Fazit

Gnome Commander bietet weit mehr Features, als in diesem Artikel zur Sprache kamen. So verfügt das Programm über die Möglichkeit, die Tastenkürzel individuell zu konfigurieren oder die Funktionalität über Plugins zu erweitern. Derzeit gibt es allerdings nur zwei Plugins – hier besteht also noch Aufholbedarf.

Für die nächste große Major-Version, deren genauer Erscheinungstermin noch nicht feststeht, planen die Entwickler einen Schwenk auf die neue Bibliothek für virtuelle Dateisysteme, Gio/GVFS, die in Nautilus bereits ausgiebig zum Einsatz kommt. Dann klappt vielleicht auch die Interaktion zum Beispiel mit dem virtuellen Ordner zum Brennen von Datenträgern besser. Auch das Interface verdient noch ein wenig Pflege: Darstellungfehler bei einem schmalen Fenster, wie in Abbildung 5, mindern den Nutzen der ansonsten recht klaren Oberfläche.

Abbildung 5: Bei einem etwas schlankeren Fenster treten derzeit noch kleine Bugs beim Darstellen der Oberflächenelemente auf.

Suchen Sie nach einer guten Alternative zu Nautilus und haben bereits einschlägige Erfahrungen – etwa mit Midnight Commander – gesammelt, fällt Ihnen der Einstieg in den Gnome Commander leicht.

Glossar

WebDAV

Web-based Distributed Authoring and Versioning erweitert das HTTP/1.1-Protokoll und erlaubt den Zugriff von Daten über den Webserver. Das GMX Mediacenter funktioniert nach diesem Prinzip.

SMB

Das Kommunikationsprotokoll Server Message Block findet sich vor allem in der Windows-Welt. Mit Samba liegt hierfür eine freie Implementation für Linux und andere Unix-Betriebssysteme vor.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Blick nach vorn
    Mit dem traditionellen Herbst-Release erfuhr Gnome wieder viele kleine aber nützliche Neuerungen. Mit Gnome 2.24 visieren die Entwickler nun langsam aber sicher auch die nächste Major-Version 3.0 an.
  • Dateiverwaltung der anderen Art mit dem Gnome Commander
    Mit zwei parallelen Ansichten verschafft Ihnen der Gnome Commander einen guten Überblick bei allen Aktionen im Dateisystem.
  • Gnome-Dateimanager im neuen Gewand
    Die Versionsnummer 2.6 scheint ein Garant für Änderungen zu sein. Besonders viel Neues wartet auf Anwender von Nautilus, bei dem sich nicht nur im Hintergrund, sondern auch optisch viel getan hat.
  • Riesiger Zwerg
    Ab Ende April erscheinen unter anderem von Ubuntu, Mandriva und Fedora neue Distributionen, die in der Gnome-Variante auf das aktuelle Gnome 2.30 setzen. Dieser Artikel zeigt, welche Neuerungen in dieser Gnome-Version stecken.
  • Tipps und Tricks zu Gnome
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 03/2017: EFFIZIENTES BÜRO

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 9 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 1 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...
Hilfe ich verstehe das AWK Programm nicht
Alex Krug, 09.02.2017 10:04, 3 Antworten
Hallo Liebe Linux Community, im zuge meiner Arbeit bin ich auf dieses AWK Programm gekommen....
Problem beim Upgrad auf Opensuse Leap 42.2
Klaus Sigerist, 09.02.2017 08:56, 6 Antworten
Hallo zusammen! Ich habe mein Opensuse 13.2 auf das neue Leap upgraden wollen. Nach dem Einlege...