Home / LinuxUser / 2008 / 12 / Rausch-Gift

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Debian leicht gemacht
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Rausch-Gift

Bilder unter Linux entrauschen

Kommerzielle Alternativen

Sind Sie bereit, auch kostenpflichtige Closed-Source Programme zu nutzen, erweitern sich die Möglichkeiten um einige hochwertige Programmen – wenn auch teils über den Umweg Wine. Die folgenden Abschnitte beleuchten die Marktführer und Herausforderer.

Noise Ninja

Die professionelle Lösung Noise Ninja [4] für die Bereinigung von Rauschen gilt gemeinhin als die beste verfügbare Anwendung. Der Hersteller stellt eine native, auf Qt basierende, Linux-Version zur Verfügung. Noise Ninja arbeitet mit sogenannten Noise-Profiles, die der Hersteller auf seiner Homepage frei zum Download bereitstellt. Sie beschreiben je nach Kamera und ISO-Einstellungen das Rauschverhalten.

Mit dem passenden Noise-Profil gestaltet sich das Verarbeiten sehr einfach. Die Anwendung sucht gemäß der Exif-Daten das passende Profil, und ein Mausklick bereinigt das Bild (Abbildung 5). Die Trial-Version von Noise Ninja überzieht das gespeicherte Bild mit einem Gitter, und so lässt sich die Software erst nach dem Lizenzieren nutzen. In Sachen Handhabung und Qualität ist Noise Ninja allerdings ungeschlagen.

Abbildung 5

Abbildung 5: Das kommerzielle Rauschunterdrückungsprogramm Noise Ninja überzeugt mit den besten Resultaten aller Teilnehmer.

Die Cross-Plattform-Lizenz erlaubt es, Noise Ninja auf drei Rechnern (zu Hause, im Büro, auf dem Laptop) zu installieren, solange Sie sicherstellen, dass nicht zwei Personen die Software gleichzeitig nutzen. Wer Photoshop unter Linux mit Wine nutzt, der darf in den Bundle-Versionen auch gleichzeitig die native Linux-Version und das PS-Plugin nutzen.

Die verschiedenen Versionen (Home, Home-Bundle, Pro, Pro-Bundle) unterscheiden sich in der Funktionalität und im Preis (siehe Tabelle "Programmübersicht"). Bundle-Versionen arbeiten als Photoshop-Plugin, die Pro-Versionen sind batchfähig und verarbeiten Bilder im 16-Bit Modus.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 108 Punkte (5 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...