Home / LinuxUser / 2008 / 12 / Tapetenwechsel

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Tapetenwechsel

Verschiedene Wallpaper nutzen unter Gnome und XFCE

Wallpaper Tray

Das Programm Wallpaper Tray komplettiert macht das Trio der Gnome-Tools. Wie der Name bereits andeutet, zeigt diese Software ein stark verkleinertes Abbild des gerade geladenen Hintergrundbilds im Nachrichtenfeld des Gnome-Panels an. Ein Klick auf das Bild öffnet ein Auswahlmenü, in dem Sie auch den Konfigurator finden.

Die Software steht in vielen Repositories bereit. So installieren alle Nutzer von Debian, Ubuntu und deren Derivaten das Programm einfach über das Paketmanagement. Für Fedora-Nutzer stehen vorkompilierte Pakete ebenso wie Quellarchive auf der Website des Projekts [3] bereit.

Nach der Installation läuft Wallpaper Tray ab dem nächsten Systemstart oder einem Neustart von Gnome. Im Konfigurationsmenü der Software finden Sie neben den Funktionen zum Hinzufügen oder Entfernen von Bildern zusätzlich die Option, die Bilder nicht nur nach dem Zufallsprinzip zu wechseln, sondern auch noch nach Speicherdatum oder alphabetisch sortiert (Abbildung 3).

Abbildung 3

Abbildung 3: Wallpaper Tray bietet verschiedene Methoden zum Bestimmen der Bildfolge.

Zweizeiler für XFCE

Auch der schlanke Windowmanager XFCE benötigt etwas Nachhilfe, um durch wechselnde Hintergrundbilder einen echten Hingucker zu bieten. Im Gegensatz zu Gnome stehen für XFCE zwar keine speziellen Softwarepakete zu diesem Zweck bereit, doch mit einem Zweizeiler bringen Sie dem Windowmanager innerhalb von wenigen Minuten der Hintergrundwechsel bei.

Zunächst klicken Sie im Menü Applikationen | Einstellungen | Hintergrundeinstellungen im unteren Abschnitt Bild das Feld Neue Liste an und stellen dann in den folgenden Dialogen eine entsprechende Liste der Hintergrundbilder zusammen (Abbildung 4). Sobald Sie diese Liste sichern, legt XFCE im versteckten Verzeichnis .config/xfce4/desktop in Ihrem Homeverzeichnis eine Datei namens hintergrundbilder.list an.

Abbildung 4

Abbildung 4: In diesem Menü stellen Sie unter XFCE eine Bilderliste zusammen.

Nun wechseln Sie in ein Terminal und legen mit einem beliebigen Editor eine Datei namens cron.txt an. In diese tragen Sie folgende beiden Zeilen ein, wobei Sie auf die Groß/Kleinschreibung sowie Interpunktion achten müssen:

# Wallpaper Changer
*/5 * * * * DISPLAY=:0.0 xfdesktop --reload

Anschließend sichern Sie die Datei. Mit der Sequenz im Beispiel baut das System alle fünf Minuten den Desktop neu auf. Natürlich steht es Ihnen frei, je nach Gusto andere Zahlenwerte zu verwenden.

Um keinen bereits vorhandenen Cronjobs in die Quere zu kommen, sollten Sie nun mit dem Befehl crontab -l zunächst überprüfen, ob weitere zeitgesteuerte Jobs laufen. Erhalten Sie nach Eingabe des Befehls keine Ausgabe, so stoßen Sie den regelmäßigen Wechsel des Hintergrundbildes mit dem Befehl crontab cron.txt an.

Laufen bereits Cronjobs, so fügen Sie die oben aufgeführte Befehlszeile in die Datei crontab ein. Das erledigen Sie am einfachsten mithilfe des Befehls crontab -e in einem Terminal. Da das System den im Hintergrund laufenden Cron-Daemon bei jedem Start automatisch aktiviert, brauchen Sie sich nun um nichts mehr zu kümmern. XFCE arbeitet ab sofort die vorgegebene Bilderliste ab.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 40 Punkte (4 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...