Beagle: Multimediaformate

Auch in dieser Disziplin lässt Beagle kaum ein Dateiformat aus. An Bildern indiziert das Programm unter anderem PNG, JPG, GIF und SVG. Als Musik erkennt es neben vielen anderen auch OGG, MP3, FLAC und APE. Videodateien im MPEG-Format stellt das Programm ebenso wie Bilder als Thumbnail in der Übersicht dar. Im unteren Detailfenster erscheinen wie bei Textdokumenten Zusatzinformationen über den Pfad sowie das Änderungsdatum. Im Vergleich zu Google Desktop erweist sich die Anzeige von MP3-Dateien allerdings als wenig informativ. Gerade einmal der Titel im ID3-Tag sowie das Änderungsdatum und den Pfad bietet Beagle an, Informationen zur Länge oder Kodierung fehlen.

Beagle: Sonstiges

In der Grundeinstellung erstellt das Programm einen dynamischen Suchindex, der den Bestand permanent abgleicht und nicht mehr vorhandene Daten sofort daraus löscht. Das Kommandozeilenprogramm beagle-build-index erlaubt allerdings auch das Erstellen eines statischen Suchindexes, der den Datenbestand unabhängig von den tatsächlich vorhandenen Dateien vorhält. Das erweist sich vor allem beim Indizieren von gemounteten Shares via NFS als großer Vorteil.

Einen weiteren Pluspunkt gegenüber Google Desktop erntet Beagle beim Indizieren gepackter Formate: Während Google lediglich die Namen der Pakete registriert, indiziert Beagle auch den Inhalt von Archiven im TAR-, ZIP-, GZ- und BZ2-Format (Abbildung 8).

Abbildung 8: Anders als Google Desktop indiziert Beagle auch den Inhalt komprimierter Dateien zur Volltextsuche.

Negativ fiel auf, dass Beagle ausschließlich Dateien indiziert, dessen Typ es kennt. So blieb im Test beispielsweise die Suche nach EXE-Dateien erfolglos.

Beagle: Plus-Minus

+ Suche in gepackten Dateien

+ Unterstützt viele Dateiformate

+ Komandozeilenunterstützung

+ Erlaubt Platzhalter in Suchbegriffen

+ Freie Software (MIT Licence)

-- Verhältnismäßig langsam

-- Zeigt nur eine Zeile des Dokumentes

-- Kein Cache von Dateien

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Suchspiel
    Im Laufe der Zeit wachsen die Datenmengen auf dem Rechner in beinahe unüberschaubare Dimensionen. Desktop-Suchprogramme helfen Ihnen, den Überblick zu behalten.
  • Recherche-Künstler
    Mit der wachsenden Datenflut auf dem PC steigt der Bedarf, die Informationen in den Griff zu bekommen. Die Desktop-Suchmaschinen Beagle, Tracker und Strigi helfen dabei.
  • Such!
    Desktop-Suchmaschinen sollen Dateien und Inhalte auf dem Rechner komfortabel und schneller finden. Wir testen die Kontrahenten Beagle, Strigi und Tracker.
  • Desktop-Suche mit Beagle unter KDE
    Wenn sich keine Sau mehr im Datenwirrwar zurechtfindet, hilft eine Desktop-Suchmaschine beim Durchforsten der Datenbestände. Kerry und KBeaglebar bringen die Beagle-Engine auf den KDE-Desktop – mit unterschiedlichem Erfolg.
  • Google Desktop für Linux
Kommentare

Infos zur Publikation

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 2 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 4 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...
Linux und W7 im Netz finden sich nicht
Oliver Zoffi, 06.02.2015 11:47, 3 Antworten
Hallo! Ich verwende 2 PCs, 1x mit W7prof 64 Bit und einmal mit Linux Mint 17 64 Bit, welches ich...
Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...