Home / LinuxUser / 2008 / 05 / Linux to go

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Linux to go

Knoppix 5.3.1

Der Teufel liegt im Detail

Bei genauerem Hinsehen finden sich ein paar Makel: So enthält das KDE-Menü einige Doppeleinträge. Wie Abbildung 5 zeigt, tauchen neben Hilfe und Datei/Ordner Suchen noch weitere Menüeinträge doppelt auf. Der Grund dafür: Sowohl KDE-3- als auch KDE-4-Programme warten auf ihren Einsatz und nutzen im Menü die gleichen Namen. Die eine Hilfe gehört demnach zu KDE 3 und kommt in Deutsch daher, wohingegen die KDE-4-Hilfe Englisch spricht (Abbildung 6). Andere Distributionen lösen diese Koexistenz dadurch, dass sie Duplikaten die jeweilige Versionsnummer mitgeben.

Abbildung 5

Abbildung 5: Das KDE-Menü enthält überflüssige Doppeleinträge.

Abbildung 6

Abbildung 6: Sprachenwirrwar: KDE4-Applikationen können auch unter KDE3 benutzt werden, sprechen dort aber Englisch.

Fazit

Knoppix war schon immer etwas mehr als ein rein textbasiertes Rettungssystem. Dennoch fällt auf, dass sich die weitere Entwicklung zunehmend in Richtung Desktop-System verschiebt. Sicherlich ist der Ansatz, das Grundsystem von DVD oder CD zu booten und nur die persönlichen Daten auf einem USB-Stick oder dergleich zu speichern, durchaus interessant – trotzdem geben die meisten Anwender einem fest installierten Linux den Vorzug. Immerhin lasst sich auch Knoppix 5.3 auf die Festplatte übertragen und dort von eventuell als Ballast Empfundenem befreien. Es funktioniert dann wie eine "normale" Debian-basierte Distribution. Als Leitfaden dazu hilft beispielsweise das Knoppix-Kompakt-Buch [2] von Galileo.

Infos

[1] Homepage von Knoppix: http://www.knopper.net/knoppix/

[2] Openbook "Knoppix kompakt": http://www.galileocomputing.de/openbook/knoppix/

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 32 Punkte (6 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...