Pureimage

Auch Pureimage [7] läuft unter Wine. Es lässt sich sehr einfach bedienen, hat eine gute Vorschau (Abbildung 6) und liefert akzeptable Resultate. Die Trial-Version schreibt den Text Adjusted with Trial Version of PureImage ins Bild, ansonsten läuft sie ohne Einschränkungen. Den lästigen Text entfernen Sie am einfachsten, indem Sie vor der Anwendung mit mogrify -border 50 bild.tif einen Rahmen hinzufügen und diesen danach mit mogrify -shave 50x50 bild.tif wieder entfernen.

Abbildung 6: Zwar fehlt Pureimage eine Stapelverarbeitung, dafür enthält es aber diverse zusätzliche Konfigurationselemente, etwa zum Anpassen der Belichtung und der Farbe.

Pureimage ist zwar nicht batchfähig, bringt aber dafür eine Reihe anderer Funktionen für die schnelle Bildbearbeitung mit – beispielsweise Änderungen der Belichtung und Farben oder Zuschneiden. Außerdem verarbeitet Pureimage abgesehen von Ufraw als einziges Produkt im Test auch RAW-Dateien. Dies macht das Programm für all jene interessant, die möglichst wenige Tools in ihrem Workflow nutzen wollen.

Fazit

Dem Linux-Nutzer stehen viele Optionen offen, seine Bilder zu verbessern. Eine Übersicht aller untersuchten Werkzeuge finden Sie in der Tabelle "Programmübersicht". Die verfügbaren Tools unterscheiden sich in der Bildqualität nur wenig. In Sachen Bedienung und Qualität führt Noise Ninja mit seiner nativen Linux-Oberfläche. Im Open-Source-Lager spielen Gimp und Imagemagick ihre Stärken aus. Gimp stellt besonders dann die Software der Wahl dar, wenn man nur einzelne Bilder verbessert. Für die Massenumwandlung sind Imagemagick-Skripte kaum zu schlagen.

Programmübersicht

Programm Lizenz Preis von Preis bis Qualität Bedienung Batch Installation Demo (Nutzen)
Gimp (Selektiver Weichzeichner) frei X X X
Gimp (Wavelet-Plugin) frei X X ~
Gimp (Greycstoration-Plugin) frei X/~ ~ X
Imagemagick frei X X XX X
Greystoration frei X/~ ~ XX X/~
Ufraw frei X X XX X
Noise Ninja kommerziell 22,00 Euro 50,32 Euro XX XX X X ja (~~)
Picture Cooler kommerziell 12,59 Euro XX X/~ X X ja (~)
Neatimage kommerziell 19,90 Euro 54,90 Euro XX X X X ja (X)
Pureimage kommerziell 22,03 Euro X X ~ X ja (~ bzw. XX)

Der Autor

Bernhard Bablok betreut bei der Allianz Shared Infrastructure Services ein großes Data Warehouse mit Performance-Messdaten von Mainframes bis zu Servern. Wenn er nicht Musik hört oder mit dem Rad respektive zu Fuß unterwegs ist, beschäftigt er sich mit Themen rund um Linux und Objektorientierung. Sie erreichen ihn unter mail@bablokb.de.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Pimp my Gimp
    Ähnlich wie bei Photoshop erlaubt eine Schnittstelle in Gimp das Einbinden von Skripten und Plug-ins. Wir haben die besten davon für Sie getestet.
  • Bilder entrauschen mit Neat Image
    Gerade bei Aufnahmen aus digitalen Kompaktkameras tritt häufig ein deutliches Bildrauschen auf. Neat Image sorgt für Abhilfe.
  • Scharfe Sache
    Sowohl die kamerainterne Verarbeitung als auch widrige Umstände sorgen oft für Fotos, denen es an Schärfe fehlt. Gimp bietet eine Reihe von Verfahren, um diese Schwächen nachträglich auszubügeln.
  • Ausgebaut
    Gimp beherrscht schon von Haus aus das volle Programm einer ausgewachsenen Bildbearbeitung. Mit zusätzlichen Skripten und Plugins erweitern Sie ihn jedoch um zahlreiche komplexe Funktionen, die Sie oft nicht einmal in kommerzieller Software finden.
  • Bilder nachbearbeiten in Digikam
    Bilder verwalten und bei Bedarf bearbeiten – das digitale Fotoarchiv Digikam vereint die komplett Toolchain für Fotografen unter einem Dach.
Kommentare

Infos zur Publikation

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 4 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 5 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 0 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 6 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...