Ubuntu, ganz privat

Unter dem Namen Ubuntu Privacy Remix (http://www.privacy-cd.org) haben einige Entwickler ein System auf Basis von Ubuntu 8.04 (http://www.ubuntu.com) veröffentlicht, das eine sichere Arbeitsumgebung bereitstellt, die jeden Zugriff von außen verhindert. Das ermöglicht es, sensible Daten völlig ungefährdet zu bearbeiten.

Ubuntu Privacy Remix arbeitet als Live-System, das von CD bootet und die installierten Festplatten des Rechners nicht einbindet. Das schließt aus, dass von dort aus Schädlinge Zugriff auf das System nehmen. Ferner entfernten die Entwickler die Möglichkeit, via Netzwerk Kontakt mit anderen Rechnern aufzunehmen. Ubuntu Privacy Remix beruht zudem vollständig auf quelloffener Software – das ermöglicht es, die Funktionsweise genau zu überprüfen.

GnuPG und Truecrypt erlauben das Verschlüsseln von Daten. Veränderliche Daten, wie etwa die Rechtschreibprüfung von OpenOffice oder die GnuPG-Einstellungen, speichern Sie auf Wechselmedien in erweiterten Truecrypt-Volumes ab. Beim Mounten der Volumes stehen diese Daten automatisch bereit. Auf der Homepage findet sich eine Anleitung, wie Sie das System an die eigenen Bedürfnisse anpassen und selbst erstellen.

Ubuntu Privacy Remix bietet eine komplett abgeschottete Umgebung zum Bearbeiten sensibler Daten.

RHEL-5.3-Beta veröffentlicht

Der amerikanische Distributor Red Hat hat die erste Beta-Version des kommenden Red Hat Enterprise Linux 5.3 (RHEL) zum Download freigegeben. Als Kernel verwendet RHEL 5.3 die Version 2.6.18, ergänzt um zusätzliche Treiber für Ralink- und Atheros-WLAN-Chips. Für die bessere Integration in Windows-Umgebungen liegt Samba jetzt in Version 3.0.32 bei. Für den Desktop-Einsatz integrierten die Entwickler den Networkmanager 0.7, der UMTS-Verbindungen unterstützt und Netzwerkverbindungen schneller aufbaut. Außerdem erlaubt es das System, die Root- und Swap-Partitionen während der Installation zu verschlüsseln. Red Hat Enterprise Linux 5.3 Beta1 erhalten Sie nur über das Red Hat Network, die Betaphase soll bis zum 6. Januar 2009 dauern.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 02/2016: Alt-PCs flott machen

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...