Fazit

Die eigentliche Stärke von Dropbox liegen jenseits des simplen Hoch- und Runterladens von Dateien auf den Internetspeicher. Ändern Sie eine Datei innerhalb von ~/Dropbox, so merkt sich das Programm die älteren Versionen. Stellen Sie also irgendwann fest, dass Sie eine ältere Ausgabe der Datei benötigen, klicken Sie in Nautilus mit der rechten Maustaste auf die Datei innerhalb von ~/Dropbox und wählen den Menüpunkt Revisions aus. Es öffnet sich eine Webseite, in der Sie alle Versionen der Datei einsehen und wiederherstellen. Selbst gelöschte Daten restaurieren Sie über das Webfrontend.

Die Beiträge der Entwickler in den Foren und Blogs zeigen, dass sich das Unternehmen weiter um Linux bemüht. So steht beispielsweise eine ordentliche Integration in KDE auf dem Plan. Auch einen Dienst, der ohne grafische Oberfläche auskommt, haben die Entwickler angedacht. Das würde den Einsatz auf dem Server erleichtern. Aber nur der Schutz der Daten mit einem eigenen Schlüssel macht die Applikation vollends vertrauenswürdig.

Glossar

S3

Amazon hat sich als Online-Shop einen Namen gemacht. Neben dem Vertrieb von Büchern, CDs und DVDs offeriert Amazon jedoch eine Reihe von Diensten für die IT-Industrie [2]. Dazu gehören Speicherplatz in großen Mengen (Amazon Simple Storage Service), Rechenpower (Amazon Elastic Compute Cloud) und Datenbanken (Amazon SimpleDB).

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Synchronlaufen
    Ubuntu One und Dropbox – beide Online-Dienste erlauben das einfache Synchronisieren der Daten über mehrere Rechner. Wer macht das Rennen?
  • Dropbox für Linux, Windows und Smartphones
    Wichtige Dateien auf jedem Computer – egal, unter welchem Betriebssystem –, dem Smartphone und dem Tablet-PC verfügbar haben, stets in der aktuellen Version: Das bietet Ihnen der Webdienst Dropbox. Wir helfen bei der Einrichtung auf allen Geräten.
  • Daten auf einem anderen Rechner sichern
    Dateien auf einer externen Platte zu sichern, reicht meistens aus. Für besonders wichtige Daten sollten Sie zusätzlich über ein Backup im Netz nachdenken, am besten außerhalb der heimischen Wände.
  • Fotos zu Webdiensten hochladen
    Wer seine Smartphone-Bilder vor dem Veröffentlichen am heimischen Rechner bearbeiten möchte, dem hilft Dropbox dabei, sie dorthin zu kopieren.
  • Dropbox-Klon Ubuntu One
    Der cloud-basierte Dienst Ubuntu One geht in die öffentliche Betaphase. Über ihn lassen sich Rechner via Online-Speicher synchronisieren. Mit Details geizt Canonical aber bisher.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 10/2016: Kryptographie

Digitale Ausgabe: Preis € 0,00
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Probleme mit MPC/MPD
Matthias Göhlen, 27.09.2016 13:39, 0 Antworten
Habe gerade mein erstes Raspi Projekt angefangen, typisches Einsteigerding: Vom Raspi 3B zum Radi...
Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 6 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 4 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...
windows bootloader bei instalation gelöscht
markus Schneider, 12.09.2016 23:03, 1 Antworten
Hallo alle zusammen, ich habe neben meinem Windows 10 ein SL 7.2 Linux installiert und musste...