Home / LinuxUser / 2008 / 07 / Leserbriefe

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Leserbriefe

Eine Frage der Birne

LU 06/2008, S.26ff: Die Artikel zum Thema Stromsparen fand ich sehr interessant. Ich habe mir selbst einen möglichst stromsparenden PC gebaut und hier und da ein Watt gespart. Am Ende stellte ich aber fest, dass meine Schreibtischbirne (60 W) mehr Strom zieht als der PC. Eine Umstellung auf eine Energiesparbirne hat da viel mehr gebracht, als alle aufwändigen Spezialtricks! Also nicht nur die Kiste unter dem Schreibtisch betrachten, sondern auch das Umfeld: Das Verhältnis von Aufwand zu Nutzen ist hier vielfach höher. Bernhard Bablok

Von Anwendern für Anwender

Ich beziehe Ihre Zeitschrift nun schon seit einiger Zeit und finde sie ausgesprochen gut und informativ. Allerdings habe ich da eine Idee, die ich hier gerne einmal äußern möchte: Ich würde es gut finden, wenn in LinuxUser auch der Anwender direkt zu Wort kommen könnte. Ich meine, es gibt zig verschiedene Distributionen und ebenso viele User, die die unterschiedlichsten Linux-Derivate nutzen. Warum sollte es nicht möglich sein, eine klitzekleine Seite den Lesern zu überlassen, die dort über ihre Erfahrungen mit "ihrer" Distribution berichten?

Das hätte gleich zwei positive Effekte: Zum einen könnten andere Anwender aus diesen Erfahrungen lernen, zum anderen würde wahrscheinlich dem einen oder anderen die Entscheidung, welches Linux für ihn das richtige wäre, leichter gemacht. Dabei muss nicht in jeder Ausgabe ein solcher Erfahrungsbericht stecken – jede zweite oder vierte tut es sicherlich auch. Jörg Scheuplein

LinuxUser: Was auf neuhochdeutsch so schön user generated content heißt und im Web 2.0 als der letzte Schrei gilt, gab und gibt es in LinuxUser schon immer: Fast alle unsere Autoren waren und sind keine Berufsschreiber, sondern "normalsterbliche" Linux-Anwender, die ihren Erfahrungsschatz in schriftlicher Form der Allgemeinheit zur Verfügung stellen. Insofern kommt in jedem LinuxUser "der Anwender" direkt zu Wort.

Falls auch Sie die Finger jucken, einen Artikel oder Gastkommentar zu verfassen, schreiben Sie einfach eine E-Mail mit einem entsprechenden Vorschlag und einem kurzen Konzept des geplanten Beitrags an redaktion@linux-user.de – wir setzen uns dann umgehend mit Ihnen in Verbindung. Den formalen Aufbau eines Artikels können Sie sich derweil schon einmal am Beispiel unseres Musterartikels unter http://www.linux-user.de/Autorenhinweise/Musterartikel/ ansehen.

Was nun den konkreten Vorschlag einer Serie von Erfahrungsberichten zu Distributionen betrifft: Den möchte ich hiermit zur allgemeinen Diskussion stellen – und als advocatus diaboli noch mit einigen Fragen garnieren: Gefiele Ihnen eher eine "magazinige" Serie zum Schmökern und Schmunzeln auf dem Level Ich-trinke-Jägermeister-weil… ? Oder sollte die Redaktion, um eine gewisse Vergleichbarkeit zu gewährleisten, einen festen Rahmen an abzuklopfenden Kriterien vorgeben, den der Autor dann noch individuell auffüllt? Oder halten Sie von der Idee möglicherweise gar nichts, weil die Erfahrungen anderer Ihnen bei der Entscheidung für oder gegen eine Distribution nicht wirklich weiter helfen?

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 120 Punkte (10 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...