Weiß bleibt weiß

Einen häufig auftretenden Fehler stellen Farbverfälschungen durch einen mangelhaften Weißabgleich dar. Zur Korrektur wählen Sie beim gleichnamigen Werkzeug den Schalter manuel setzen an. (Kleinere Übersetzungsfehler, wie das hier um einen Buchstaben zu kurz geratene "manuell", ziehen sich durch das ganze Interface des Programms.) Steuern Sie danach mit der eingeblendeten Pipette einen möglichst neutralen Bildabschnitt an, wie etwa eine Wolke oder eine Wand. Am oberen Fensterrand erscheinen währenddessen die RGB-Werte als Zahlen. Übernehmen Sie die Auswahl mit einem Linksklick. Mit den Reglern Farbtemperatur und Farbton korrigieren Sie eventuelle Abweichungen.

Licht und Schatten

Ein Klick auf Belichtung eröffnet eine ganze Reihe von Möglichkeiten, Einfluss auf die Helligkeit und den Kontrast des Bildes zu nehmen. Ganz oben sehen Sie den Regler Bel.Korrektur. Dieser erlaubt es, das Bild um bis zu fünf Blendenstufen heller oder dunkler zu belichten. Mit Lichter-Kompression schwächen Sie Spitzlichter ab. Noch mehr Kontrolle über die Lichtverteilung des Bildes erhalten Sie über die Tonwertkurve. Sie besteht aus einer diagonalen Linie, auf der Sie an beliebigen Stellen Bearbeitungsknoten anfügen und nach Wunsch anpassen (Abbildung 2) . Über dem Bearbeitungswerkzeug thront stets das RGB-Histogramm: Es zeigt, wie sich die Helligkeits- und Farbanteile im Bild verteilen.

Abbildung 2: Die Tonwertkurve erlaubt Ihnen das Anpassen der Helligkeitsverteilung im Bild, erfordert vom Anwender allerdings etwas Geduld und Erfahrung.

Eine weitere Belichtungskontrolle bieten das weiße und schwarze Warndreieck in der Schalterleiste. Aktivieren Sie diese, so erscheinen zu dunkle Passagen weiß und zu helle schwarz. Die Rubrik Schatten/Lichter enthält Werkzeuge, um Tonwertbereiche einzelner Bildausschnitte zu korrigieren. Beachten Sie, dass Sie diese Rubrik erst über den Eintrag eingeschaltet aktivieren müssen, bevor Sie das Werkzeug verwenden. Das Verschieben des Reglers Schatten (Abbildung 3) sorgt dafür, dass Rawtherapee zu dunkle Bereiche im Bild aufhellt. Ähnliches gilt für Lokaler Kontrast, das den Kontrast in kleinen Bereichen verändert.

Abbildung 3: Mit dem Werkzeug Schatten/Lichter stellt Rawtherapee sogar völlig abgedunkelte Bildelemente wieder her.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Entwicklungsmaßnahme
    Inzwischen bieten diverse Hersteller das professionelle Rohdatenformat auch in Kameras der unteren Preisklasse an. Welches Werkzeug für Sie das richtige ist, um sie zu bearbeiten und zu konvertieren, zeigt der Test.
  • Rawtherapee 2.4.1
    Unter Linux gab es bislang lediglich Insellösungen, die jeweils nur Teilbereiche des Workflows beim Verarbeiten von RAW-Bildern abdecken. Rawtherapee ändert das.
  • Expertenfeatures von Rawtherapee nutzen
    Gut versteckt hält Rawtherapee einige mächtige Funktionen bereit, die das Leben des Fotografen enorm erleichtern.
  • Entwicklungshilfe
    Im Mai erschien die in vielen Belangen überarbeitete Version 4.1 des RAW-Konverters Rawtherapee. Sie bringt etliche neue Features und Algorithmen mit.
  • RawTherapee erreicht Version 3.0
    Am 4. Januar 2010 gab Gabor Horvath die Bearbeitungssoftware RawTherapee als Open-Source-Variante frei. Mit ihr lassen sich, auch unter Linux, Bilder im RAW-Format manipulieren. Version 3.0 bringt gleich einige Optimierungen und neue Features mit.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 11/2014: VIDEOS BEARBEITEN

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 4 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...