Home / LinuxUser / 2008 / 07 / Debian auf Speed

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Aufmacher

Debian auf Speed

Sidux 2008-1

01.07.2008 Das Live-System Sidux bietet eine umfangreiche Hardware-Unterstützung und eine riesige Software-Auswahl bei leichter Installation.

Vor knapp zwei Jahren entstand die auf Debian "Sid" basierende Live-Distribution Sidux [1] als Fork von Kanotix [2]: Einige Entwickler waren mit der Art und Weise nicht zufrieden, wie sich Kanotix entwickelte, und gründeten daher ein eigenes Projekt. Seitdem erschienen bereits mehrere Versionen von Sidux. Das Projektteam legt großen Wert auf Aktualität der enthaltenen Programme und hat sich darum für den unstabilen Debian-Zweig "Sid" als Systembasis entschieden. Die Software von Sidux 2008-1 ist auf dem Stand von Debian "Sid" [3] vom 11. April 2008. Die Entwickler hoffen, in 2008 noch mindestens ein weiteres Release zu veröffentlichen.

Sidux gibt es in zwei Fassungen: Die knapp 370 MByte große KDE-Lite-Variante, jeweils für x86- und x86_64-Systeme verfügbar, enthält nur den KDE-Desktop und die wichtigsten KDE-Programme. Das ISO-Image der zweiten Sidux-Variante umfasst ungefähr 1,5 GByte und enthält das vollständige KDE 3.5.9 sowie zahlreiche weitere Programme. Dieses System, das Sie auch auf unserer Heft-DVD finden eignet sich sowohl für x86- aus auch für x86_64-Systeme. Beide Versionen von Sidux liegen auf der Homepage des Projekts und einigen Spiegelservern zum Download bereit.

Sidux im Überblick

System
Kernel 2.6.24
X.org 7.3
KDE 3.5.9 (en+de)
Fluxbox 1.0.0
Büro
OpenOffice 2.4.0
KMail 1.9.9
Kontact 1.2.9
Internet
IceWeasel 2.0.0.13
Konversation 1.0.1
Kopete 3.5.9
Multimedia
Amarok 1.4
Kaffeine 0.8.6
Kdetv 0.8.9
Digikam 0.9.3
Krita 1.6.3

Live und in Farbe

Das Live-System Sidux lädt zügig von der DVD recht schnell und erkennt die im Rechner verbaute Hardware recht. Die DVD enthält KDE 3.5.9 in englischer und deutscher Sprache. Wenn Sie Deutsch als Sprache für KDE und die installieren Programme bevorzugen, drücken Sie beim Erscheinen des Boot-Menüs [F2] und wählen Deutsch als Sprache aus. Nach dem Start sitzen Sie dann sofort vor einem lokalisierten Desktop.

Wie von Live-Systemen gewohnt, läuft Sidux nicht unbedingt rasend schnell; mit einem halbwegs aktuellen Rechner lässt sich aber gut arbeiten. Wenn Sie etwas mehr Geschwindigkeit benötigen, installieren Sie das System auf einem schnelleren Laufwerk.

Auf die Platte

Sidux lässt sich mithilfe zweier grafischer Programme sowohl auf der Festplatte als auch auf einem FAT-formatierten USB-Datenträger einrichten. Abbildung 1 zeigt das Programm zur Installation von Sidux auf der Festplatte.

Abbildung 1

Abbildung 1: Das Installationsprogramm erledigt das Einrichten des Systems in wenigen Schritten.

Das Programm zum Einrichten des Systems auf einem USB-Datenträger ist noch einfacher gehalten (Abbildung 3): Sie wählen das Ziellaufwerk aus und entscheiden, ob Sie einige Parameter (Cheatcodes) beim Systemstart mitgeben wollen. Bei der Auswahl der Cheatcodes hilft der Installer auf Wunsch.

Anschließend kopiert das Programm Sidux auf den USB-Datenträger. Dieses System lässt sich dann problemlos um weitere Programme erweitern oder weiter an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Abbildung 2

Abbildung 2: Die Installation von Sidux auf einem USB-Stick ist schnell erledigt.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

1258 Hits
Wertung: 80 Punkte (4 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...