Applets und Themes

Applets und Themes machen die Software noch attraktiver. Zu den Icons, über die Sie Programme aufrufen, gesellen sich Applets, die – wie im Gnome-Panel auch – spezifische Aufgaben erledigen. Über einen Knopf verbinden Sie sich etwa per Mausklick mit Last.fm, ein weiterer bringt eine transparente Konsole auf den Bildschirm und ein dritter erweckt ein optisch ansprechendes Startmenü zum Leben, um nur einige zu nennen.

Um diese Erweiterungen von Avant Window Navigator zu nutzen, benötigen Sie ein zusätzliches Paket namens avant-window-navigator-extras. Das hat es erst mit Ubuntu 8.10 in das offizielle Software-Repository geschafft. OpenSuse bringt das Paket zwar mit, die Applets versagten im Test allerdings.

Um eine aktuelle Version mit Applets und weniger Fehlern zu verwenden, binden Ubuntu-Nutzer über die Extra-Repositories eine zusätzliche externe Paketquelle [5] ein und installieren die neueste Entwicklerversion (trunk) des Avant Window Navigator. Die alten Pakete müssen Sie dazu allerdings entfernen und die Konfiguration löschen (siehe Kasten "Konfiguration wieder löschen"). Über das Register Applets im AWN Manager bringen Sie die kleinen Helfer auf Trab.

Nutzer von OpenSuse 11 übersetzen den Quellcode, um an eine aktuelle Version zu kommen. Instruktionen zum Kompilieren und Informationen zu Abhängigkeiten liefert die AWN-Extras-Webseite [6]. Sie müssen dabei zwischen der etwas stabileren Release- und der aktuelleren Development-Variante wählen.

Konfiguration wieder löschen

Um eine aktuelle Panel-Version zu installieren, müssen Sie die alte AWN-Konfiguration löschen, sonst gibt es ein Kuddelmuddel. Dazu rufen Sie eine Konsole auf und geben zunächst rm -fdR ~/.config/awn ein. Anschließend entfernen Sie die Gnome-Konfigurationseinstellungen über den Befehl gconftool-2 --recursive-unset /apps/avant-window-navigator. Die neue AWN-Version startet nun ohne Altlasten.

Schöner wohnen

Unter [7] finden Sie zudem verschiedene Themes von AWN. Speichern Sie diese als TGZ-Archive in einem lokalen Ordner und rufen Sie dann den AWN Manager auf. Im Register Themes klicken Sie auf Hinzufügen, wählen im Dateisystem das TGZ-Archiv und klicken auf OK. AWN meldet die erfolgreiche Installation des Themes und zeigt es im Themes-Register (Abbildung 7). Wählen Sie das gewünschte Gewand per Mausklick, über Anwenden probieren Sie es an.

Abbildung 7: Die Themes lassen sich als Archive herunterladen und dann direkt in AWN anwenden.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Angedockt
    Nach schwabbelnden Fenstern und rotierenden Desktops sickert der 3D-Support nun in andere Bereiche des Desktops: Mit dem Avant Window Navigator erscheint am Horizont eine modernisierte Neuauflage des Panels.
  • Gnome und KDE mit AWN und Cairo Dock ausbauen
    Dank OpenGL-Effekten und Transparenz verleihen der Avant Window Manager und GLX-Dock dem Desktop eine brillante Note.
  • Gnome Do 0.8 goes Mac OS X
    Dank Gnome Do sollen auch Fünfjährige den Desktop bedienen können. Nun bringt die Software mit Docky eine komfortable Andockleiste mit.
  • Fast Food
    Junge Leute brauchen eigentlich nicht viel mehr als einen PC und einen schnellen Netzanschluss – das Essen bringt der Kurier. Genau diese Generation spricht gOS Space an.
  • Distribution mit sechs Desktops
    Um sich die verschiedenen Linux-Desktops und deren Effekte näher anzusehen, müssen Sie nicht jedesmal eine neue Distribution installieren: Die auf Ubuntu 10.04 basierenden Ultimate Edition bedient Sie nicht nur in dieser Richtung bestens.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 02/2016: Alt-PCs flott machen

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...