Métamorphose

Wer lediglich massenhaft Dateien und Verzeichnisse benamsen möchte, auf Tagging dabei aber verzichten kann, findet im kompakten Python-Programm Métamorphose das Mittel zum Zweck. Nach dem ersten Programmstart wählen Sie zunächst die Sprache, bevor das Hauptfenster erscheint. Die Oberfläche von Métamorphose gliedert sich übersichtlich in Reiter, in denen Sie je nach Anwendungsfall die geeigneten Optionen finden (Abbildung 3). Als recht praktikabel erweist sich auch die horizontale Teilung des Programmfensters in einen Arbeits- und Vorschaubereich.

Abbildung 3: Über eine Reiterstruktur erreichen Sie alle Programmfunktionen von Métamorphose..

Zu Beginn wählen Sie im Reiter Auswahl den Ordner, in dem sich die umzubenennenden Dateien befinden. Nur rot markierte Dateien verändert das Programm nach Ihren Wünschen. Verfeinern Sie die Auswahl bei Bedarf durch die Angabe von Ausdrücken (Buchstaben, Zahlen) im Bereich Filter (in Abbildung 3 blau umrandet) oder klicken Sie auf die Dateien, die Sie nicht bearbeiten wollen.

Im Reiter Hauptmenü (Abbildung 4) entscheiden Sie jetzt über die Regeln, nach denen Métamorphose die Dateinamen modifiziert. Gleich in der ersten Zeile geben Sie bei Bedarf ein Präfix (Vorsilbe, wird vor den Ursprungsnamen gesetzt) und ein Suffix (Nachsilbe, am Ende des Namens) an und entscheiden, ob nur der Dateiname oder auch die Erweiterung betroffen sein sollen. Klicken Sie auf OK, beginnt die Umwandlung. Zeigt das untere Fenster alle Dateien grün hinterlegt an, war die Aktion erfolgreich.

Abbildung 4: Lassen Sie sich nicht durch die Fülle der Optionen verwirren: Métamorphose hilft mit Tipps.

Arbeiten mit regulären Ausdrücken

Ein wenig mehr ans Eingemachte geht es mit der Verwendung von regulären Ausdrücken [3], deren vollen Funktionsumfang Sie in Hilfe | regulärer Ausdruck finden. Durch dieses Feature haben Sie die Möglichkeit, sehr gezielt und genau Muster in einer großen Anzahl von Dateinamen aufzuspüren. Einmal ausgemacht, lassen Sie durch das Programm die gewünschten Zeichen einsetzen.

Gehen Sie wie folgt vor, um Bilder einer Digitalkamera mit Namen wie IMG_123.JPG in aussagekräftige Dateien mit der Bezeichnung Urlaub_Dresden_1.jpg zu verwandeln und dabei von 1 aufwärts zu zählen:

  • Setzen Sie im Reiter Hauptmenü zwei Häkchen bei Name und Erweiterung. Verändern Sie bei Verzeichnis, Prä- und Suffix nichts, sondern setzen ein Häkchen bei Suchen und aktivieren Reg-Aus.
  • Tragen Sie in die nebenstehende Zeile IMG_[0-9][0-9][0-9].JPG ein. Jetzt geben Sie in das Eingabefeld Ersetzen mit Ihren Wunschbildnamen ein, beispielsweise Urlaub_Dresden_:fest:.jpg. Überprüfen Sie das Ergebnis im Vorschaufenster unten und Klicken danach auf OK.

Mit obigem regulärem Ausdruck markieren Sie den Teil des Dateinamens, der mit IMG beginnt und dem eine dreistellige Zahl folgt. Diesen Abschnitt des Namens überschreibt das Programm mit den Angaben in Ersetzen mit, wobei der Ausdruck :fest: für eine fortlaufende Nummerierung sorgt. Auf dem Reiter Nummerierung legen Sie durch das Aktivieren von Alphabetisch im Bereich Stil fest, dass Métamorphose statt der Zahlen fortlaufende Buchstaben setzt.

Genauso gehen Sie vor, um nur Teile des Dateinamens zu löschen, zu ersetzen oder zu verschieben. Beachten Sie, dass Ihnen im Bereich Suchen neben der Angabe von regulären Ausrücken die Optionen Text und Position zur Verfügung stehen, die Ihnen die Auswahl der Zeichen im Namen erleichtern. Wollen Sie nur einen Teil des Dateinamens an eine andere Stelle setzen, wählen Sie statt Ersetzen mit einfach Verschieben. Stellt das Programm Probleme bei der Umbenennung fest, unterlegt es die betreffenden Dateien mit roter Farbe.

Métamorphose installieren

Bei Métamorphose handelt es sich um ein Python-Programm, weswegen Python 2.4 oder höher auf dem System installiert sein muss. Außerdem setzt die Gtk-Anwendung die Bibliothek wxPython in Version 2.6 voraus.

Anwender von Debian oder Ubuntu installieren von der Heft-CD das DEB-Paket von Metamorphose und spielen aus den Repositories der Distribution die Pakete libwxgtk2.6 und python-wxgtk2.6.

Um Métamorphose aus den Quellen zu übersetzen, entpacken Sie den Tarball von der Heft-CD in ein beliebiges Verzeichnis und starten die Einrichtung als root über den Befehl make build && make install. Anschließend finden Sie das Programm im Verzeichnis /usr/share/metamorphose. Verwenden Sie einen Freedesktop.org-kompatiblen Desktop wie Gnome oder KDE, finden Sie außerdem einen passenden Menü-Eintrag – bei Gnome beispielsweise unter Anwendungen | Zubehör.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2016: Neue Desktops

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Drucker Epson XP-332 unter ubuntu 14.04 einrichten
Andrea Wagenblast, 30.11.2016 22:07, 2 Antworten
Hallo, habe vergeblich versucht mein Multifunktionsgerät Epson XP-332 als neuen Drucker unter...
Apricity Gnome unter Win 10 via VirtualBox
André Driesel, 30.11.2016 06:28, 2 Antworten
Halo Leute, ich versuche hier schon seit mehreren Tagen Apricity OS Gnome via VirtualBox zum l...
EYE of Gnome
FRank Schubert, 15.11.2016 20:06, 2 Antworten
Hallo, EOG öffnet Fotos nur in der Größenordnung 4000 × 3000 Pixel. Größere Fotos werden nic...
Kamera mit Notebook koppeln
Karl Spiegel, 12.11.2016 15:02, 2 Antworten
Hi, Fotografen ich werde eine SONY alpha 77ii bekommen, und möchte die LifeView-Möglichkeit nu...
Linux auf externe SSD installieren
Roland Seidl, 28.10.2016 20:44, 1 Antworten
Bin mit einem Mac unterwegs. Mac Mini 2012 i7. Würde gerne Linux parallel betreiben. Aber auf e...