Aufmacher

Plaudern mit Bild

Videochat mit Yahoo

01.07.2007
Bislang müssen Skype-Nutzer unter Linux auf Videochats verzichten. Als Alternative bietet sich Yahoo an: Dafür gibt es gleich mehrere freie Linux-Clients.

Wer viel und gerne chattet, möchte sein Gegenüber auch einmal mit Bild kennenlernen. Mit Emoticons lassen sich zwar etliche Stimmungen und Regungen andeuten, aber bekanntlich sagt ein Bild mehr als tausend Worte. Videochat (ohne Telefonie) gehört bei vielen MSN- und Yahoo-Benutzern zur Routine, auch für Linux gibt es einige brauchbare Clients. Dieser Artikel stellt zwei Programme für den Yahoo-Chat vor.

Kopete

KDE-Benutzer müssen nicht lange suchen, um mit ihren Yahoo-Buddies plaudern zu können: Das KDE-Chatprogramm Kopete bietet seit einigen Versionen einen komfortablen Y!-Client an und unterstützt auch den Webcam-Export. Um davon Gebrauch zu machen, wählen Sie nach dem Start von Kopete Einstellungen | Einrichten | Zugänge | Neu und wählen ganz unten in der Liste den Yahoo-Zugang aus (Abbildung 1).

Abbildung 1: Kopete unterstützt mehrere IM-Dienste. Yahoo finden Sie ganz unten in der Liste.

Nach einem Klick auf Weiter tragen Sie ihre Zugangsdaten ein oder wählen Neuen Zugang registrieren, falls Sie noch keinen Yahoo-Account besitzen. Mit Klicks auf Weiter | Abschließen beenden Sie das Setup. Kopete zeigt nun im Hauptfenster unter Oberste Ebene die Kontakte an. Momentan aktive Buddies markiert das KDE-Programm in Blau, grau hinterlegte Köpfe signalisieren die Abwesenheit des Benutzers im Netz. Achten Sie darauf, dass Ihr Kopete-Client nicht offline ist. Sie erkennen den Status am Kopete-Symbol in der Kontrollleiste: Auch hier bedeutet Grau offline; erscheint das Symbol dagegen in Farbe, sind Sie online. Den Status ändern Sie durch einen Rechtsklick auf das Kopete-Icon und die Auswahl von Status setzen.

Möchten Sie mit einem Chatpartner die Webcam teilen, wählen Sie Einstellungen | Einrichten | Geräte. Kopete zeigt dann das Bild Ihrer Webcam an und Sie können Farben, Helligkeit und Kontrast justieren. Sollten diese Funktionen mit Ihrer Webcam nicht funktionieren, lohnt ein Update auf die neueste Kopete-Version 0.12.4 (KDE 3.5.6). Sie bringt einige Verbesserungen in diesem Bereich.

Nach dem Setup der Webcam zeigt das Chatfenster von Kopete zwei Webcam-Symbole an: Ein grünes für den Export der eignen Kamera und ein blaues für die Anfrage an einen Buddy. Per Mausklick erhält der Yahoo-Partner einen Hinweis, dass Sie dessen Webcam betrachten möchten. Nimmt er die Anfrage an, sehen Sie neben ihrem eigenen Bild auch das des Chatpartners (Abbildung 2). In älteren Versionen von Kopete finden Sie den Webcam-Support im Chatfenster über den Menüpunkt Chat | Webcam Anfrage. Erhalten Sie anstelle der erfolgreichen Anfrage eine Fehlermeldung bezüglich Jasper erhalten (typisch für Suse Linux), müssen Sie das Paket libjasper nachinstallieren und Kopete neu starten. Erscheint die Fehlermeldung trotzdem noch, nehmen Sie am besten ein Update von Kopete/KDE vor.

Abbildung 2: Plaudern mit Bild macht deutlich mehr Spaß: Der Yahoo-Client von Kopete mit Videochat-Unterstützung.

Alles Gyach oder was?

Besonders bei Windows-Umsteigern beliebt sind die Yahoo-Clients Gyache Improved [1] und Gyach Enhanced [2]. Bei den Programmen handelt es sich um Forks von Gyach [3], einem speziell für Yahoo zugeschnittenen Linux-Client, den der Hauptentwickler aber nicht mehr weiter pflegt. Bei Gyache Enhanced handelt es sich um den eigentlichen Fork, das Binary heißt auch gyach. Gyache Improved wiederum hat sich von Gyach Enhanced abgespaltet, das Binary trägt den Namen gyachi. RPM- und DEB-Pakete beider Programme finden Sie auf der Heft-CD.

Die Zusätze "Enhanced" und "Improved" deuten darauf hin, dass diese Programme neben der eigentlichen Chat-Funktion weitere Features bieten, wie etwa Webcam- und Voice-Chat-Support. Welches der beiden Programme Sie nutzen, hängt vom persönlichen Geschmack ab. Aktuell sind zur Zeit die Versionen Gyache Improved 1.0.5 und Gyach Enhanced 1.0.7. Die Benutzeroberflächen beider Programme fallen identisch aus, bei Gyach Enhanced funktionierte im Test allerdings die Sound-Unterstützung nicht.

Gyache Improved macht rundum den besseren Eindruck: Die Homepage sieht übersichtlicher aus, der Code lässt problemlos mit ./configure und make kompilieren und das Projekt scheint noch aktiv zu sein. Die Homepage von Gyach Enhanced vermittelt einen etwas verwirrten Eindruck, das CVS-Repository ließ sich während des Tests nicht erreichen. Der Artikel beschränkt sich deshalb im Folgenden auf Gyache Improved in Version 1.0.5.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Pidgin und Kopete kooperieren wieder mit Yahoo
    Vor gut einer Woche führte Yahoo eine kleine Änderung am Anmeldeprotokoll durch und sperrte dadurch praktisch sämtliche Linux-Clients aus.
  • Gesprächsbereit
    Wer viele Bekannte im Windows-Lager hat, kann sich dem MSN-Protokoll kaum entziehen. Kein Problem – genau dafür gibt es aMSN.
  • Chatten mit Gaim und Kopete
    Softwareentwickler nutzen es zum Informationsaustausch, Flirtende zum Austausch von Komplimenten: Chatten ist seit der Frühzeit des Internets äußerst beliebt. Mit Gaim und Kopete stellen wir Ihnen ein Gnome- und ein KDE-Programm vor, das Sie am Rechner mit Ihren Freunden in Kontakt bringt.
  • Dr. Linux: Instant Messaging
    Instant Messaging ist weit verbreitet in der Windows-Welt, aber was macht ein Linux-Anwender, wenn's um diese Art des Chattens geht? Dr. Linux hilft.
  • Amsn mit Webcam Support
    Viele Webcam-Besitzer setzen bei Video-Konferenzen auf den MSN Messenger von Microsoft. Was bleibt Linuxern übrig, als dem Feind ins Auge – respektive in die Webcam – zu blicken.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 02/2016: Alt-PCs flott machen

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...
Windows 10 verhindert LINUX
Hans Wendel, 17.11.2015 17:47, 7 Antworten
Hallo alle, mit einem W10-Laptop (vorher war Win7) wollte ich LINUX ausprobieren. Alles, was ni...