Home / LinuxUser / 2008 / 01 / Der Werwolf im Mondschein

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Der Werwolf im Mondschein

Fedora 8

Neues & Altes

Neu in der Werwolf-Ausgabe ist ein Werkzeug zur Firewall-Konfiguration. Das erreichen Sie über das Administrationsmenü. Der eingebaute Wizard, den Sie über das Menü-Icon starten, fragt nach der Anzahl der Netzwerkzugänge und Ihrem Wissen zum Thema Firewall, informiert Sie aber nicht über seine Zaubereien. Einzelne Ports zu bestimmten Diensten, wie ssh oder ftp schalten Sie zwar problemlos frei, für tiefergehende Konfigurationen brauchen Sie aber weiterhin einen Editor. Über den Menüpunkt für Masquerading richten Sie mit wenigen Mausklicks einen voreingestellten Router ein, den Sie über die Schnittstellen eth, ippp, isdn, ppp und tun betreiben. Im Privatbereich stellt das neue Tool durch seine Einfachheit eine gute Hilfe dar, Profis schreiben die Konfiguration für ihre Firewall sicher weiterhin von Hand.

Laut eigener Aussage arbeitet Suns Java-Umgebung durch eine Änderung am X.org-Server nicht mehr mit Fedora zusammen. Die Community möchte das freie GPL-Java "IcedTea" etablieren. Wer in seinem Produktivsystem also auf Suns Java setzt, sollte auf Fedora 8 verzichten.

Die neue Audio-Schnittstelle PulseAudio, die im Vorfeld auch als das "Audio-Compiz" bezeichnet wurde, bereitete auf unseren Testsystemen keine Probleme. Liest man allerdings die Erfahrungsberichte der User in den einschlägigen Foren, scheint PulseAudio noch nicht mit allen Soundkarten ordnungsgemäß zu kooperieren.

Zahlreiche kleinere Neuerungen und Verbesserungen bringt der aktuelle Kernel 2.6.23 mit: So wartet Fedora bereits jetzt mit neuen Treibern für WLAN-Karten (unter anderem Broadcom und Ralink) auf, welche andere Distributionen noch nicht übernommen haben.

Unerklärlich fanden wir beim Test allerdings, wie sich aus Fedora 7 bekannte Übersetzungsfehler [6] bis in die finale Version 8 der Distribution durchmogeln konnten, wie Abbildung 9 zeigt.

Abbildung 9

Abbildung 9: Alte Fehler, wie hier die unlogische Beschreibung zum Druckernamen, bestehen bereits seit drei Releases.

Im Gegensatz zu OpenSuse, das vor einigen Wochen erschien, gewährt Fedora auch keine Vorschau auf das angekündigte neue KDE 4, sondern setzt konsequent auf die stabile Version 3.5.8. Eine Außnahme bildet hier der eigentlich für KDE 4 bestimmte GoogleEarth-Nachbau Marble, den Sie bereits über Pirut nachinstallieren.

Fazit

Fedoras achter Wurf entpuppt sich als moderne, stabile Distribution mit großem Softwarekatalog auf aktuellem Stand und mit den neuesten Treibern. Die Installation von den Live-Medien klappte anstandslos und das System lief im Test sehr stabil. Die Unterschiede der beiden Live-CDs lassen sich auf Desktop-typische Eigenheiten zurückführen, die Sie aber mit wenigen Handgriffen beseitigen beziehungsweise an Ihre Bedürfnisse anpassen.

Die Neuerungen PulseAudio und IcedTea müssen sich im Alltag erst noch bewähren. Fedora-7-Anwender sollten daher abwägen, ob Sie die besseren und neueren Treiber – etwa für WLAN-Karten – tatsächlich benötigen. Für Fedora 6 hingegen läuft im Dezember der Support aus, wodurch sich ein Upgrade schon aus Sicherheitsgründen empfiehlt.

Was Fedora fehlt, ist ein Killerfeature, das es von den anderen großen Distributionen abhebt. Im Gegenteil: In einigen Bereichen hinkt der Werwolf den aktuellen Releases von Ubuntu und OpenSuse noch etwas hinterher. So verpassen es die Entwickler, mit entscheidenden Usability-Vorteilen (wie einheitliche Systemwerkzeuge) den Werwolf deutlich vom Mondschein abzuheben.

Fedora 8 im Überblick

Komponente   Version
Kernel   2.6.23
GCC     4.1.2
X.org   7.2
Yum     3.2.5
Gnome   2.20
KDE     3.5.8
Openoffice   2.3
Web: Firefox 2.0.0.6
Email: Evolution 2.12.0
Infos

[1] Fedora-Homepage http://fedoraproject.org/de/

[2] Releasenotes http://docs.fedoraproject.org/release-notes/f8/de/

[3] Fedora Download http://fedoraproject.org/de/get-fedora

[4] Grundlagen SELinux http://www.os-t.de/PDFs_SELinux/2363_Kap_12.pdf

[5] Multimedia für Fedora http://rpm.livna.org

[6] Rene Gäbler: "Die saubere Distro"; LU 08/2007, II ff.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 128 Punkte (12 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...