Automatische Tags

Interessant wird es, wollen Sie Tags automatisch aus den Ordner- und Dateinamen erzeugen. Die Grundvoraussetzungen: Die Dateien müssen zum einen im "Album" (also in Unterordnern) liegen, zum anderen die Datei- und Ordnernamen aussagekräftig ausfallen. Ein Beispiel für eine sinnvoll zu nutzende Struktur: ~/musik/Pink Floyd - Dark Side Of The Moon (1973) - Rock/01. Speak To Me-Breathe.mp3. Hier kommen die angesprochenen Scanner zum Einsatz, speziell der Scanner Fülle Tag. Um Worte in den Datei- und Ordnernamen mit Tag-Feldern in Verbindung zu bringen, nutzt er Masken. Die bestehen aus Platzhaltern für jedes einzelne Tag-Feld. Die Tabelle "Platzhalter für Tag-Felder (Auszug)" zeigt, welche Codes hier welche Information in die Musikdatei übertragen.

Platzhalter für Tag-Felder (Auszug)

Platzhalter Tag-Feld
%a Künstler/Interpret
%b Album
%g Genre
%n Stück
%t Titel
%y Jahr

Sie rufen den Scanner über Scanner | Fülle Tag(s) aus dem Programmmenü auf. In einem zusätzlichen Fenster wählen Sie aus dem Dropdown-Menü Scanner den Eintrag Fülle Tag (Abbildung 2). Darunter sehen Sie eine Eingabezeile. Für das obige Beispiel ließen sich die Tag-Felder Künstler, Album, Jahr, Genre, Stück und Titel mit folgender Codezeile in die Tags der Musikdateien übertragen: %a - %b (%y) - %g/%n. %t. Als praktisch erweist sich die Vorschau unter der Eingabezeile: Hier kontrollieren Sie, ob der Scanner den richtigen Teil des Datei- und Ordnernamens ausliest. Die Platzhaltermasken speichern, bearbeiten und laden Sie über den Maskeneditor. Dazu klicken Sie auf das Maskensymbol (in Abbildung 2 rot umrandet).

Abbildung 2: Per Scanner schreiben Sie mit Easytag Datei- und Ordernamen in Tags – und umgekehrt.

Genau so verfahren Sie, wenn Sie den umgekehrten Weg gehen wollen: Mit Easytag verwandeln Sie auch Datei- und Ordnernamen in verständliche Angaben – und zwar mithilfe der Einträge in den Tag. Öffnen Sie dazu den Dialog Dateien und Verzeichnis umbenennen im Menü Scanner und verfahren Sie analog zum eben beschriebenen Szenario.

Ein dritter Scanner ermöglicht, in den Zeichenketten eines oder mehrerer Tag-Felder Leerzeichen durch Unterstriche zu ersetzen oder den Inhalt in Großbuchstaben zu wandeln. Das Werkzeug bietet mehrere standardisierte Verfahren an, kann aber auch selbstgewählte Zeichen durch beliebige andere ersetzen.

Tags aus Datenbanken

Einige Audioripper bieten beim Umwandeln einer Musik-CD an, die Informationen für Dateinamen und Tags in einer Internetdatenbank zu suchen und automatisch einzupflegen. Auch Easytag beherrscht diese Funktion. War Ihnen während des Rippens ein Zugang zu einer solchen Datenbank verwehrt, haben Sie jetzt die Chance, die notwendigen Informationen einzuholen. Voraussetzung für die automatische Suche in der Datenbank ist natürlich, dass die Audiodateien vor allem in der Länge zur originalen CD passen, zudem muss ein Eintrag für das Album zu finden sein.

Bevor Sie aus der Menüleiste Extras | CD-Datenbanksuche auswählen, markieren Sie alle Titel des Albums. Im Dialogfenster CD-Datenbanksuche haben Sie nun zwei Möglichkeiten, um die Datenbank zu durchsuchen. Entscheiden Sie sich für die Automatische Suche, dann starten Sie den Vorgang über einen Klick auf Suche. Das Tool listet dann alle gefundenen Einträge in einem separaten Bereich auf, Sie wählen aus dieser Liste das richtige Album aus. Gleich daneben sehen Sie, ob der Datenbankeintrag von der Anzahl und Bezeichnung der Titel her zum Gesuchten passt. Ist dem so, setzen Sie im unteren Teil des Fensters ein Häkchen vor diejenigen Felder, die Easytag füllen soll; Anwenden schreibt die Informationen in die Tags.

Findet das Programm Ihre CD nicht anhand der Titel in der Datenbank, bleibt Ihnen die Manuelle Suche im gleichnamigen Reiter. Hier suchen Sie über eine Suchmaske nach beliebigen Stichwörtern.

Easytag installieren

Auf der Heft-CD finden Sie neben den Quelldateien von Easytag auch Binaries für OpenSuse, Fedora, Mandriva sowie Debian und dessen Derivate inklusive Ubuntu. Diese installieren Sie über den Paketmanager Ihrer Distribution. Das Programm benötigt zwingend die Bibliothek libid3tag und daneben optional die Libraries id3lib (für ID3v2.3-Tags), libogg und libvorbis (Ogg Vorbis, FLAC), flac (FLAC), libmp4v2 (MP4/ACC) sowie wavpack (WavPack).

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 04/2017: SPEZIAL-DISTRIBUTIONEN

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

WLAN lässt sich nicht einrichten
Werner Hahn, 21.03.2017 14:16, 0 Antworten
Dell Latitude E6510, Ubuntu 16.4, Kabelbox von Telecolumbus. Nach Anklicken des Doppelpfeiles (o...
"Mit Gwenview importieren" funktioniert seit openSuse 42.2 nicht mehr
Wimpy *, 20.03.2017 13:34, 2 Antworten
Bisher konnte ich von Digitalkamera oder SD-Karte oder USB-Stick Fotos mit Gwenview importieren....
Ich habe eine awk Aufgabe und bekomme es nicht so Recht hin
Dennis Hamacher, 10.03.2017 18:27, 1 Antworten
Ich hoffe Ihr könnt mir dabei helfen oder mir zeigen wie der Befehl richtig geschrieben wird. Ich...
Unter Linux Open Suse Leap 42.1 einen Windows Boot/ ISO USB Stick erstellen...
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:26, 1 Antworten
Hallo, weiß jemand wie ich oben genanntes Vorhaben in die Tat umsetzen kann ? Wäre echt dankba...
Druckertreiber installieren OpenSuse42.1
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:22, 1 Antworten
hallo, kann mir BITTE jemand helfen ich verzweifel so langsam. Habe einen Super Toner von Canon...