Aufmacher

Datenfluss

Ein-/Ausgabeumleitung

01.07.2007
Das Arbeiten auf der Shell hat viele Vorteile – abgesehen davon, dass es oft schneller geht, ein Kommando einzutippen als ein grafisches Programm zu bemühen, eröffnen Pipelines, Umleitungen und Kommandoketten zusätzliche Möglichkeiten.

Auf gute Zusammenarbeit – wer Shellbefehle miteinander kombiniert, spielt die ganze Stärke der Kommandozeile aus. Dazu gehört nicht nur das Verketten einzelner Programme, sondern auch das Weiterleiten der Ausgaben: Scrollen die Informationen beispielsweise zu schnell über den Bildschirm, leiten Sie diese einfach in eine Datei um oder zeigen Sie seitenweise an.

Gut kombiniert

Mit wenigen Handgriffen verknüpfen Sie in der Bash einzelne Befehle miteinander. Anstelle von

$ mkdir Ordner
$ cd Ordner
$ cp ../Ordner2/* .

kombinieren Sie die einzelnen Arbeitsschritte und teilen dem Interpreter über das Semikolon mit, dass er alle Befehle direkt hintereinander ausführen soll:

$ mkdir Ordner ; cd Ordner ; cp ../Ordner2/* .

Noch mehr Kontrolle erhalten Sie, wenn Sie der Bash eine Bedingung stellen. So ist es beispielsweise möglich, einen zweiten (oder dritten oder n-ten) Befehl nur dann auszuführen, wenn ein anderes Kommando erfolgreich oder nicht erfolgreich war.

Um beispielsweise eine bestimmte Datei nur dann zu löschen, wenn sie vorhanden ist, stellen Sie dem Kommando Rm einen einfachen Test voran:

test -w Datei && rm Datei

Das gleichnamige Programm Test schaut in diesem Fall nach, ob die Datei existiert und schreibbar ist (Parameter -w); nur wenn das der Fall ist, löscht Rm diese. Wer häufig Software aus den Quellen baut und dabei den Dreierschritt ./configure; make; make install einsetzt, kann alle drei Befehle miteinander kombinieren und durch && sicherstellen, dass jeder folgende Befehl nur weitermacht, wenn der Vorgänger keine Fehler produziert hat:

./configure && make && make install

Neben der Option -w hat das Test-Kommando noch einige weitere praktische Flags zu bieten. So schauen Sie zum Beispiel mit -d nach, ob ein Verzeichnis schon existiert, und nur wenn dieses nicht der Fall ist, erstellen Sie es:

test -d Ordner || mkdir Ordner

Dabei übernehmen die zwei Pipezeichen zwischen den Befehlen die Funktion eines logischen Oder.

Kanalsystem

Insgesamt drei Kanäle gibt es für die Ein- und Ausgabe von Befehlen auf der Shell: Programme lesen ihre Daten von der Standardeingabe (STDIN, Kanal 0) oder aus einer Datei, die Programmausgaben landen auf der Standardausgabe (STDOUT, Kanal 1), und Fehlermeldungen werden auf die Standardfehlerausgabe (STDERR, Kanal 2) geschrieben:

Befehl < Eingabe > Ausgabe 2>Fehler

Die Operatoren < und > verraten dabei die Richtung: Erfolgt die Standardeingabe nicht über die Tastatur, sorgt < dafür, dass der Befehl sie beispielsweise aus einer Datei einliest. Um hingegen die Ausgabe eines Kommandos in eine Datei umzuleiten, dient der Operator >. Die Fehlerausgabe erreichen Sie ebenfalls über >, allerdings spezifizieren Sie hier den Kanal durch Voranstellen des File Descriptors (2>). Tabelle "Shell-Umleitungen" zeigt eine Übersicht der gebräuchlichsten Umleitungsszenarien, und die folgenden Abschnitte zeigen detaillierte Anwendungsbeispiele.

Shell-Umleitungen

Kanal Kommando Ergebnis
1 (stdout) Befehl > Datei Schreibt die Standardausgabe von Befehl in Datei.
1 (stdout) Befehl >> Datei Hängt die Standardausgabe von Befehl an Datei an.
2 (stderr) Befehl 2> Datei Lenkt die Standardfehlerausgabe von Befehl in Datei um.
2 (stderr) Befehl 2>> Datei Hängt die Standardfehlerausgabe von Befehl an Datei an.
1 (stdout) und 2 (stderr) Befehl > Datei 2>&1 Schreibt Standardausgabe und Standardfehlerausgabe von Befehl in dieselbe Datei.
1 (stdout) und 2 (stderr) Befehl > Datei 2> Datei2 Standardausgabe von Befehl landet in Datei, die Standardfehlerausgabe schreibt die Shell nach Datei2 geschrieben.
0 (stdin) Befehl < Datei Leitet Datei in Standardeingabe von Befehl um.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Zu Befehl: Kanäle, Pipes und Tee
    Mit wenigen Handgriffen leiten Sie auf der Kommandozeile Ein- und Ausgaben von Befehlen um und kombinieren Kommandos. Wir stellen die benötigten Bash-Operatoren vor und zeigen, wie Sie mit dem Programm tee noch einen Zwischenschritt einlegen.
  • Datenbaustelle
    Die Linux-Kommandozeile zeigt ihre Stärken gerade beim Kombinieren vieler kleiner Tools – hier gilt der klassische Satz: Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile. Umleitungen und Pipes sind oft mit am Werk, wenn Kommandos zusammenwirken.
  • Zu Befehl: head, tail, cat
    Kleine Tools wie head, tail und cat zeigen den Inhalt von Textdateien an. Sie erfüllen jedoch alle eine spezielle Funktion, die andere Unix-Kommandos nicht bieten.
  • Einführung in die Shell – Teil 3
    In den ersten zwei Teilen der Shell-Einführung [1,2] haben wir Sie mit den Grundlagen der Shell vertraut gemacht. Jetzt stellen wir einige Spezialtools vor, mit denen die Shell besonders leistungsfähig wird – darunter "xargs".
  • Suche in komprimierten Dateien und Archiven
    Über die Kommandozeile flink in komprimierten Dateien und Archiven zu suchen, spart viel Zeit. Die richtigen Tools dazu bringt praktisch jedes Linux-System von Haus aus mit.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2014: ANONYM & SICHER

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 0 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Nach Ubdates alles weg ...
Maria Hänel, 15.11.2014 17:23, 4 Antworten
Ich brauche dringen eure Hilfe . Ich habe am wochenende ein paar Ubdates durch mein Notebook von...
Brother Drucker MFC-7420
helmut berger, 11.11.2014 12:40, 1 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu 14.04-Nutzer...
Treiber für Drucker brother MFC-7420
helmut berger, 10.11.2014 16:05, 2 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu12.14-Nutzer u...
Can't find X includes.
Roland Welcker, 05.11.2014 14:39, 1 Antworten
Diese Meldung erhalte ich beim Versuch, kdar zu installieren. OpenSuse 12.3. Gruß an alle Linuxf...
DVDs über einen geeigneten DLNA-Server schauen
GoaSkin , 03.11.2014 17:19, 0 Antworten
Mein DVD-Player wird fast nie genutzt. Darum möchte ich ihn eigentlich gerne abbauen. Dennoch wür...