Erweiterbarkeit

Der Avant-Fensternavigator bietet die Möglichkeit, ihn über Plugins zu erweitern. Im Netz stehen momentan drei derartige Helferlein im Quelltext zum Download [4] bereit. So sorgt beispielsweise das Plugin Gaim_awn dafür, dass der Instant Messenger Gaim in Awn nicht nur als Icon auftaucht, sondern auch eine trayähnliche Interaktionsmöglichkeit bietet. Aufgrund von Namensstreitigkeiten entwickeln die Developer das Projekt Gaim nicht mehr unter diesem Namen weiter, es liegt aber immer noch zahlreichen aktuellen Distributionen unter dieser Bezeichnung bei. Der Nachfolger Pidgin [5] arbeitet ebenfalls mit Awn zusammen, wobei das Plugin Pidgin_awn zum Einsatz kommt.

Das Plugin Exaile_awn dagegen blendet das Album-Cover eines aktuell mit dem Mediaplayer Exaile [6] abgespielten Songs ein. Leider fehlen in den zum Download bereitstehenden Plugin-Archiven ein paar Dateien. Daher scheitert das Übersetzen der Plugins im Augenblick.

Fazit

Geht es um das bloße Anzeigen der Icons aktuell laufender Programme, gerät Awn zum regelrechten Hingucker – zumindest für alle, die noch nie vor einem aktuellen Mac OS X gesessen haben. Kommende Versionen enthalten hoffentlich weitere Funktionen, mit denen sich Awn dann möglichst deutlich von Apples Dock abhebt. Einige deuten sich schon durch vorbereitete Menüs an: So planen die Entwickler, Awn auch als Applikationsstarter fit zu machen.

Unangenehm fallen bis jetzt die schlechte Dokumentation des Projekts und die fehlenden Dateien in Plugin-Archiven auf. Das schreckt eher ab, als dass das es Interessierte neugierig macht. Nichtsdestotrotz macht die Open-Source-Welt mit Awn einen weiteren Schritt hin zu einem schicken Desktop.

Infos

[1] Awn-Homepage: http://code.google.com/p/avant-window-navigator/

[2] Awn für Suse: http://rpm.pbone.net/index.php3/stat/17/dept/4/idg/System_GUI_GNOME

[3] AIGLX, XGL, Compiz und Beryl: Vince-Aron Szabo, "Von Fenstern und Farben", LinuxUser 02/2007, S. 28, http://www.linux-user.de/ausgabe/2007/02/028-x-basics/

[4] Awn-Plugins: http://code.google.com/p/awn-plugins/

[5] Pidgin: http://pidgin.im/pidgin/home/

[6] Exaile: http://www.exaile.org

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2016: Neue Desktops

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Brother Drucker DCP-J4120
Achim Zerrer, 09.12.2016 18:08, 0 Antworten
Hallo, ich wollte unter Leap 42.1 den Brother Drucker installieren und dazu das PPD- Datei vom do...
Drucker Epson XP-332 unter ubuntu 14.04 einrichten
Andrea Wagenblast, 30.11.2016 22:07, 2 Antworten
Hallo, habe vergeblich versucht mein Multifunktionsgerät Epson XP-332 als neuen Drucker unter...
Apricity Gnome unter Win 10 via VirtualBox
André Driesel, 30.11.2016 06:28, 2 Antworten
Halo Leute, ich versuche hier schon seit mehreren Tagen Apricity OS Gnome via VirtualBox zum l...
EYE of Gnome
FRank Schubert, 15.11.2016 20:06, 2 Antworten
Hallo, EOG öffnet Fotos nur in der Größenordnung 4000 × 3000 Pixel. Größere Fotos werden nic...
Kamera mit Notebook koppeln
Karl Spiegel, 12.11.2016 15:02, 2 Antworten
Hi, Fotografen ich werde eine SONY alpha 77ii bekommen, und möchte die LifeView-Möglichkeit nu...