Verfügbarkeit, Support

Ein Manko der französischen Distribution war und bleibt der Support in deutscher Sprache. Es gibt für die Version 2009 kein deutschsprachiges Handbuch mehr, eine spezielle Version für den deutschen Markt (wie beispielsweise das Pro-Pack der Version 2007) plant der Hersteller wohl ebenfalls nicht. Die kommerziellen internationalen Editionen erhalten Sie entweder über den Mandriva-Store [6] oder über deutsche Versender wie Linuxland [7] und Ixsoft [8].

Als Anlaufstelle in englischer Sprache stellt das zentrale Mandriva Forum [9] die erste Wahl dar, eine gute deutschsprachige Benutzer-Community finden Sie bei MandrivaUser.de [10]. Die wichtigsten Dokumentationen sowie die Errata zur Distribution lesen Sie im deutschsprachigen Wiki von Mandriva [1] sowie bei MandrivaUser.de nach.

Fazit

Mandriva Linux 2009 ist eine schlüssige Fortsetzung der Vorversionen. Zwar bringt KDE 4 zweifelsohne Schwachstellen und kleine Ärgernisse mit sich, die aber fast ausschließlich der unfertigen Entwicklungsstand des Desktops verursacht und die entsprechende Updates sukzessive ausräumen dürften. Für Benutzer anderer Desktopoberflächen stellt sich die Distribution durchaus als rundherum gelungen dar.

Infos

[1] Deutsches Mandriva-Wiki: http://wiki.mandriva.com/de/Hauptseite

[2] Einführung in KDE 4: Sebastian Kügler, "Plasmische Chirurgie", LinuxUser 09/2008, S. 82, http://www.linux-user.de/ausgabe/2008/09/082/

[3] Smarturpmi: http://www.mandrivauser.de/smarturpmi

[4] LMMS: Tobias Doerffel, "Heimstudio", LinuxUser 12/2007, S. 72, http://www.linux-user.de/ausgabe/2008/09/072-lmms/

[5] Elisa Media Center: Karsten Reich, "Unvollkommen", LinuxUser 08/2008, S.68, http://www.linux-user.de/ausgabe/2008/08/068/

[6] Mandriva Store: http://store.mandriva.com

[7] Linuxland: http://www.linuxland.de/software/desktop/mandrake/

[8] Ixsoft: http://www.ixsoft.de/cgi-bin/web_store.cgi

[9] Mandriva-Forum (en.): http://forum.mandriva.com

[10] MandrivaUser.de: http://www.mandrivauser.de

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_08

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 0 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...
openSUSE 13.1 - Login-Problem wg. Fehler im Intel-Grafiktreiber?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:26, 8 Antworten
Hallo Linux-Community, habe hier ein sogenanntes Hybrid-Notebook laufen, mit einer Intel-HD460...
Fernwartung für Linux?
Alfred Böllmann, 20.06.2014 15:30, 7 Antworten
Hi liebe Linux-Freunde, bin beim klassischen Probleme googeln auf www.expertiger.de gestoßen, ei...