Aufmacher

Internet Explorer für Linux

Alle auf einen Streich

Gute Nachrichten für Webdesigner: Mit IEs4Linux installieren Sie den Internet Explorer in wenigen Augenblicken unter Linux und testen so Ihre Webseiten endlich, ohne Windows zu booten.

Für Webdesigner, die hauptsächlich unter Linux arbeiten, erweist es sich oft als schwierig, die mühsam erstellten Seiten mit allen gängigen Browsern zu testen. Dabei erschwert zusätzlich, dass Microsofts Internet Explorer (IE) nicht nativ unter dem freien Betriebssystem läuft. Aufgrund seiner weiten Verbreitung können jedoch auch Webdesigner, die nur mit Linux arbeiten, den proprietären Browser mit seinen oft eigenwilligen Interpretationen der Webstandards nicht links liegen lassen. Die Laufzeitumgebung Wine ermöglicht es, den IE auch unter Linux zu betreiben und die eigenen Webseiten so auch ohne Windows-Zugang zu testen. Das Skript IEs4Linux erlaubt es sogar, die eigenen Seiten im neuen Internet Explorer 7 zu betrachten.

Wine macht es möglich

Der Microsoft-Browser bildet einen integralen Bestandteil von Windows und macht deshalb intensiven Gebrauch von der WinAPI. Wine kommt damit zwar klar, aber die Installation des Explorers bleibt nach wie vor ein Abenteuer: Nicht nur hängt sie von der jeweiligen Wine-Version ab, Sie müssen auch die Verwendung zahlreicher DLL-Dateien selbst vorbereiten.

IEs4Linux erspart Ihnen diese Schritte nicht nur, sondern erlaubt auch die Installation mehrerer Versionen des proprietären Browsers gleichzeitig. Ironischerweise lässt Windows selbst den Betrieb von mehr als einer IE-Version nicht ohne weiteres zu. In einem Blog rät Microsoft seinen Kunden dazu, die verschiedenen Browserversionen in separaten, virtuellen Umgebungen einzusetzen [1].

Wie IEs4Linux funktioniert

IEs4Linux besteht aus einer Sammlung von Shellskripten, die automatisch die komprimierten CAB-Pakete der Programme von der Microsoft-Webseite herunterladen, die Konfigurationsdateien entsprechend anpassen und die Software über Wine installieren.

Die stabile Ausgabe des Skripts installiert momentan die Versionen 5.0, 5.5 und 6 des Internet Explorer. Die aktuelle Beta-Version unterstützt darüber hinaus bereits den neuen Internet Explorer 7. Beide Varianten finden Sie auf unserer Heft-CD.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 10/2016: Kryptographie

Digitale Ausgabe: Preis € 0,00
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Probleme mit MPC/MPD
Matthias Göhlen, 27.09.2016 13:39, 0 Antworten
Habe gerade mein erstes Raspi Projekt angefangen, typisches Einsteigerding: Vom Raspi 3B zum Radi...
Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 6 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 4 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...
windows bootloader bei instalation gelöscht
markus Schneider, 12.09.2016 23:03, 1 Antworten
Hallo alle zusammen, ich habe neben meinem Windows 10 ein SL 7.2 Linux installiert und musste...