Home / LinuxUser / 2008 / 01 / Der Werwolf im Mondschein

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Der Werwolf im Mondschein

Fedora 8

Erste Schritte

Haben Sie das Netzwerk bereits während der Installation eingerichtet, meldet sich nach dem Start des installierten Systems der Updatemanager, um die bis dato aufgelaufenen Aktualisierungen zu installieren. Der Paketmanager Pirut erledigt den Job und arbeitet anschließend ausgesprochen zügig die Liste der Updates ab.

Über das Menü Anwendungen | Software hinzufügen/entfernen, bzw. System | Software hinzufügen/entfernen unter KDE, erreichen Sie die zentrale Softwareverwaltung, die sich in die sechs Verwaltungsgruppen Desktopumgebungen, Anwendungen, Softwareentwicklung, Server, Basissystem und Sprachen untergliedert. Diese wiederum fassen viele RPMs in Untergruppen zusammmen. So verbergen sich hinter der Verwaltungsgruppe Anwendungen die Programmpakete Bildungssoftware, Grafik oder auch Spiele und Zeitvertreib. Wer einzelne Softwarekomponenten installieren will, klickt ein solches Programmpaket an und betätigt weiter unten den Schalter Optional Packages.

Die Softwareverwaltung lässt sich durch die logischen Untergruppen kinderleicht bedienen: Eine Suchfunktion arbeitet schnell und zuverlässig. Haben Sie das fehlende Sprachpaket kde-i18n-German nachinstalliert, schreiten Sie zur Aktivierung der deutschen Sprache: Klicken Sie auf Control Center | Regional & Accessibility | Country/Region & Language und fügen Sie über den Schalter Add Language, German hinzu. Zugegeben – etwas viel Action für eine Lokalisation.

Der Paketmanager wirkt sehr einfach und schlank. Mit zwei Mausklicks stellen Sie den Standard-Desktop auf Gnome oder XFCE um. Der Download zieht sich hin, aber einfacher lässt sich ein Desktop kaum wechseln. Über das Menü Bearbeiten | Repositories binden Sie neue Paketquellen ein. Fedora bietet die Zweige Fedora, Development, Source, Testing und Update an. Weil Red Hat/Fedora keine Patente verletzen will, fehlen der Distribution viele multimediale Pakete, etwa zum Abspielen von MP3-Dateien. Hier springt das Livna-Projekt in die Bresche.

Für Sound und Bild

Das Livna-Projekt [5] ähnelt dem Packman-Repository unter OpenSuse. Um Ihre Paketverwaltung um die Livna-Quellen zu erweitern, schreiben Sie aber keine langen Adressen in Konfigurationsdateien, laden lediglich die Datei http://rpm.livna.org/livna-release-8.rpm herunter und installieren sie. Das funktioniert auch ganz automatisch, wenn Sie die Adresse im Browser Konqueror eingeben. Fedora öffnet das Paket dann mit Pirut, der es gleich installiert. Von nun an warten im Paketmanager unter Bearbeiten | Repositories auch die Einträge livna, livna-development, livna-source und livna-testing auf Sie. Sie installieren nun auch die MP3-Funktionalität oder diverse Codecs für MPlayer, Vlc und andere ohne weiteren Aufwand nach.

Bei aller Einfachheit beschränkt sich der Paketverwalter aber auch nur auf das Nötigste. Funktionen zum Verwalten unterschiedlicher Paketversionen fehlen beispielsweise.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 128 Punkte (12 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...