Home / LinuxUser / 2007 / 09 / Sherlock Holmes der Neuzeit

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Sherlock Holmes der Neuzeit

Vergleichstest Google Desktop vs. Beagle

Google: Multimediaformate

Google kennt die Musikformate OGG, MP3, MPC und FLAC. Zu diesen speichert die Suchmaschine alle wichtigen Informationen wie Länge, Größe, Kodierung, Anzahl der Kanäle und ID3-Tags des Stückes. Während sie die Meta-Informationen auch zur Suche indiziert, bleibt das Anzeigen beispielsweise von Titeln mit einer bestimmten Kodierung ohne Erfolg. Das Indizieren von Filmen im MPEG- oder WMV-Format unterstützt die Software bislang nicht. Zwar zeigt es die Dateien als solche an, jedoch ohne zusätzliche Informationen.

Indizierte Bilder stellt die Software als Thumbnails neben den Einträgen dar, ein Klick darauf öffnet das Bild im voreingestellten Betrachter. Zusätzlich liefert Google Desktop noch Informationen über die Dateigröße, die Auflösung und den Speicherort (Abbildung 5).

Abbildung 5

Abbildung 5: Neben dem Titel zeigt Google Desktop diverse Zusatzinformationen von gespeicherten Audiodateien – allerdings nur in der Browseransicht.

Google: Sonstiges

Besitzern eines Google-Mail-Kontos ermöglicht die Suchmaschine das Indizieren der E-Mails, selbst wenn die Nachrichten nur über die Weboberfläche von Google Mail abgerufen werden. Als lokales Mailprogrammen unterstützt die Software Mozilla Thunderbird. Gepackte Formate, etwa ZIP- oder TAR.GZ-Archive speichert Google Desktop zwar, ohne jedoch ihren Inhalt zu indizieren. Bemerkenswert ist die Geschwindigkeit, mit der Google Desktop sucht: Vom Abschicken der Anfrage bis zur Anzeige der Treffer vergeht selten mehr als eine Sekunde. Sehr gut gelöst hat Google die nahtlose Integration seiner Software sowohl in den KDE- als auch den Gnome-Desktop.

Google Desktop: Plus-Minus

+ Sehr schnell

+ Hält Textdateien auch in mehreren Versionen im Cache

+ Sehr gute KDE- und Gnome-Integration

+ Entfernen von Einträgen aus dem Suchindex

-- Unterstützt keine Platzhalter

-- Kein Indizieren komprimierter Dateien

-- Nicht quelloffen, proprietäre Lizenz

-- Übermittelt Daten an den Hersteller

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 90 Punkte (11 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...