Zenwalk selbst gebaut

Zenwalk bietet in der Live-Version eine bequeme Möglichkeit, eine auf die eigenen Bedürfnisse angepasste Variante des Systems herzustellen. Dazu ergänzen Sie ein laufendes System um die Programme, die Sie benötigen oder löschen solche, die Sie nicht brauchen und wählen dann das Programm Live Clone aus dem Zenpanel, um eine Kopie des laufenden Systems in Form einer ISO-Datei zu erzeugen (Abbildung 1). Live Clone erweist sich vor allem dann als praktisch, wenn es gilt, viele Rechner mit einem gleich konfigurierten System auszustatten oder zum Beispiel Schülern identische Systeme zum Arbeiten an die Hand zu geben.

Abbildung 1: Das Programm Live Clone erzeugt ein angepasstes Live-System.

Fazit

Zenwalk kommt als sauber zusammengestelltes, funktionales System daher. Die Installation gelingt einfach und geht dank des kompakten Systems schnell von der Hand. Die Distribution läuft auch auf älteren Rechnern und Notebooks noch flüssig.

Mit dem Softwaremanagement-Tool Netpkg installieren und deinstallieren Sie Programme mit wenigen Mausklicks. Das Auflösen von Abhängigkeiten klappt sicher, das Softwareangebot fällt umfangreich aus. Zur Not greifen Sie auf Pakete aus dem aktuellen Slackware-Fundus zurück.

Infos

[1] Slackware: http://www.slackware.com

[2] Zenwalk: http://www.zenwalk.org

[3] XFCE: http://www.xfce.org

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 2 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 4 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...
Linux und W7 im Netz finden sich nicht
Oliver Zoffi, 06.02.2015 11:47, 3 Antworten
Hallo! Ich verwende 2 PCs, 1x mit W7prof 64 Bit und einmal mit Linux Mint 17 64 Bit, welches ich...
Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...