Aufmacher

Neue Wege

Foresight Linux 1.4 mit brandneuem Gnome 2.20

01.11.2007
,
Foresight kommt als erstes Linux mit Gnome 2.20 – die Macher mögen es auch sonst topaktuell..

Alle neuen und interessanten Techniken in einer Distribution vereint – mit diesem anspruchsvollen Ziel machten sich die Entwickler von Foresight Linux [1] an die Arbeit. Jetzt liegt die Version 1.4 vor, die Sie auch auf der Heft-DVD finden. Sie bringt als erste Distribution überhaupt den neuen Gnome-Desktop 2.20 [2] mit. Zudem vereint Foresight Techniken wie das Framework Avahi [3], das mittels Zeroconf das Einrichten des Netzwerks dramatisch vereinfacht, oder das Paketmanagement Conary [4], das distributionsübergreifend arbeitet.

Welche Features die vorliegende Version genau enthält, zeigt die Tabelle "Programmversionen". Da sich Foresight aber recht rasch weiterentwickelt, lohnt es sich, häufiger ein Update vorzunehmen. Beachten Sie aber: Trotz sorgfältiger Arbeit handelt es sich bei vielen Programmen um Software, die sich derzeit noch stark wandelt. Es kann daher vorkommen, dass Ihr System nicht immer stabil läuft. Nutzen Sie es nicht für die tägliche Arbeit, und legen Sie Sicherheitskopien aller wichtigen Daten auf dem Rechner an.

Programmversionen

Beagle 0.2.18
F-Spot 0.4.0
Avahi 0.6.20
HAL 0.5.9
Conary 1.1.95
Mono 1.2.5
(Alle Versionen nach Update.)

Live-System testen

Die Linux-User-DVD enthält ein Live-System von Foresight Linux. Das können Sie nicht auf die Festplatte spielen, vielmehr lädt die Distribution alle notwendigen Programme in den Arbeitsspeicher. Auf diese Weise fahren Sie ausgiebige Tests, ohne Foresight zu installieren.

Legen Sie einfach die DVD in das Laufwerk und booten Sie den Rechner von der DVD, wozu Sie gegebenenfalls die Boot-Reihenfolge im BIOS ändern müssen. Nach dem Neustart des Rechners erscheint das Boot-Menü mit dem Linux-User-Logo. Hier wählen Sie mit Hilfe der Pfeiltasten Foresight 1.4 aus und drücken [Eingabe]. Am Anmeldeprompt (Abbildung 1), der im Grünton von Foresight Linux erscheint, geben Sie keinen Usernamen und kein Passwort ein, sondern klicken links oben auf Click here to login, woraufhin Gnome 2.20 startet.

Abbildung 1: Hier genügt ein Klick auf die Schrift links oben, Username und Passwort benötigen Sie nicht.

Tastaturwechsel

Nach dem Start verpassen Sie der Tastatur zunächst ein anderes Layout – sonst scheitern Sie, sobald Sie Zeichen wie "@" oder "/" eingeben. Unter System | Preferences | Keyboard finden Sie Abhilfe. Im Reiter Layout klicken Sie auf die Schaltfläche Add, suchen aus dem Dropdown-Menü Layouts den Punkt Germany heraus und geben als Tastaturvariante im Menü darunter Eliminate dead keys an. Mit einem Klick auf Add übernehmen Sie die Änderungen. Nun erscheint auch Germany in der Liste (Abbildung 2). Löschen Sie den Eintrag U.S. English einfach, indem Sie auf Remove klicken.

Abbildung 2: Stellen Sie zunächst das Layout des Keyboards von Englisch auf Deutsch um, andernfalls funktioniert Ihre Tastatur nur sehr umständlich.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 2 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 3 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...
Linux und W7 im Netz finden sich nicht
Oliver Zoffi, 06.02.2015 11:47, 3 Antworten
Hallo! Ich verwende 2 PCs, 1x mit W7prof 64 Bit und einmal mit Linux Mint 17 64 Bit, welches ich...
Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...