Musikalisches Umfeld

Das Softwareangebot im Audio/Midi-Bereich ist überwältigend und weist so ziemlich alles auf, was Linux derzeit in diesem Segment bietet. Neben diversen Midi-Sequencern finden sich auch Soundserver, Notationswerkzeuge sowie Drumcomputer. Neben Unbekanntem tummeln sich große GNU-Programme wie Ardour, Audacity und Rosegarden. Im Sachen Büro setzt Musix auf KOffice und Abiword/Gnumeric, an Grafikprogrammen finden sich lediglich Gimp und Kuickshow. Die auf der Musix-Homepage erwähnte Videobearbeitungssoftware fand den Weg in die Distribution noch nicht.

Ganz in Debian-Manier findet der Anwender unter Musix weder Firefox, noch Thunderbird: Die adäquaten Anwendungen heißen hier Iceweasel und Icedove, unterscheiden sich aber ansonsten nicht von ihren Codegebern. Icedove fehlt allerdings noch und bedarf der Nachinstallation. An seiner Stelle sorgt KMail für einen reibungslosen Mailverkehr.

Fazit

Musix GNU+Linux präsentiert sich als kleine, schnelle Distribution mit interessantem Bedienkonzept. Es bietet alle wichtigen GNU-Programme aus der Sparte Musik/Audio/Midi. Das noch sehr junges Projekt könnte bald auch in Tonstudios Einzug halten – was aber nicht zuletzt von der Qualität der mitgelieferten Software abhängt.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Für Linux programmieren
Alexander Kramer, 25.11.2017 08:47, 0 Antworten
Ich habe einen Zufallsgenerator entworfen und bereits in c++ programmiert. Ich möchte den Zufalls...
Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit