Home / LinuxUser / 2008 / 08 / Auf der Schulbank

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Auf der Schulbank

Klassenraum-Management-Software iTalc

Probleme

Beim Einrichten der Software treten immer wieder einmal Probleme auf. Zu den häufigsten Ursachen gehören fehlerhaft eingerichtete Schlüssel: das heißt, die Dateirechte stimmen nicht. Dann gilt es zunächst zu prüfen, ob Sie Zugriff auf den privaten Schlüssel haben. Stellen Sie außerdem sicher, dass der Nutzer, unter dem ICA läuft, Zugriff auf den öffentlichen Schlüssel hat. Löst das nicht das Problem, hilft es unter Umständen, einen Blick in die Logdateien (/tmp/italc_client.log auf dem Schülerrechner und /tmp/italc_master.log auf dem Lehrerrechner) zu werfen.

Neben falschen Zugriffsrechten für Schlüssel verhindern oft Firewalls das Zustandekommen von Verbindungen. Stellen Sie also sicher, dass die Programme /usr/bin/ica und /usr/bin/italc ein- und ausgehenden Zugriff auf die Ports 5900 sowie 5858 haben. Viele weitere Tipps zu der Software finden sich im iTalc-Wiki [4].

Fazit

Dank der Praxis der Entwickler erscheint iTalc als ein rundes Paket für den Einsatz im Unterricht. Wichtige Funktionen erreichen Sie intuitiv über Schaltflächen und Kontextmenüs. Bei der Wahl einer Distribution, die iTalc bereits im Repository vorhält, machen auch die Installation sowie die Konfiguration wenig Arbeit. Angesichts knapper Kassen im Bildungshaushalt erscheint die Software so als eine lohnende Alternative.

Glossar

WOL

Wake-on-LAN. Ein Technik, bei der die Netzwerkkarte im PC auf ein Signal horcht, um den Rechner vom Standby aus einzuschalten. Entsprechende Tools verwenden die MAC-Adresse des Netzwerkgeräts, um präzise einen Rechner anzusteuern.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 119 Punkte (7 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...