-Quellpakete: http://sourceforge.net/project/showfiles.php?group_id=143975&package_id=158249&release_id=621564

[3] Liste der gängigsten Programmoptionen: http://conky.sourceforge.net/config_settings.html

[4] Liste der gängigsten Anzeigeoptionen: http://conky.sourceforge.net/variables.html

[5] Screenshots samt Konfigurationen: http://conky.sourceforge.net/screenshots.html

[6] Detaillierte, kommentierte Konfiguration: http://wiki.ubuntuusers.de/Conky

[7] Qiv-Homepage: http://www.klografx.net/qiv/

[8] Qiv-Workshop: Andreas Kneib, "Stark und schnell", LinuxUser 11/2007, S. 66 und http://linux-community.de/artikel/13874/

[9] Feh: http://linuxbrit.co.uk/feh/

[10] Devilspie: http://burtonini.com/blog/computers/devilspie

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 2 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...