Home / LinuxUser / 2008 / 02 / Kreativität pur

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Kreativität pur

Vektorgrafik mit Inkscape 0.45

Neue Funktionen

Möchten Sie Inkscape von Grund auf kennen lernen, empfehlen wir Ihnen einen Artikel von Peter Kreußel [4]. Wir stellen hier die neue Version vor, die sich als Annäherung an kommerzielle Lösungen versteht, wenngleich der Termin für eine Version 1.00 von Inkscape noch in den Sternen steht. So geben sich die Entwickler vor dem möglichen großen Sprung zunächst – neben der Reparatur bekannter Fehler – mit zahlreichen Detailverbesserungen in den Funktionen sowie der Bildschirmdarstellung zufrieden [5]. Insgesamt präsentiert Inkscape sich bereits jetzt als ziemlich ausgereiftes Vektorzeichenprogramm, wie Abbildung 1 beweist.

Abbildung 1

Abbildung 1: Michael Grosberg zeigt in einer Beispieldatei von Inkscape, wozu das Vektorzeichenprogramm in der Lage ist.

Gaußscher Weichzeichner

In der neuen Version haben die Entwickler Inkscape einen Gaussian-Blur-Filter spendiert, den Sie über das Menü Objekt | Füllung und Kontur oder über [Umschalt]+[Strg]+[F] erreichen. Dort finden Sie den Schieberegler Weichzeichner, mit dem Sie das markierte Objekt manipulieren. Wichtig zu wissen: Der Effekt lässt sich jederzeit rückgängig machen, indem Sie den Regler einfach wieder auf 0,0 stellen. Zudem lässt sich das weich gezeichnete Objekt als Ganzes weiter bearbeiten – auch das ist ein Vorteil von Vektor- gegenüber Pixelgrafiken.

Die Qualität des Weichzeichners definieren Sie in den Inkscape-Einstellungen im Reiter Filter, den Sie über [Umschalt]+[Strg]+[P] erreichen. Dabei gilt es, eine Balance zwischen Einstellungsgüte und Arbeitsgeschwindigkeit zu finden.

Eine der beliebtesten Anwendungen für diesen Effekt stellt das Erzeugen von Objektschatten dar: Zeichnen Sie zum Beispiel einen Stern, duplizieren Sie ihn über [Strg]+[D] und weisen dem neuen Objekt die Farbe Black sowie über den Gaußschen Weichzeichner eine diffuse Kontur zu. Stellen Sie das Objekt über Objekt | Nach ganz unten absenken hinter das Ursprungsobjekt und versetzen Sie es ein wenig: Schon haben Sie einen guten Schatteneffekt.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 97 Punkte (14 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...