Picture Cooler

Die Windows-Shareware Picture Cooler [5] verwenden Sie unter Linux mit Wine. Die freie Version erlaubt allerdings nur das Speichern von Bildern in einer niedrigen JPEG-Qualitätsstufe. In der Bedienung gibt sich das Programm etwas gewöhnungsbedürftig, jedoch kann man alle Bedienelemente gut erreichen. Die Resultate fallen sehr gut aus, der Preis von umgerechnet rund 13 Euro lässt sich verschmerzen. Picture Cooler hat damit das beste Preis/Leistungs-Verhältnis aller kommerziellen Produkte.

Neatimage

Der Windows-Software Neatimage ([6]) eilt ebenfalls ein sehr guter Ruf voraus. Das Programm läuft mit Wine auch problemlos auf Linux. Die kostenfreie Demo-Version speichert die Bilder allerdings nur mit fest eingestellter Qualität als JPG. Die Software verwendet analog zu Noise Ninja Rauschprofile. Alternativ wählen Sie per Maus einen hinreichend homogenen Bereich aus und starten danach die automatische Profilierung.

Wer nur gelegentlich Bilder entrauscht und mit den Einschränkungen der kostenlosen Version leben kann, der hat mit Neatimage eine einfach zu bedienende Software, die gute Resultate liefert. Diese Software gibt es in den Versionen Home, Home+, Pro und Pro+. Sie unterscheiden sich wie Noise Ninja im Plugin-Support, der unterstützten Farbtiefe und der Batchfähigkeit.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Ausgebaut
    Gimp beherrscht schon von Haus aus das volle Programm einer ausgewachsenen Bildbearbeitung. Mit zusätzlichen Skripten und Plugins erweitern Sie ihn jedoch um zahlreiche komplexe Funktionen, die Sie oft nicht einmal in kommerzieller Software finden.
  • Pimp my Gimp
    Ähnlich wie bei Photoshop erlaubt eine Schnittstelle in Gimp das Einbinden von Skripten und Plug-ins. Wir haben die besten davon für Sie getestet.
  • Bilder entrauschen mit Neat Image
    Gerade bei Aufnahmen aus digitalen Kompaktkameras tritt häufig ein deutliches Bildrauschen auf. Neat Image sorgt für Abhilfe.
  • Scharfe Sache
    Sowohl die kamerainterne Verarbeitung als auch widrige Umstände sorgen oft für Fotos, denen es an Schärfe fehlt. Gimp bietet eine Reihe von Verfahren, um diese Schwächen nachträglich auszubügeln.
  • Bilder nachbearbeiten in Digikam
    Bilder verwalten und bei Bedarf bearbeiten – das digitale Fotoarchiv Digikam vereint die komplett Toolchain für Fotografen unter einem Dach.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 11/2017: Server für Daheim

Digitale Ausgabe: Preis € 8,50
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 3 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...