Toony Text

Vielen Computerspiele benutzen Schriftarten mit sportlichem oder cartoonartigem Aussehen, um der Atmosphäre des Spiels gerecht zu werden. Um diese Technik effizient einzusetzen, brauchen wir eine abgerundete Schriftart, wie das bei Ubuntu mitgelieferte MgOpen Moderna.

Zu Beginn erstellen Sie ein neues Bild und fügen einen beliebigen Text ein. Dann färben Sie den Text ein und erstellen eine Auswahl aus der Textebene (Ebene | Transparenz | Zur Auswahl hinzufügen). Verkleinern Sie die Auswahl um zwei Pixel und erstellen Sie eine weitere Ebene, die Sie in Bump umbenennen. Drücken Sie die Taste [L], um das Verlaufswerkzeug auszuwählen; ändern Sie die Form in Formangepasst (sphärisch) und markieren Sie die Option Anpassende Hochrechnung (Abbildung 6, Beispiel (B)). Markieren Sie im Ebenendialog nun wieder die Textebene. Um den Verlauf zu zeichnen, halten Sie die linke Maustaste gedrückt und ziehen die Maus in eine beliebe Richtung. Gimp wendet den Verlauf automatisch auf die Auswahl an (Abbildung 6, Beispiel (C)).

Abbildung 6: (A) Der eingefärbte Text, (B) die Verlaufsoptionen, (C) die mit dem Verlauf gefüllte Form in der Auswahl.

Gleichzeitiges drücken von [Umschalt]+[Strg]+[A] entfernt die Auswahl. Erstellen Sie eine weitere neue Ebene und füllen diese mit Schwarz. Als nächstes wählen Sie die Bump-Ebene aus dem Ebenendialog. Benutzen Sie Ebene | Nach unten vereinen, um die Bump-Ebene, mit der gerade erstellten schwarzen Ebene zu vereinen und benennen Sie die zusammengesetzte Ebene Bump-Map. Wenden Sie einen Gaußsche Weichzeichner (Filter | Weichzeichner | Gaußscher Weichzeichner) von 2 an und und wiederholen Sie den Vorgang einmal.

Gehen Sie jetzt zu Filter | Licht und Schatten | Lichteffekte. Es erscheint der Dialog Licht Effekte. Auf dessen linker Seite sehen Sie ein Kontrollkästchen namens Interaktiv. Ist die Checkbox noch nicht aktiviert, wählen Sie sie jetzt an. Wechseln Sie dann zum Reiter Licht und ändern Sie den Typ von Punkt zu Gerichtet.

Als nächstes klicken Sie auf den Reiter Material-Reiter und setzen die Werte für Glühen und Hell auf Null. Glanz belassen Sie bei 0,50, Poliert setzen Sie auf 6,00. Auf dem Reiter Bump-Map markieren Sie die Checkbox Bump-Mapping aktivieren. Bevor Sie aber mit OK bestätigen, wählen Sie als Bump-Map-Bild aus der Dropdown-Liste die Ebene Bump-Map, wie auf Abbildung 7 unten zu sehen. Um den "Toony"-Effekt der Variante (A) in Abbildung 8 zu erhalten, ändern Sie jetzt im Ebenendialog den Ebenenmodus der Bumpmap-Ebene in Bildschirm.

Abbildung 7: Das Lichteffekte-Fenster zeigt wichtige Werte.

Wenn Sie den Text schön abgerundet und glatt haben wollen, wählen Sie die Textebene im Ebenendialog aus und klicken auf Ebene | Transparenz | Auswahl aus Alphakanal. Erstellen Sie dann eine neue Ebene (Ebene | Neue Ebene), füllen Sie die Auswahl mit Schwarz und verkleinern (Auswahl | Verkleinern) diese um zwei Pixel.

Danach drücken Sie [Strg]+[X], um die Auswahl zu löschen, woraufhin Sie einen schwarzen Rand rund um den Text erhalten (Abbildung 8, Beispiel (B)). Ändern Sie den Ebenenmodus dieser Ebene zu Faser mischen und setzen Sie die Deckkraft auf 30 Prozent. Das Resultat bringt die rundliche Form des Textes besser zur Geltung (Abbildung 8, Beispiel (C)). Das Beispiel (D) in Abbildung 8 zeigt eine Variante des gleichen Textes in einer anderen Farbe. Sollten Sie mehr Glanz brauchen, spielen Sie etwas mit den Stufen der Bumpmap-Ebene.

Abbildung 8: (A) Flacher Glanz, (B) die Schrift mit einem kleinen Rahmen, (C) den Rahmen nutzen, um Tiefe zu schaffen, (D) mit Farben herumspielen.

Der Lichtfilter bietet eine perfekte Variante um Text-Effekte zu erzeugen. Verkleinern Sie zum Beispiel die maximale Höhe auf dem Reiter Bump-Map, dann entspricht das Ergebnis eher einer Metall-Textur.

Rundtext

Um einen rund laufenden Text zu erstellen, brauchen Sie Gimp 2.3.x. (unstable) oder 2.4.x. Wir beschreiben im Folgenden, wie Sie ein kreisförmiges Logo anlegen. Zunächst schreiben Sie mit dem Text-Werkzeug ([T]) den geplanten Text für das Logo. Kümmern Sie sich nicht darum, wenn der Text die Grenzen des Bildbereiches überschreitet (Abbildung 9). Da es sich hier um eine Text-Ebene handelt, behält Gimp alle Informationen bei, sofern Sie die Datei im nativen XCF-Dateiformat speichern.

Abbildung 9: Aus diesem Text erstellen Sie ein rundes Logo.

Um eine kreisförmige Auswahl auf dem Bildbereich zu zeichnen, wählen Sie das Auswahlwerkzeug Ellipse, indem Sie [E] drücken. Um einen perfekten Kreis zu erhalten drücken Sie die Umschalttaste, während Sie die Auswahl erzeugen (Abbildung 10A). Diese Methode funktioniert sogar, während eine Auswahl bearbeitet wird – ein neues Feature in Gimp 2.4.

Über Auswahl | Nach Pfad lassen Sie Gimp einen Pfad aus der Auswahl erstellen. Diesen prüfen Sie im Dialog Pfade. Als nächstes drücken Sie [Umschalt]+[Strg]+[A], um die Auswahl zu deaktivieren. Mit [T] aktivieren Sie nun das Textwerkzeug und klicken einmal mit der linken Maustaste auf den Text im Bildbereich. Im Werkzeugs-Options-Dialog sehen Sie eine Schaltfläche namens Text an Pfad. Sobald Sie diese anklicken, richtet sich der Text entlang dem vorher erstellten Kreispfad aus (Abbildung 10).

Abbildung 10: (A) Einen Kreisförmigen Pfad für den Text erstellen, (B) der Text auf dem kreisförmigen Pfad.

Die Form des gekrümmten Textes beruht auf dem momentan ausgewählten Pfad im gleichnamigen Dialog. Weist das Bild mehr als eine Pfadebene auf, müssen Sie zunächst sicherstellen, dass Sie den richtigen Pfad ausgewählt haben, bevor Sie fortfahren.

Gimp startet den Text oben in der Mitte des Pfads. Bei einem kürzeren Text möchten Sie diesen vielleicht drehen, damit er sich gleichmäßig nach links und rechts verteilt – oder Sie möchten, dass ein ganz bestimmtes Wort oben in der Mitte steht. Gimp hält die normale Ebene und die Pfadebene getrennt von einander. Um den Textpfad zu drehen, müssen Sie Gimp ausdrücklich sagen, dass Sie die Pfadebene umformen wollen.

Öffnen Sie dazu den Ebenendialog und stellen sie sicher, dass die Textebene ausgewählt ist. (Wenn Sie einen Pfad aus dem Text erstellen, gibt Gimp der daraus resultierenden Pfadebene automatisch einen Namen, der zum Text passt.) Drücken Sie nun [Umschalt]+[R], um den Dialog Drehen zu aktivieren, und markieren Sie im Hauptfenster von Gimp in der Toolbox Drehen unter Transformation das Symbol für den Pfad. Klicken Sie nun mit der linken Taste auf das Bild, erscheint der Drehen-Dialog. Hier legen Sie den Grad der Drehung über den Schieberegler oder mit einem Winkel fest (Abbildung 11).

Abbildung 11: (A) Der Pfadebenen-Dialog, (B) das Rotations-Werkzeug für Pfade, (C) der Pfad nach der Rotation.

Jetzt soll noch etwas Farbe ins Spiel kommen. Klicken Sie mit der rechte Maustaste im Pfad-Dialog auf den kreisförmigen Pfad und wählen Sie Auswahl aus Pfad um eine Auswahl zu erstellen. Über die zwei bisherigen Ebenen legen Sie dann eine weitere, transparente. Färben Sie diese nun mit dem Füllwerkzeug beliebig ein, so erscheint nur der Text in der gewünschten Farbe. Mit ein wenig Übung lassen sich so komplette Logos erstellen. Ein Beispiel zeigt Abbildung 12.

Abbildung 12: Ein komplettes Logo mit kreisförmigem Text.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Related content

  • Effizienter arbeiten mit Gimp
    Die hier aufgeführten Tipps und Tricks bringen Ihnen Gimp-Funktionen und -Arbeitstechniken näher. Wir zeigen, wie Sie mit dem Programm Hauswände verschönern oder wie Ihre Fotomotive regelrecht aus dem Rahmen fallen.
  • Anwendertipps und kleine Kniffe zu Gimp
    Die Gimp-Tipps zeigen diesmal, wie Sie den gern in Werbespots eingesetzten Lomo-Effekt simulieren, mit dem Pfadwerkzeug arbeiten und mit Filtern Ihre Fotos aufpeppen.
  • 3D-Effekte mittels Bump-Mapping erzeugen
    Manche Bilder profitieren von einem leichten 3D-Effekt oder eignen sich aufgrund des Motivs für eine Projektion auf ein Objekt. Mit den richtigen Gimp-Filtern erledigen Sie diese Aufgaben mit wenigen Klicks.
  • Anwendertipps und kleine Kniffe zu Gimp
    Die hier aufgeführten Tipps und Tricks bringen Ihnen Gimp-Funktionen und -Arbeitstechniken näher. Wir zeigen Ihnen tolle Fotoeffekte wie den Tilt-Shift-Effekt oder das warme Leuchten und zeigen, wie Sie einzelne Webseitenelemente – wie etwa einen Post-it-Notizzettel – erstellen.
  • Web-Seiten layouten mit Gimp
    Übersichtliche Homepages definieren sich über's Layout. Da liegt es nahe, mit einem Grafikprogramm zunächst die Oberfläche festzulegen und daraus den HTML-Code zu generieren. Der Alleskönner Gimp macht's möglich.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_08

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...
openSUSE 13.1 - Login-Problem wg. Fehler im Intel-Grafiktreiber?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:26, 8 Antworten
Hallo Linux-Community, habe hier ein sogenanntes Hybrid-Notebook laufen, mit einer Intel-HD460...
Fernwartung für Linux?
Alfred Böllmann, 20.06.2014 15:30, 7 Antworten
Hi liebe Linux-Freunde, bin beim klassischen Probleme googeln auf www.expertiger.de gestoßen, ei...