Aktuell auf der Heft-DVD

15.01.2009

Sie gilt ohnehin als eine der stabilsten Distributionen, aber mit der Debian Version 4.0r4 erhalten Sie ein System, das kaum noch aus dem Ruder läuft. Mit einer mönchsgleichen Geduld hämmern die Entwickler Fehler und Fußangel aus der Software heraus. Auf der Heft-DVD finden Sie das aktuelle Release, mit dem Sie ohne Probleme ein schlankes Server-System oder auch einen schmucken Desktop hochziehen. Die DVD-Variante bietet dabei die Möglichkeit, ein umfangreiches Sortiment an Software ohne Online-Verbindung direkt auszuspielen. Auch für ein Update einer bestehenden Installation eignet sich der Datenträger ausgezeichnet.

Ein spezielles Schmanckerl bietet die DVD für alle, die auf der Suche nach einem schlanken System für einen Router oder eine Firewall: Mit Devil Linux 1.2.15 sowie IPCop 1.4.21 finden Sie zwei ganz heiße Kandidaten auf dem Datenträger, die sich auch mit moderater Hardware zufrieden geben. Mehr zu den beiden Distributionen lesen Sie in dieser Ausgabe ab Seite 35.

Wer es mit der Freiheit der Software Ernst nimmt, aber nicht auf einen gewissen Komfort verzichten möchte, der hat mit Gnewsense 2.1 die richtige Wahl getroffen: Das Projekt aus dem Hause der Free Software Foundation hat es sich zum Ziel gesetzt, Ubuntu von allen nicht-freien Bestandteilen zu befreien. Mit der aktuellen Release legen die Entwickler nun ein System vor, mit eigenem Artwork und leicht modifiziertem Umfang. Lesen Sie mehr zu Gnewsense in den Distributions-News ab Seite 14.

Mit Schweizer Präzision haben die beiden Studenten Jürg Billeter und Raffaele Sandrini die neue Distribution Paldo Linux aus der Taufe gehoben. Wichtigstes Kriterium für die Entwickler war neben einer leichten Anpassbarkeit des System vor allem, dass es out of the box läuft, ohne das der Anwender große Klimmzüge unternimmt. Wie Ihnen das gelungen ist lesen Sie in dieser Ausgabe ab Seite 46. Auf der DVD finden Sie eine exklusive LinuxUser-Edition, die das Projekt extra für diese Ausgabe angefertigt hat.

Noch etwas früher im Entwicklungsstadium aber trotzdem auf einem guten Weg befindet sich Elive 1.8.6. Das Live-System (Abbildung 1) gibt Ihnen einen Eindruck in die neuen Techniken und Konzepte, die die Entwickler von Enlightenment verfolgen. Sie werfen bei Ihrem Desktop viel alten Ballast über Bord und schaffen es so, eine ansprechende Oberfläche auch auf alter Hardware mit akzeptabler Geschwindigkeit zu betreiben. Was Sie im Detail bei Elive erwartet, lesen Sie ab Seite 16 in diesem Heft.

Abbildung 1: Elive ermöglicht einen gefahrlosen Blick auf die neuen Techniken aus der Desktop-Umgebung Enlightenment DR 17.

Programme zu den Artikeln

Sicherheit gehört zu den obersten Geboten beim Umgang mit sensiblen Daten auf einem PC. Diese entstehen aber heutzutage sozusagen nebenbei: E-Mails, Kontodaten, Passwörter und andere persönliche Informationen landen im Handumdrehen auf der Festplatte. Da lohnt es sich ein paar Minute darüber nachzudenekn, welche Angriffsflächen der eigene Computer bildet.

Unser Schwerpunkt hält dazu eine Menge Informationen und Lösungen bereit. Und auch auf der Heft-DVD finden Sie beispielsweise mit IPCop (LinuxUser/ipcop/, Seite 35), Gibraltar (LinuxUser/gibraltar/, Seite 32), Lynis (LinuxUser/lynis/, Seite 41), Portknocker (LinuxUser/portknocker/, Seite 44) sowie RadialNet (LinuxUser/radialnet/, Seite 42) eine Menge interessanter Software, die die Texte im Heft ergänzt.

Auch empfindliche Hardware wie Festplatten bedürfen einer gewissen Aufmerksamkeit. Mit den Smartmontools, die wir in dieser Ausgabe ab Seite 62 vorstellen, haben Sie unaufdringlich, aber kontinuierlich ein Auge auf wichtige Parameter der Speichermedien. Falls die Distribution Ihrer Wahl die Software nicht vorhält, schauen Sie einfach ins Verzeichnis LinuxUser/smartmontools/ auf der DVD.

Darüber hinaus lohnt sich der Blick auf die Heft-DVD für jeden, der Thunderbird als Mailclient einsetzt: Mit fünf Top-Addons, die wir im Artikel ab Seite 58 beschreiben, erweitern Sie das Programm um zahlreiche Komfortfunktionen. Die kleinen Tools finden Sie im Verzeichnis LinuxUser/thunderbird-extensions/ auf dem Datenträger.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

title_2015_02

Digitale Ausgabe: Preis € 5,49
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 2 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...
Neue SuSE-Literatur
Roland Welcker, 14.01.2015 14:10, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, seit Hans-Georg Essers Buch "LINUX" und Stefanie Teufels "Jetzt lerne ich...
DVD abspielen unter openSUSE 13.1
Michael Pfaffe, 12.01.2015 11:48, 6 Antworten
Hallo Linuxer, Bisher habe ich meine DVD´s mit linDVD unter openSUSE abgespielt. Mit der Versi...
Kontrollleiste SuSE 12.3 gestalten
Roland Welcker, 31.12.2014 14:06, 1 Antworten
Wie bekomme ich das Icon eines beliebigen Programms (aktuell DUDEN) in die Kontrollleiste und kan...
flash-player
roland reiner, 27.12.2014 15:24, 7 Antworten
Mein Flashplayer funktioniert nicht mehr-Plug in wird nicht mehr unterstütz,auch über google chro...