Vorbereitungen

Derart mit Musik bestückt, starten Sie Stepmania in einem Terminalfenster per ./stepmania. Den Eingangsbildschirm überspringen Sie mit [Eingabe]. Wechseln Sie nun in das Options-Menü und dort zum Punkt Test Input. Sobald Sie nun eines der Felder auf der Matte aktivieren, erscheint eine mehr oder weniger kryptische Meldung auf dem Schirm. Das heißt, auch Stepmania erkennt die Tanzmatte (Abbildung 6).

Abbildung 6: Der Testbildschirm von Stepmania. Auch wenn hier drei Werte erscheinen, wurde auf der Matte nur ein Feld aktiviert. Die zwei zusätzlichen Einträge weisen auf eine falsche Tastenbelegung hin.

Per [Esc] geht es wieder zurück ins Options-Menü, wo Sie zum Punkt Config Key | Joy Mappings wechseln. Der neue Bildschirm teilt sich in drei Bereiche: In der Mitte stehen alle möglichen Aktionen. Jeder dieser Aktionen können Sie nun auf der linken und rechten Seite jeweils bis zu drei verschiedene Tasten oder Tanzmattenfelder zuordnen. Die Einträge auf der linken Seite beziehen sich dabei auf die Felder der ersten Matte, die auf der rechten Seite auf eine zweite Matte. Ein waagerechter Strich zeigt an, dass weder Feld noch Taste zugeordnet wurden.

Sofern nur eine Matte an Ihrem PC hängt, interessiert nur die linke Seite. Sie steuern mit der Tastatur dort eine der bisherigen Belegungen in der äußerst linken Spalte an, drücken [Eingabe] und aktivieren dann das passende Feld auf der Matte. Weisen Sie mindestens den sechs verschiedenen Richtungen, sowie Start und Back ein entsprechendes Feld zu, dann drücken Sie [Esc]. Ab sofort steuern Sie Stepmania vollständig über die Tanzmatte.

Wieder im Options-Menü, geht es zu den Graphic Options. Hier stellen Sie in der obersten Reihe mit den Pfeiltasten eine höhere Auflösung ein. Alle restlichen Parameter belassen Sie zunächst auf ihren Standardwerten.

Saturday Night Fever

Wieder zurück im Hauptmenü wählen Sie Game Start, dann einen Spielmodus (ohne eine zweite Matte in der Regel Single) und einen Schwierigkeitsgrad. Es folgt das Menü zur Auswahl der Musikpakete. Per [Eingabe] übernehmen Sie einfach alle vorhandenen Musikstücke in die anschließend erscheinende Liste. Nun landen Sie auf einer kurzen Spielanleitung, die Sie ebenfalls per [Eingabe] beiseite schieben.

Endlich erscheint die Musikauswahl (Abbildung 7). Obwohl die Liste am rechten Rand von unten nach oben rollt, durchsuchen Sie diese mit [Pfeil links] und [Pfeil rechts]. Achten Sie auch auf die Informationen links unten am Bildschirmrand. Das Diagramm verdeutlicht, welchen körperlichen Einsatz das gerade gewählte Musikstück erfordert, der Balken mit den Füßen gibt den Schwierigkeitsgrad an. Sofern Sie zum ersten Mal auf einer Matte stehen, beginnen Sie am Besten mit einem Lied, das dort nur einen leuchtenden Fuß zeigt. Lassen Sie sich für Ihre Wahl jedoch nicht zu lange Zeit: Die Uhr rechts oben am Bildschirmrand tickt unerbittlich.

Abbildung 7: Die Auswahl der Tanzmusik erfolgt über die rechte und linke Pfeiltaste, wählen Sie zu Beginn einen Titel mit geringem Schwierigkeitsgrad.

Wählen Sie das passende Stück aus und drücken Sie [Eingabe]. Für einen kurzen Augenblick erscheint jetzt die Aufforderung, erneut [Eingabe] zu drücken. Gehen Sie darauf ein, klappt ein Menü mit speziellen Einstellungen auf. Unter anderem können Einsteiger hier die Ablaufgeschwindigkeit der Schritte drosseln (oberster Punkt in der Liste) oder Profis diese beschleunigen.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 11/2014: VIDEOS BEARBEITEN

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 6 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...