Fazit

Die Tabelle "Import- und Export-Möglichkeiten" zeigt, auf welche Formate sich die Grafikprogramme unter Linux verstehen. Zum Bearbeiten von Corel-Draw-Daten gibt es nur ein natives Linux-Programm: SK1 und dessen Kommandozeilenderivat Uniconvertor. Es exportiert die Dateien problemlos in das Format von Adobe Illustrator, das ein Weiterverarbeiten in anderen Programmen ermöglicht.

Daten im Format von Adobe Illustrator zeigten sich wesentlich umgänglicher. So liest zum Beispiel Inkscape Zeichnungen in diesem Format ein. Das Zeichnungsformat von Micrografx Designer spielte schon unter Windows eine wesentlich kleinere Rolle als die meisten anderen Formate. Darum sieht es mit dem Support für dieses Formats unter Linux noch düsterer aus.

Das recht neue Programm Uniconvertor erlaubt die Übernahme von Zeichnungen aus Windows-Programmen in die Linux-Welt. Die Ergebnisse des Konverters überzeugten im Test, einzig Schriften bereiten zuweilen Probleme beim Umsetzen. In Verbindung mit dem Zeichenprogramm SK1 steht so eine vollständig auf freier Software basierend Lösung des Konvertierungsproblems zur Verfügung. Der sicherste Weg, unter Windows erstellte Zeichnungen unter Linux weiterzubearbeiten, besteht aber dennoch darin, diese Zeichnungen bereits unter Windows in das Format von Adobe Illustrator zu konvertieren und unter Linux mit OpenOffice Draw weiterzubearbeiten.

SVG taugt als universelles Austauschformat noch nicht, da die Zeichenprogrammen es in höchst unterschiedlicher Tiefe implementieren: Sie unterstützen jeweils nur einen unterschiedlich großen Teil der SVG-Spezifikationen, so dass der Datenaustausch zum Glücksspiel gerät. Am besten schlägt sich hier Inkscape, das SVG nahezu perfekt umsetzt.

Sind sie darauf angewiesen, Daten unter Windows und Linux zu bearbeiten, sollten Sie zu Inkscape oder OpenOffice Draw greifen und die Dateien im Format dieser Programme speichern. Beide Programme laufen auf beiden Systemen und garantieren eine nahtlose Übernahme der Zeichnungen.

Infos

[1] Inkscape: http://www.inkscape.org

[2] OpenOffice: http://de.openoffice.org

[3] Skencil: http://www.skencil.org

[4] Uniconvertor: http://sk1project.org/modules.php?name=Products&product=uniconvertor

[5] Zeichenprogramm SK1: http://sk1project.org

[6] Python-Homepage: http://www.python.org

[7] Python Image Library: http://pythonware.com/products/pil/

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Vektorzeichenprogramme
    Nach Jahren der Abstinenz gibt es mittlerweile einige Linux-Programme zum Zeichnen von Karten, Schaubildern und anderen Illustrationen. Wir haben uns sieben Programme angesehen, die angetreten sind, CorelDraw oder Designer vergessen zu machen.
  • Vektorzeichenprogramme
    Das Zeichnen von Schaubildern, Ablaufdiagrammen und verlustfrei skalierbaren Illustrationen war lange eine Domäne von Windows-Software wie Corel Draw oder Micrografx Designer. Mittlerweile buhlt eine Reihe Linux-Programme um die Gunst der Kreativen.
  • Inkscape 0.91 freigegeben
    Das Zeichenprogramm Inkscape ist in Version 0.91 erschienen, die zahlreiche kleine Änderungen mitbringt. So geht Inkscape nicht nur flotter zu Werke, auch den Import von CorelDraw-Bildern haben die Entwickler verbessert.
  • Inkscape 0.46 bearbeitet PDFs
  • KIllustrator - ein vektorbasiertes Zeichenprogramm
    Das Ziel des KIllustrator-Projektes ist es, ein frei verfügbares vektorbasiertes Zeichenprogramm, vergleichbar mit Corel DrawTModer mit Adobe IllustratorTM, zu entwickeln. 
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 02/2016: Alt-PCs flott machen

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...
Windows 10 verhindert LINUX
Hans Wendel, 17.11.2015 17:47, 8 Antworten
Hallo alle, mit einem W10-Laptop (vorher war Win7) wollte ich LINUX ausprobieren. Alles, was ni...