Home / LinuxUser / 2007 / 09 / Sherlock Holmes der Neuzeit

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Sherlock Holmes der Neuzeit

Vergleichstest Google Desktop vs. Beagle

Beagle: Multimediaformate

Auch in dieser Disziplin lässt Beagle kaum ein Dateiformat aus. An Bildern indiziert das Programm unter anderem PNG, JPG, GIF und SVG. Als Musik erkennt es neben vielen anderen auch OGG, MP3, FLAC und APE. Videodateien im MPEG-Format stellt das Programm ebenso wie Bilder als Thumbnail in der Übersicht dar. Im unteren Detailfenster erscheinen wie bei Textdokumenten Zusatzinformationen über den Pfad sowie das Änderungsdatum. Im Vergleich zu Google Desktop erweist sich die Anzeige von MP3-Dateien allerdings als wenig informativ. Gerade einmal der Titel im ID3-Tag sowie das Änderungsdatum und den Pfad bietet Beagle an, Informationen zur Länge oder Kodierung fehlen.

Beagle: Sonstiges

In der Grundeinstellung erstellt das Programm einen dynamischen Suchindex, der den Bestand permanent abgleicht und nicht mehr vorhandene Daten sofort daraus löscht. Das Kommandozeilenprogramm beagle-build-index erlaubt allerdings auch das Erstellen eines statischen Suchindexes, der den Datenbestand unabhängig von den tatsächlich vorhandenen Dateien vorhält. Das erweist sich vor allem beim Indizieren von gemounteten Shares via NFS als großer Vorteil.

Einen weiteren Pluspunkt gegenüber Google Desktop erntet Beagle beim Indizieren gepackter Formate: Während Google lediglich die Namen der Pakete registriert, indiziert Beagle auch den Inhalt von Archiven im TAR-, ZIP-, GZ- und BZ2-Format (Abbildung 8).

Abbildung 8

Abbildung 8: Anders als Google Desktop indiziert Beagle auch den Inhalt komprimierter Dateien zur Volltextsuche.

Negativ fiel auf, dass Beagle ausschließlich Dateien indiziert, dessen Typ es kennt. So blieb im Test beispielsweise die Suche nach EXE-Dateien erfolglos.

Beagle: Plus-Minus

+ Suche in gepackten Dateien

+ Unterstützt viele Dateiformate

+ Komandozeilenunterstützung

+ Erlaubt Platzhalter in Suchbegriffen

+ Freie Software (MIT Licence)

-- Verhältnismäßig langsam

-- Zeigt nur eine Zeile des Dokumentes

-- Kein Cache von Dateien

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 90 Punkte (11 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...