Der Teufel liegt im Detail

Bei genauerem Hinsehen finden sich ein paar Makel: So enthält das KDE-Menü einige Doppeleinträge. Wie Abbildung 5 zeigt, tauchen neben Hilfe und Datei/Ordner Suchen noch weitere Menüeinträge doppelt auf. Der Grund dafür: Sowohl KDE-3- als auch KDE-4-Programme warten auf ihren Einsatz und nutzen im Menü die gleichen Namen. Die eine Hilfe gehört demnach zu KDE 3 und kommt in Deutsch daher, wohingegen die KDE-4-Hilfe Englisch spricht (Abbildung 6). Andere Distributionen lösen diese Koexistenz dadurch, dass sie Duplikaten die jeweilige Versionsnummer mitgeben.

Abbildung 5: Das KDE-Menü enthält überflüssige Doppeleinträge.
Abbildung 6: Sprachenwirrwar: KDE4-Applikationen können auch unter KDE3 benutzt werden, sprechen dort aber Englisch.

Fazit

Knoppix war schon immer etwas mehr als ein rein textbasiertes Rettungssystem. Dennoch fällt auf, dass sich die weitere Entwicklung zunehmend in Richtung Desktop-System verschiebt. Sicherlich ist der Ansatz, das Grundsystem von DVD oder CD zu booten und nur die persönlichen Daten auf einem USB-Stick oder dergleich zu speichern, durchaus interessant – trotzdem geben die meisten Anwender einem fest installierten Linux den Vorzug. Immerhin lasst sich auch Knoppix 5.3 auf die Festplatte übertragen und dort von eventuell als Ballast Empfundenem befreien. Es funktioniert dann wie eine "normale" Debian-basierte Distribution. Als Leitfaden dazu hilft beispielsweise das Knoppix-Kompakt-Buch [2] von Galileo.

Infos

[1] Homepage von Knoppix: http://www.knopper.net/knoppix/

[2] Openbook "Knoppix kompakt": http://www.galileocomputing.de/openbook/knoppix/

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Cebit 2010: Neue Knoppix-Version 6.3
    Zum Start der Cebit veröffentlicht der deutsche Linux-Experte Klaus Knopper Version 6.3 seines Betriebssystems Knoppix. Knopper hält täglich einen Vortrag im Open-Source-Forum in Halle 2.
  • Klaus Knopper über sein neues Linux
    Zur CeBIT bringt Klaus Knopper, einer alten Tradition folgend, ein neues Release von Knoppix heraus. Hier erzählt er, welche Neuerungen die runde Nummer 7.0 rechtfertigen.
  • Ideal für USB: Knoppix 7.3 Medialinx Edition
    Die Mutter aller Live-Distributionen wartet in ihrer jüngsten Inkarnation Knoppix 7.3 mit Neuerungen wie UEFI-Boot, Desktop-Export und einfachem Upgrade auf. Unsere exklusive Medialinx Edition bringt außerdem den Adobe Reader und das Flashplayer-Plugin mit.
  • Knoppix mit aktualisierter Software
    Klaus Knopper hat sein Live-System Knoppix in einer neuen Version freigegeben. Sie bringt vor allem einige Software-Komponenten auf den aktuellen Stand. Unter anderem kommt jetzt der Kernel 4.7.9 zum Einsatz, der nicht vom berüchtigten „Dirty Cow Bug“ betroffen ist.
  • CeBIT-2015-Knoppix
    Knoppix ist ein Live-Linux, das Sie zum Testen verwenden und bei Bedarf auch fest auf der Platte installieren können. Pünktlich zur Computermesse CeBIT 2015 hat Entwickler Klaus Knopper in Kooperation mit unserer Schwesterzeitschrift Linux-Magazin im März Version 7.5 fertiggestellt, die Sie auf unserer Heft-DVD finden.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2016: Neue Desktops

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Drucker Epson XP-332 unter ubuntu 14.04 einrichten
Andrea Wagenblast, 30.11.2016 22:07, 2 Antworten
Hallo, habe vergeblich versucht mein Multifunktionsgerät Epson XP-332 als neuen Drucker unter...
Apricity Gnome unter Win 10 via VirtualBox
André Driesel, 30.11.2016 06:28, 2 Antworten
Halo Leute, ich versuche hier schon seit mehreren Tagen Apricity OS Gnome via VirtualBox zum l...
EYE of Gnome
FRank Schubert, 15.11.2016 20:06, 2 Antworten
Hallo, EOG öffnet Fotos nur in der Größenordnung 4000 × 3000 Pixel. Größere Fotos werden nic...
Kamera mit Notebook koppeln
Karl Spiegel, 12.11.2016 15:02, 2 Antworten
Hi, Fotografen ich werde eine SONY alpha 77ii bekommen, und möchte die LifeView-Möglichkeit nu...
Linux auf externe SSD installieren
Roland Seidl, 28.10.2016 20:44, 1 Antworten
Bin mit einem Mac unterwegs. Mac Mini 2012 i7. Würde gerne Linux parallel betreiben. Aber auf e...