Aufmacher

Innovation und Freiheit

Chemnitzer Linux-Tage 2008

01.03.2008
Zum zehnten Mal in Folge treffen sich Open-Source-Begeisterte im Rahmen der Chemnitzer Linux-Tage 2008 im knallorangen Hörsaalgebäude der TU Chemnitz zu Erfahrungsaustausch. Auch diesmal wartet wieder einem hochkarätiges Programm auf die Besucher.

Zu den absoluten Highlights der deutschen Linux-Community zählen die Chemnitzer Linux-Tage, die seit 1999 alljährlich am ersten März-Wochenende in den Räumen der TU Chemnitz stattfinden. Neben einem großzügigen Ausstellungsbereich und einem hochkarätigen Vortragsprogramm wartet die Veranstaltung auch mit zahlreichen Workshops zum Mitmachen auf.

Die Chemnitzer Linux-Tage 2008 (CLT08) [1], die am 1. und 2. März stattfinden, stehen wie in den vergangenen Jahren schon auf einer breiten Basis: So beteiligen sich an der Organisation neben vielen Freiwilligen aus den Reihen der Studenten auch die Chemnitzer Linux-Usergroup, die Fakultät für Informatik, das Rechenzentrum der TU Chemnitz sowie der Individual Network Chemnitz e.V. Das Motto lautet dieses Jahr "Innovation durch Freiheit".

Anreise und Eintritt

Die Chemnitzer Linux-Tage 2008 finden am 1. und 2. März 2008 im zentralen Hörsaal- und Seminar-Gebäude der Technischen Universität Chemnitz statt. Es befindet sich auf dem Campusgelände an der Reichenhainer Straße 90. Umfangreiche Informationen zur Anreise finden Sie auf der Website der CLT08 [2].

Der Eintritt kostet wie schon in den letzten Jahren 5 Euro, die Karte gilt für beide Veranstaltungstage. Sie entrichten den Eintritt ohne Anmeldung direkt beim Besuch der Veranstaltung, ein Vorverkauf findet nicht statt. Für die Teilnahme an einem der Workshops (das gilt für vorgeplante Themen wie für On-demand-Workshops) fällt eine zusätzliche Teilnahmegebühr von 5 Euro an.

Ausstellung und Vorträge

Auch bei den CLT08 wandelt sich das weitläufige Foyer des Hörsaalgebäudes wieder in eine Ausstellungsfläche. Dort zeigen unter dem Slogan "Linux-Live" Projekte und kommerzielle Anbieter, wie sie mit Linux und Open-Source-Software arbeiten.

Das Vortragsprogramm gliedert sich in in je sechs Tracks pro Tag. Neben spezialisierten Vorträgen, wie zu den Themen Freies Wissen, Datenbanken, Hardware oder Internet, richten sich eine ganze Reihe von Themen explizit an Einsteiger, um ihnen den Umgang mit Linux nahe zu bringen oder bei den nächsten Schritten nach der Installation zu helfen. Vorträge, die sich besonders für Einsteiger eignen, sind im Vortragsprogramm [3] mit einem Stern gekennzeichnet.

Linux-Tage interaktiv

Wer von der Theorie in die Praxis wechseln möchte, klemmt seinen Laptop unter den Arm und nimmt an einem der angebotenen Workshops teil. Aufgrund der beschränkten Platzanzahl ist es sehr zu empfehlen, sich bereits vorab anzumelden [4].

Finden Sie unter den angebotenen Workshops nicht das richtige für Sie, dann schlagen Sie das Thema doch einfach für einen der "Workshops on Demand" vor [5]: Finden sich genügend Interessenten für ein Thema, übernimmt ein sachkundiger Betreuer die Hands-on-Veranstaltung. Diese Konzept hat die CLT letztes Jahr erstmals erprobt und wiederholt es aufgrund des guten Erfolgs.

Falls Sie ein Problem mit Ihrem Linux-System haben, das Sie allein nicht lösen können, dann melden Sie Ihren "Patienten" doch einfach zu einer Behandlung in der Praxis von "Dr. Tux" an [6]. Bei einem individuellen Beratungstermin versuchen dort Linux-Experten mit Ihnen gemeinsam das Problem zu lösen.

Auch dieses Jahr gibt es wieder eine Keysigning-Party, die am 1. März um 18:00 Uhr im Keller des Veranstaltungsgebäudes stattfindet, sowie die Gelegenheit, zu vergünstigten Konditionen LPI-Prüfungen abzulegen [7].

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Chemnitzer Linux-Tage 2013
    Das Hörsaalgebäude der TU Chemnitz mit dem markanten orangenen Anstrich bildet auch in diesem Jahr wieder den Rahmen für die traditionellen Linux-Tagen. Hochkarätige Referenten und Aussteller geben sich ein Stelldichein unter dem diesjährigen Motto "Wahl: Freiheit".
  • Chemnitzer Linux-Tage 2011
    Auch dieses Jahr treffen sich Open-Source-Begeisterte wieder im knallorangen Hörsaalgebäude der TU Chemnitz zu den traditionellen Linux-Tagen. Unter dem Motto "Freiheit leben" wartet wieder ein hochkarätiges Programm auf die Besucher.
  • Chemnitzer Linuxtage stehen vor der Tür
    Es sind nur noch fünf Tage bis zur allerletzten Deadline. Dann endet auch die Möglichkeit, Themenvorschläge für die Workshop on Demand einzureichen.
  • Chemnitzer Linux-Tage 2012
    Auch dieses Jahr treffen sich Open-Source-Begeisterte wieder im knallorangen Hörsaalgebäude der TU Chemnitz zu den traditionellen Linux-Tagen. Unter dem Motto "Kernelkraft und erneuerbare Synergien" wartet wieder ein hochkarätiges Programm auf die Besucher.
  • Daten, Dienste und Dämonen
    Zum zwölften Mal in Folge treffen sich Open-Source-Begeisterte dieses Jahr im knallorangen Hörsaalgebäude der TU Chemnitz zu den Chemnitzer Linux-Tagen. Unter dem Motto "Dienste & Dämonen" wartet wieder ein hochkarätiges Programm auf die Besucher.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_09

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...