Aufmacher

Mandriva 2008.1 im Überblick

Frühjahrsputz

Rechtzeitig zum Frühling haben die Entwickler Mandriva Linux eine Frischzellenkur verpasst. Das Ergebnis des Frühlingserwachens trägt die Versionsnummer 2008.1.

Die französisch-brasilianische Koproduktion Mandriva Linux, die 2005 beim Zusammenschluss von Mandrake Linux und Conectiva begann, resultiert aktuell in Mandriva 2008.1. Mit dieser Version heben die Entwickler wieder diverse Softwarepakete auf den aktuellen Stand, zudem feilten sie an einigen Details.

Putzmittel beschaffen

Auf dem Datenträger zum Heft finden Sie die DVD-Version von Mandriva 2008.1 (Abbildung 1). Auf der offiziellen Homepage [1] stehen darüber hinaus noch weitere CD-Abbilder zum Herunterladen bereit. Der Unterschied zwischen der "One"-Edition und der "Free"-Edition liegt darin, das erstere auch kommerzielle Software (zum Beispiel Grafiktreiber) mitbringt, wohingegen letztere ausschließlich freie Software enthält [2].

Abbildung 1: Mandriva setzt noch auf Version KDE 3.5.9, bringt aber KDE 4 zum Antesten mit.

Auftragen und polieren

Die Installationsroutine wirkt durchdacht und ermöglicht es, Mandriva problemlos auch als Zweit- oder Drittbetriebssystem zu installieren. Im Test erkannt das Setup die Hardware im PC und konfigurierte sie korrekt. Für spätere Eingriffe ins System bringt Mandriva zusätzlich ein Universalwerkzeug (Abbildung 2) mit, das Sie via Menü | Werkzeuge | Systemwerkzeuge | Den Computer konfigurieren starten.

Abbildung 2: Im Mandriva Linux Kontrollzentrum nehmen Sie alle systemnahe Einstellungen vor.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 05/2017: Linux unterwegs

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo
grep und sed , gleicher Regulärer Ausdruck , sed mit falschem Ergebnis.
Josef Federl, 15.04.2017 00:23, 1 Antworten
Daten: dlfkjgkldgjldfgl55.55klsdjfl jfjfjfj8.22fdgddfg {"id":"1","name":"Phase L1","unit":"A",...
IP Cams aufzeichnen?
Bibliothek der Technischen Hochschule Mittelhessen / Giessen, 07.04.2017 09:25, 7 Antworten
Hallo, da nun des öfteren bei uns in der Nachbarschaft eingebrochen wird, würde ich gern mein...
WLAN lässt sich nicht einrichten
Werner Hahn, 21.03.2017 14:16, 2 Antworten
Dell Latitude E6510, Ubuntu 16.4, Kabelbox von Telecolumbus. Nach Anklicken des Doppelpfeiles (o...
"Mit Gwenview importieren" funktioniert seit openSuse 42.2 nicht mehr
Wimpy *, 20.03.2017 13:34, 2 Antworten
Bisher konnte ich von Digitalkamera oder SD-Karte oder USB-Stick Fotos mit Gwenview importieren....