Aufmacher

Heft-DVDScreamix 1.0 LinuxUser-Edition

Safety first

Nur wer die Bedrohung kennt, kann seinen PC vor Angriffen schützen. Screamix hilft, die Schwachstellen zu finden.

Die große Mehrheit aller Angriffe über das Internet gehen nicht von versierten Hackern aus, sondern von so genannten Script-Kiddies, die dazu einfach zu bedienende Angriffstools verwenden. Die nutzen in aller Regel bekannte Schwachstellen aus, die der Anwender auf seinem Rechner noch nicht behoben hat.

Um solche Schwachstellen in Ihrem System aufzudecken, bevor es andere, verwenden Sie am besten die selben Techniken und Werkzeuge wie die potenziellen Angreifer. Mit diesem Ziel schickt Francesco Soccolini seine Distribution Screamix 1.0 [1] ins Rennen. Sie basiert auf dem bewährten und stabilen Ubuntu 6.06 LTS mit Gnome als Desktop-Umgebung und verfügt ähnlich wie BOSS [2] und Backtrack [3] über eine Vielzahl von Programmen zum Aufspüren von Sicherheitslücken.

Booten und einrichten

Um Screamix zu starten, legen Sie die LinuxUser-DVD ein und booten Ihren Rechner. Achten Sie dabei, dass das DVD-Laufwerk in der Bootreihenfolge im BIOS an erster Stelle steht. Wählen Sie aus dem Boot-Menü Screamix 1.0 - live und drücken Sie die Eingabetaste. Nach Abschluss des Bootvorgangs erscheint zunächst ein etwas gewöhnungbedürftiges Desktop-Theme, das Sie über System | Präferenzen | Thema Ihrem persönlichen Geschmack anpassen. Verwendet Ihr PC eine nicht von Linux unterstützte WLAN-Karte, binden Sie via Ndiswrapper (System | Verwaltung | Windows Wireless Driver) einen Windows-Treiber in das System ein. Um Screamix auf dem Rechner zu installieren, genügt es auf das Installieren-Icon auf dem Desktop zu klicken. Die benötigten Systemressourcen entsprechen denen einer Standard-Ubuntu-Distribution.

Feature-Count

Die Paketliste von Screamix liest sich wie das Who is who der Sicherheitsprogramme zur passiven Überwachung des Netzes sowie zur aktiven Analyse von Schwachstellen. Zu den wichtigsten davon zählen zweifellos der Security-Scanner Nessus [4] und der Penetration-Tester Metasploit Framework 3.0 [5]. Metasploit erlaubt potenzielle Schwachstellen von Rechnern aufzuspüren und mittels selbst definierter Payloads zu testen. Zum Überwachen drahtloser Netzwerke bringt die Distribution unter anderem Airsnort, Prismstumbler und Kismet mit. Eine Übersicht der wichtigsten sicherheitsrelevanten Anwendungen finden Sie in der Tabelle "Screamix: Security-Tools".

Screamix: Security-Tools

Tool Funktion
Airsnort 0.2.7 WLAN-Sniffer
Aircrack 2.3-3 WLAN WEP/WPA-Cracker
Prismstumbler 0.7.0 WLAN-Sniffer
Kismet 2005.08 WLAN-Monitoring-Tool
Ettercap 0.7.3 Man-in-the-Middle-Attacken
Fcrackzip 0.3 ZIP-Passwort-Cracker
Fping 2.4b Erweitertes Ping-Tool
Iptraf 2.7 Netzwerktraffic messen
John the Ripper 1.6 Aufspüren unsicherer Passwörter
Netcat 1.10 Multifunktionales Netzwerk-Tool
Netsed 0.01 Manipulieren von Netzwerkpaketen
Nmapfe 4.03 Grafisches Frontend für den Nmap-Portscanner
Ngrep 1.44 Kommandozeilenbasierter Traffic-Monitor
Sniffit 0.3.7 Paket-Sniffer und Netzwerk-Monitoring-Tool
Tcpick 0.2.1 TCT-Stream-Sniffer und Connection-Tracker

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 04/2017: SPEZIAL-DISTRIBUTIONEN

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

WLAN lässt sich nicht einrichten
Werner Hahn, 21.03.2017 14:16, 0 Antworten
Dell Latitude E6510, Ubuntu 16.4, Kabelbox von Telecolumbus. Nach Anklicken des Doppelpfeiles (o...
"Mit Gwenview importieren" funktioniert seit openSuse 42.2 nicht mehr
Wimpy *, 20.03.2017 13:34, 2 Antworten
Bisher konnte ich von Digitalkamera oder SD-Karte oder USB-Stick Fotos mit Gwenview importieren....
Ich habe eine awk Aufgabe und bekomme es nicht so Recht hin
Dennis Hamacher, 10.03.2017 18:27, 1 Antworten
Ich hoffe Ihr könnt mir dabei helfen oder mir zeigen wie der Befehl richtig geschrieben wird. Ich...
Unter Linux Open Suse Leap 42.1 einen Windows Boot/ ISO USB Stick erstellen...
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:26, 1 Antworten
Hallo, weiß jemand wie ich oben genanntes Vorhaben in die Tat umsetzen kann ? Wäre echt dankba...
Druckertreiber installieren OpenSuse42.1
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:22, 1 Antworten
hallo, kann mir BITTE jemand helfen ich verzweifel so langsam. Habe einen Super Toner von Canon...