Deskbar-Applet

Die Entwickler des Deskbar-Applets, das einem Schweizer Taschenmesser gleicht, besannen sich auf alte Werte zurück. Das Programm zeigt die Chronik wieder in einem separaten Fenster an, wie es bis zur Version 2.18 üblich war. Einzelne Einträge aus der Chronik löschen Sie mit [Entf]. Insgesamt gesellen sich in der neuen Version sechs neue Addons zu den bereits vorhandenen dazu:

  • Taschenrechner: Anfragen wie 2*78-6*1.5 wertet Deskbar direkt aus und gibt das Ergebnis samt Anfrage zurück.
  • Google-Suche: Eine Alternative zur Yahoo-Suche. Beachten Sie, dass Sie dazu ein externes Paket (unter Ubuntu python-simplejson) benötigen.
  • Google-Code-Suche: Ein für Entwickler interessantes Plugin, das nach Funktionen in öffentlichem Quellcode sucht.
  • Yahoo Suggestions: Macht Vorschläge anhand vom Benutzer eingegebener Anfragen.
  • Wikipedia Suggests: Ähnlich wie Yahoo Suggestions, sucht jedoch auf den Wikipedia-Seiten nach Vorschlägen.
  • Twitter und identi.ca: Unterstützung für Blogging-Dienste.

Daneben integrierte Sebastian Pölsterl Capuchin [11]: Dieser Dienst läuft im Hintergrund, lädt bei Bedarf Plugins herunter und installiert diese.

Fernzugriff

Das Duo Vinagre [12] und Vino statteten die Maintainer mit neuen Eigenschaften aus: Im Vollbildmodus blendet Vinagre die Werkzeugleiste erst dann ein, wenn Sie den Mauszeiger in den oberen Fensterbereich bewegen. Zu den Neuheiten gehört aber auch, dass das Tool nun Bildschirminhalte besser verwaltet, wenn der entfernte Rechner mit einer höheren Auflösung arbeitet als der lokale (Abbildung 4). Ein neues Panel-Applet erlaubt einen schnellen Zugriff auf Lesezeichen und Hostsysteme. Ähnlich wie bei etwa bei Virtualbox [13] unterstützt Vinagre die Tastenkombination [Strg]+[Alt]+[Entf], die das entfernte System herunterfährt. Das erleichtert die Fernadministration.

Abbildung 4: Der VNC-Betrachter Vinagre skaliert die Auflösung automatisch, falls sich diese zwischen Gast- und Wirtsystem unterscheidet.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Ballast abwerfen
    Gnome 2.28 weist bereits den Weg zur Version 3.0: Ein neuer Unterbau verschlankt die Benutzeroberfläche und macht Schluss mit altem Ballast.
  • Gnome 2.30 ist (fast) fertig
    An die Versionsnummer Gnome 2.30 wird man sich vermutlich noch lange erinnern. Sie markiert den voraussichtlich letzten größeren Versionssprung vor Gnome 3.0 und ist jetzt als Release Candidate erhältlich.
  • Riesiger Zwerg
    Ab Ende April erscheinen unter anderem von Ubuntu, Mandriva und Fedora neue Distributionen, die in der Gnome-Variante auf das aktuelle Gnome 2.30 setzen. Dieser Artikel zeigt, welche Neuerungen in dieser Gnome-Version stecken.
  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor. In dieser Ausgabe lesen Sie Tipps zu Evolution, Evince, Vinagre, Hamster und Empathy.
  • Fünf neue Module in Gnome 2.24
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 2 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...