LinuxUser 08/2007

title_2007_08

Dieses Heft kaufen

Besuchen Sie unseren Onlineshop
TABLET & SMARTPHONE APPS
Get it on Google Play
Deutschland

Dieses Heft kaufen

TABLET & SMARTPHONE APPS
Get it on Google Play
Deutschland

Schwerpunkt

Emulation alter Computer mit MESS

40

Déjà vu

Tim Schürmann

Wenn pixelige Bildchen blechern fiepend über den Bildschirm zucken, ist dafür nicht unbedingt ein C64, Super NES oder Amiga verantwortlich: Es könnte auch der Emulator MESS sein, der nostalgischen Gefühle frei Haus liefert.

Windows-Games mit Cedega unter Linux spielen

45

Spieleplattform

René Gäbler

Ob Rollenspiel oder Echtzeitstrategie, Sport oder Adventure – mit Cedega laufen die aktuellen Windows-Spiele auch unter Linux.

Gitarren-Karaoke

48

Echte Helden, falsche Gitarren

Kristian Kißling

Das Spiel Frets on Fire appelliert an den Luftgitarristen in Ihnen: Verwandeln Sie das Keyboard in eine Gitarre und rocken Sie, bis die Polizei kommt.

Praxis

Festplattenverschlüsselung mit Truecrypt

50

Verriegelt und verrammelt

Tim Schürmann

Egal ob privat oder geschäftlich: Sensible Daten gehören in sichere Verwahrung. Das kostenlose Programm Truecrypt verwandelt Ihre Festplatte in einen Datensafe.

Bewegungen erkennen mit Motion

54

Hallo wach!

Kristian Kißling

Sie schlafen, Ihre Überwachungskamera auch. Macht nichts: Dank Motion wacht die Kamera nur auf, wenn es auch was zu sehen gibt.

Bidirektionaler und multilingualer Editor

58

Yudit it!

Erik Bärwaldt

Wer multilinguale Texte korrekt erfassen und bearbeiten will, stößt mit herkömmlichen Texteditoren schnell an Grenzen. Yudit schafft Abhilfe.

Profi-Etikettendruck ganz einfach mit Glabels

61

Ausgezeichnet

Erik Bärwaldt

Finger weg vom Officeprogramm, wenn's um den Etikettendruck geht. Mit der Gtk-Software Glabels drucken Sie im Handumdrehen ansprechende Aufkleber in allen gewünschten Formaten.

Schlanke Terminalemulation Mrxvt

64

Multimuschel

Andreas Kneib

Mrxvt ist schlank, wendig, einfach anzupassen und unterstützt mehrere Shell-Sitzungen in einem Terminalfenster.

Im Test

Professionelle Raw-Verarbeitung für Linux

66

Licht und Schatten

Bernhard Bablok

Komfortable Profi-Tools zum Verarbeiten von Digitalbildern, insbesondere im Raw-Format, gibt es unter Linux so gut wie nicht. Die Software Lightzone füllt diese Lücke mit einem innovativen Konzept.

Netz&System

Bilder unter Linux digitalisieren

70

Der Scanner-Blick

Erik Bärwaldt

Neu ist nicht unbedingt besser: Unser Praxistest mit drei Flachbettscannern und den Linux-Anwendungen Sane und XSane bringt überraschende Ergebnisse.

Energie sparen

76

Staying Alive

Kristian Kißling

Intels Analyse-Tool Powertop zeigt Ihnen, welche Stromfresser das Betriebssystem beherbergt. Mit diesem Wissen verlängern Sie die Laufzeit des Notebooks.

Know-how

Monitore komfortabel konfigurieren mit DDCcontrol

80

Testbild

Jan Rähm

Wer mehr am Monitor konfiguriert, als ab und an auf die Autoadjust-Taste zu hämmern, der weiß ein komfortables Tool wie DDCcontrol schnell zu schätzen. Es erleichtert mit seiner grafischen Oberfläche das Einstellen ungemein.

Pinfo – ein Konsolen-Reader für Info-Seiten und Manpages

82

Frisch lackiert

Andreas Kneib

Mit Pinfo erlebt die altbewährte Info-Seite ein farbiges Revival. Damit nutzen Sie die Standard-Dokumentation auf Ihrem Linux-System noch effektiver.

Farbe auf der Shell mit ANSI-Escape-Sequenzen

86

Ein neuer Anstrich

Heike Jurzik

Jetzt ist Schluss mit dem grauen Shell-Alltag – renovieren Sie die Konsole und verpassen Sie ihr mit ANSI-Escape-Sequenzen einen neuen Look.

Heft-DVD

Das neue Fedora 7

902

Die saubere Distro

René Gäbler

Im Mai 2007 erschien die Distribution Fedora in einer neuen Version. Anwender, Entwickler und Admins profitieren von zahlreichen Neuerungen. Wir haben einen ausführlichen Blick auf das Release geworfen.

Yoper 3.0 im Live-Betrieb und als Installation auf der Festplatte

907

Doppelpack

Mirko Albrecht

Mit einer kombinierten Live- und Installations-CD versucht das Yoper-Team Anwendern die neue Version 3.0 »Titanium« schmackhaft zu machen.

Gentoo 2007.0 Live-CD im Überblick

908

Baukstenprinzip

Mirko Albrecht

Gentoo Linux zeichnet sich durch eine relativ zeitaufwändige Installation aus. Das neue Gentoo 2007.0 Live gibt ungeduldigen Anwendern die Chance, das System auf einfache Weise zu testen und bei Gefallen zu installieren.

Infos zur Publikation

LU 02/2016: Alt-PCs flott machen

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...
Windows 10 verhindert LINUX
Hans Wendel, 17.11.2015 17:47, 7 Antworten
Hallo alle, mit einem W10-Laptop (vorher war Win7) wollte ich LINUX ausprobieren. Alles, was ni...