Leserbriefe

Jetzt reicht es!

Den ersten Kontakt mit Linux hatte ich mit Version 0.98 – das waren mehr als 50 Disketten im 5-1/4-Zoll-Format. Richtig angefangen habe ich dann mit SuSE 4.4.1. Version 7.2 war genial, da funktionierte alles. Seitdem war Linux ein immerwährender Kampf – bei jeder neuen Version gab es neue Probleme, die gelöst werden wollten: Sei es, das Mmencode nicht installiert wurde, sei es, meine Faxe nicht mehr als PDF ins Mailsystem übertragen wurden – derlei Beispiele könnte ich Dutzende bringen. Da stärkste war dann Kradio in Suse 8.0. Da gab es ein defektes Kernelmodul, das den Rechner zum Absturz brachte.

Jetzt habe ich mir Anfang April einen Acer Extensa 7620 gekauft und Suse 10.0 auf einer externen Festplatte installiert. Die Fritzcard USB brachte ich nicht zum Laufen, und die Technisat Skystar USB kennt Linux gar nicht erst. Beim Versuch, Linux auf der internen Festplatte zu installieren, wurde der MBR zerschossen. Beim Versuch, OpenSuse 11.0 auf einer externen Platte zu installieren, zeigte es mir als Laufwerke sda, sdb und sdd an, wobei ich dann auf sdd installiert habe. Beim Booten wurde dann (wie erwartet) sdd nicht gefunden und sdc angefordert. Mein Windows Vista konnte ich immer noch nicht mit Grub booten.

Damit reicht es mir jetzt endgültig mit Linux – ich vermisse auf meinem Laptop unter Vista gar nichts mehr, alles läuft rund und schnell, und sogar Soundforge von 1996 läuft immer noch. Sowas gibt es unter Linux schon gar nicht, da ist mit jeder Version alles neu. Wolfgang Zenner

Erfolgreiches Debian-Modell

LU 11/2208, S. 3: Das Debian-Projekt belegt, dass es keines "wohlwollenden Diktators" bedarf, um eine große Gemeinschaft durchaus diskursstarker Persönlichkeiten auch dann zusammenzuhalten, wenn kontroverse Fragen diskutiert werden.

Es ist die gut konzipierte Verfassung dieses Projektes, die das Austragen von Konflikten ermöglicht, ohne dass die Gemeinschaft auseinanderbricht. Bedenkt man, wie lange dieses Projekt schon besteht, scheint mir dies ein erfolgreiches Modell zu sein.

Es ist auch reifer, in einer demokratisch organisierten Gemeinschaft die Leitung durch auf Zeit gewählte Personen zu respektieren, statt sich um eine charismatische Führungspersönlichkeit zu scharen. Michael Stehmann

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • freiesMagazin 11/2008 erschienen
  • Leserbriefe
    Leserbriefe, Lob, Kritik, Artikelvorschläge (und besonders gern auch Angebote für selbst erstellte Artikel) schicken Sie bitte immer direkt an die Redaktionsadresse redaktion@linux-user.de und nicht an einzelne Redakteure. Damit erhöhen Sie die Chance auf eine schnelle Antwort.
  • Leserbriefe
  • Superschick
    Der neueste MP3-Player von Cowon gibt sich schon rein äußerlich als Glanzstück. Doch auch unter der Haube überzeugt der S9 mit OGG- und Flac-Support.
  • Eee-PC 901 für 250 Euro
    Asus hat im Weihnachtsgeschäft weniger Eee-PCs verkauft als geplant. Deshalb purzeln jetzt die Preise.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 06/2017: System im Griff

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Knoppix-Live-CD (8.0 LU-Edition) im Uefiboot?
Thomas Weiss, 26.04.2017 20:38, 2 Antworten
Hallo, Da mein Rechner unter Windows 8.1/64Bit ein Soundproblem hat und ich abklären wollte, o...
Grub2 reparieren
Brain Stuff, 26.04.2017 02:04, 5 Antworten
Ein Windows Update hat mir Grub zerschossen ... der Computer startet nicht mehr mit Grub, sondern...
Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo
grep und sed , gleicher Regulärer Ausdruck , sed mit falschem Ergebnis.
Josef Federl, 15.04.2017 00:23, 1 Antworten
Daten: dlfkjgkldgjldfgl55.55klsdjfl jfjfjfj8.22fdgddfg {"id":"1","name":"Phase L1","unit":"A",...
IP Cams aufzeichnen?
Bibliothek der Technischen Hochschule Mittelhessen / Giessen, 07.04.2017 09:25, 7 Antworten
Hallo, da nun des öfteren bei uns in der Nachbarschaft eingebrochen wird, würde ich gern mein...