Im Einsatz

Haben Sie nun ein rudimentäres XeTeX-Dokument (siehe Kasten "XeTeX-Beispiel") mit einem Editor wie Vim, Kate oder Gedit geschrieben, erzeugen Sie daraus eine PDF-Datei, indem Sie in einem Terminal den Befehl xelatex beispiel.tex aufrufen.

Sind alle notwenigen Pakete installiert, erstellt XeTeX daraus eine PDF-Datei, die Sie sich mit Betrachtern wie Xpdf, Evince oder Adobe Reader ansehen. Auf dem Testsystem (Ubuntu 8.04.1) war es notwendig, für einen fehlerfreien Durchlauf das Paket lmodern nachzuziehen.

Probieren Sie hingegen das Kommando latex beispiel.tex aus, zeigt die Fehlermeldung XeTeX is required to compile this document. Sorry! an, dass Sie LaTeX tatsächlich bereits hinter sich gelassen haben.

XeTeX-Beispiel

\documentclass{article}
\usepackage{fontspec}
\setmainfont{FreeSerif}
\begin{document}
Hello, world!
\end{document}

Von XeTeX zu LaTeX

Ein offenes Textsatzsystem mit Makrosprache wie LaTeX zeichnet sich dadurch aus, dass es für viele Anwendungsfälle spezielle Lösungen parat hält. Mit Zusatzpaketen erweitern Sie Grundfunktionalität von LaTeX so beliebig. Es existieren viele Applikationen für die unterschiedlichsten Aufgaben und Spezialfälle [10]. Wer mit LaTeX arbeitet, der hat im Allgemeinen eine Reihe von Paketen, die er regelmäßig nutzt. Beim Umstieg auf XeTeX treten meist sehr wenig Schwierigkeiten bei Umstieg von LaTeX auf XeTeX auf. Die Punkte im Kasten "XeTeX-Checkliste" helfen Ihnen aber bei den ersten Gehversuchen mit XeTeX.

XeTeX-Checkliste

  • Die Pakete Inputenc und Fontenc für Eingabe- und Zeichenkodierung benötigen Sie nicht mehr.
  • Das Paket Xltxtra, Bestandteil von texlive-xetex, kümmert sich beim Umstieg auf XeTeX um verschiedene Kleinigkeiten. Es bietet sich daher an, es grundsätzlich zu verwenden. Wenn Sie es, wie alle anderen Pakete auch, mit \usepackage{xltxtra} einbinden, brauchen Sie auch nicht mehr Fontspec explizit aufzurufen. Xltxtra ruft darüber hinaus Xunicode auf, das auch zum Kernbestandteil von XeTeX gehört und weitere Dinge regelt.
  • Babel regelt unter LaTeX sprachspezifische Einstellungen und enthält zum Beispiel verschiedene Trennmuster. Die Entwickler planen, die Funktion von Babel unter XeTeX in Polyglossia zu übernehmen. Für gängige, im lateinischen Alphabet geschriebene Sprachen wie Deutsch, Englisch oder Französisch setzen Sie am besten weiterhin Babel ein.
  • Hyperref für PDF-Dokumente und Graphics zum Einbinden von Grafiken verstehen die Option xetex beim Aufruf. Beispiel: \usepackage[xetex]{hyperref}
  • Für Pstricks, ein sehr umfangreiches und beliebtes Paket für Zeichnungen, benötigen Sie den Workaround XeTeX-Pstricks.

XeTeX und die passenden Pakete befinden sich laufend im Wandel, und ständig kommen neue Pakete hinzu, so es unter Umständen möglich wäre, dass bestimmte Pakete noch nicht zur von Ihnen verwendeten TeX-Distribution gehören – wie zum Beispiel Polyglossia, das die Entwickler erst vor einigen Wochen veröffentlicht haben.

Aktuelle Entwicklungen brauchen immer erst eine gewisse Zeit, bis sie in die TeX-Distributionen einfließen, und diese wiederum als Bestandteil in die von Ihnen verwendete Linux-Distribution wandern. Benötigen Sie ein aktuelles Paket, dann bleibt Ihnen noch die Möglichkeit, es manuell einzuspielen.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 02/2016: Alt-PCs flott machen

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...
Windows 10 verhindert LINUX
Hans Wendel, 17.11.2015 17:47, 7 Antworten
Hallo alle, mit einem W10-Laptop (vorher war Win7) wollte ich LINUX ausprobieren. Alles, was ni...