Home / LinuxUser / 2008 / 11 / Aktuell auf der Heft-DVD

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Aufmacher Artikel

Aktuell auf der Heft-DVD

15.01.2009

Netbooks liegen voll im Trend. Manche Hersteller passen von vornherein ein Linux-System an die Hardware an, sodass Sie nicht viel mehr zu tun haben, als den Einschaltknopf zu drücken und sich an der schnellen Startgeschwindigkeit zu freuen.

Sind Sie mit der vorab installierten Distribution unzufrieden oder hat sich der Hersteller des Modells Ihrer Wahl gar dafür entschieden, das Gerät mit Windows auszuliefern, so bietet die aktuelle DVD echte Alternativen: Unter dem etwas ungewöhnlichen Namen Fluxflux veröffentlicht ein Projekt schlanke Systeme, die auf dem Windowmanager Fluxbox aufsetzen. Dabei achten die Entwickler darauf, dass die für die gängigen Netbook-Varianten (EeePC, One A110, MSI Wind) jeweils wichtigen Modifikationen in den Code einfließen.

Damit Sie die Möglichkeit haben, das System in seinem vollen Umfang zu testen, haben wir außerdem noch die Standard-Edition auf den Datenträger gepackt. Sie booten diese über den entsprechenden Menüpunkt der Seite A. Alle anderen Fluxflux-Varianten finden Sie im Ordner LinuxUser/fluxflux/ auf der gleichen Seite der DVD.

Damit sind die Möglichkeiten aber noch nicht ausgeschöpft: Mit Foresight Linux ME 1.0 haben Sie außerdem die Möglichkeit, ein aktuelles Gnome auf eines der schlanken Netbooks zu bringen. Die Mobile Edition von Foresight passt bequem auf eine CD oder einen USB-Stick mit mindestens 600 MByte Speicherkapazität. Sie finden Foresight zudem als Live-Version im Boot-Menü der Seite A.

Falls Sie den Einsatz von Linux auf einem normalen PC planen, sollten Sie einen Blick auf CentOS 4.7 werfen. Das System basiert auf Red Hat Enterprise Linux, einer stabilen, für den Einsatz in der Industrie entwickelten Distribution. Damit haben Sie eine ausgezeichnete Grundlage, um mit diesem Datenträger ein aktuelles Produktivsystem hochzuziehen. Falls es dabei wider Erwarten doch mal im Gebälk knirscht, haben Sie mit der System Rescue CD 1.1.0 auch gleich das richtige Werkzeug zur Hand, um eventuelle Probleme einzukreisen und Daten zu retten.

Mit OpenSuse 11.0 E17 finden Sie einen ganz besonderen Augenschmaus auf der DVD. E17 steht für die Entwicklerversion des Windowmanagers Enlightenment, und der macht vor allem durch sparsamen Gebrauch der Ressourcen bei gleichzeitig ansprechenden Effekten auf dem Desktop von sich Reden.

Schlussendlich präsentiert LinuxUser in Kooperation mit dem Open Music Contest (siehe Artikel und Gastkommentar in dieser Ausgabe) das Ergebnis des Wettbewerbs für freie Musik: Starten Sie das Geexbox-System auf der Heft-DVD, dann spielt ein Audioplayer direkt die Stücke aus dem Sampler ab, den die OMC-Veranstalter nach dem Wettbewerb zusammengestellt haben. Zusätzlich finden Sie auf dem Datenträger die Labels und einen Einleger, mit dem Sie sich eine komplette Doppel-CD mit allem Drum und Dran erstellen.

Programme zu den Artikeln

Passend zu den Artikeln in dieser Ausgabe haben wir natürlich auch Programme auf der Heft-DVD, mit denen Sie das Gezeigte aus den Beiträgen gleich umsetzen. So stellen wir beispielsweise im Schwerpunkt das praktische Tool Dropbox vor, das über einen speziellen Folder Daten mit einem Server synchronisiert. Auf der DVD im Verzeichnis LinuxUser/dropbox/ finden Sie die Paket, um das Programm auf Ihrem System zu installieren.

Mit dem Tool Mixmaster sorgen Sie dafür, dass es Außenstehende unmöglich macht, Mails zu Ihnen zurückzuverfolgen. Dabei nutzt das Programm eine ähnliche Infrastruktur, wie der Onion-Router Tor. Mit den Archiven im Verzeichnis LinuxUser/mixmaster/ auf dem Datenträger, setzen Sie auf Ihrem System bei Bedarf auch einen sicheren Kanal für die elektronische Kommunikation auf.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

937 Hits
Wertung: 92 Punkte (3 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...