Objekte am Pfad ausrichten

Vielseitige Möglichkeiten beschert die neue Funktion Muster entlang Pfad, die Sie im Menü Effekte | Aus Pfad erzeugen finden. Damit richten Sie ein Objekt (in Abbildung 4 den Stern) an einem anderen Objekt aus (im Bild die Kugel). Wählen Sie für den Effekt bei Kopien des Musters Repeated und als Deformationstyp Ribbon. Das Ergebnis: Mit nur einem Stern erzeugen Sie einen effektvollen Sternenhaufen. Wichtig ist dabei, welches Objekt Sie zuerst markieren: Das zuerst markierte richten Sie am zweiten aus. Kehren Sie die Reihenfolge um, verändern sich auch die Objektbezüge.

Abbildung 4: Mit einer neuen Erweiterung richten Sie Objekte ohne viel Arbeit aneinander aus. Der Effekt ist beeindruckend.

Die Ausrichtung an Pfaden funktioniert auch mit Gruppen von Objekten, die Sie über Objekt | Gruppieren oder [Strg]+[G] vorher zusammengefügt haben. Ebenfalls interessant ist das Ausrichten von Schriften an Pfaden. Dazu erstellen Sie sich einen beliebigen Schriftzug und wandeln diesen über Pfad | Objekt in Pfad umwandeln um. Erstellen Sie dann eine geschwungene Kurve. Dazu aktivieren Sie über [Umschalt]+[F6] zunächst das Bezierwerkzeug. Klicken Sie dann einmal mit der linken Maustaste ins Arbeitsfenster. Drücken Sie bei gehaltener Maustaste die Tasten [Umschalt]+[Strg], um eine gerade, waagerechte Linie zu erzeugen. Ziehen Sie mit gedrückter Maustaste diese Linie auf, lassen Sie die Maustaste los und doppelklicken Sie am Ende. Rufen Sie nun über [F2] das Werkzeug zum Bearbeiten der Linie auf. Markieren Sie mit der Maus einen der Endpunkte, sodass er sich erst rot und dann blau verfärbt. Mit gedrückter linker Maustaste ziehen Sie nun die Linie in eine Kurvenform. Über die Anfasser optimieren Sie die Kurve anschließend noch weiter.

Markieren Sie nun zuerst den Schriftzug und danach die Kurve. Wählen Sie aus dem Menü Effekte | Aus Pfad erzeugen | Muster entlang Pfad. Stellen Sie die Option Single stretched ein, erzeugt Inkscape nur eine einzige Kopie, die zudem der Länge der Kurve entspricht. Die Option Ribbon sorgt dafür, dass sich die Buchstaben aufrecht an der Kurve ausrichten, die Option Snake dagegen schmiegt die Grundlinie der Zeichen an die Kurve an (Abbildung 5).

Abbildung 5: Tolle Schrifteffekte ohne Aufwand: Oben sehen Sie den Originalschriftzug, unten den Ausrichtungspfad. Dazwischen die Schrift mit der Option Ribbon, darunter mit der Option Snake am Pfad ausgerichtet.

Farbeffekte hinzufügen

Ebenfalls neu in Inkscape 0.45 sind die Farbeffekte, die Sie folgerichtig im Menü Effekte | Farbe finden. Damit verändern Sie quasi im Handstreich Füllungen, Striche und Füllmuster ohne großen Aufwand, aber dennoch mit zahlreichen Optionen (Abbildung 6).

Abbildung 6: Mit den neuen Farbeffekten bleibt Ihnen das mühsame Suchen in den Untermenüs erspart. Stattdessen ändern Sie die Objektfarben auf Knopfdruck.

Änderungen an Farbton, Helligkeit oder Sättigung der Farben (HSL) nimmt Inkscape in Fünf-Prozent-Schritten vor. Wählen Sie die Effekte Heller oder Dunkler, geht es im Abstand von zehn Prozent nach oben oder unten. Alle anderen Effekte machen das, was der Name signalisiert: Blau entfernen zum Beispiel oder Negativ, der ein Objekt in Komplementärfarben einfärbt.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Perfekte Linien
    Vektorillustrationen bieten gegenüber Pixelgrafiken den großen Vorteil, dass sie sich in jeder beliebigen Größe anzeigen und ausdrucken lassen. Mit Inkscape gestalten auch Sie im Handumdrehen Vektorzeichnungen, die sich sehen lassen können.
  • SVG Marker in Inkscape
  • Kreative Inkscape-Effekte in der Praxis
    Das Vektorzeichenprogramm Inkscape beherrscht nicht nur spröde Bleistift- oder Tuschelinien: Es imitiert bei Bedarf auch die eleganten Pinselschwünge eines Ölgemäldes. Drei leicht nachvollziehbare Beispiele stellen das unter Beweis.
  • Inkscape-Effekte gekonnt einsetzen
    Neben den grundlegenden Zeichenfunktionen bietet Inkscape ausgefeilte Effekte, die Vektorlinien in weich fließende Pinselschwünge verwandeln oder das Zeichnen von feingezähnten Papierrisskanten automatisieren.
  • Vektorgrafik mit Inkscape
    Vektorgrafik ist die Wahl der Profis, wenn es darum geht, auf dem Computer zu zeichnen. Mit Inkscape gelingen solche Bilder auch unter Linux. Unser Workshop demonstriert die Bedienung des Programms.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 10/2016: Kryptographie

Digitale Ausgabe: Preis € 0,00
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Probleme mit MPC/MPD
Matthias Göhlen, 27.09.2016 13:39, 2 Antworten
Habe gerade mein erstes Raspi Projekt angefangen, typisches Einsteigerding: Vom Raspi 3B zum Radi...
Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 6 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 4 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...
windows bootloader bei instalation gelöscht
markus Schneider, 12.09.2016 23:03, 1 Antworten
Hallo alle zusammen, ich habe neben meinem Windows 10 ein SL 7.2 Linux installiert und musste...