Aufmacher

Buchtipp

Werkzeug für Programmierer

Das Open-Source-Projekt KDevelop bietet Programmierern eine flexible und leistungsfähige Umgebung zum Entwickeln von KDE-Tools. Mit "KDevelop" haben Jonas Jacobi und Robert Gruber eine Einführung in die Entwicklungsumgebung mit dem Ziel vorgelegt, die Arbeit mit dem Entwicklungswerkzeug zu vereinfachen.

Die beiden Autoren besprechen die Hilfsmittel zum Projektmanagement, zum Erstellen und Debuggen von Code, zur Dokumentation sowie zur Versionskontrolle für den Sourcecode leicht verständlich und übersichtlich. Sehr angenehm fällt auf, dass die Autoren die Screenshots auf die wesentlichen Teile beschnitten haben. Auch die Codeblöcke beschränken sich auf die zum Verständnis wichtigen Segmente.

Ohne fundierte Programmierkenntnisse in einer der von KDevelop unterstützten Sprachen – C++, Java, Perl, PHP und Python – ergibt das Buch jedoch wenig Sinn. Wer mit Begriffen wie Polymorphie oder dem Iterieren mit einem STL-Container nichts anzufangen weiß, lernt Entsprechendes auch nicht im Laufe der Lektüre. "KDevelop" ist kein Buch, um Programmieren zu lernen, sondern um sich das Programmieren mit der gleichnamigen IDE anzueignen. Diese Aufgabe bewältigt das mit 184 Seiten recht schmal gehaltene Bändchen allerdings ziemlich gut.

Infos

Jonas Jacobi, Robert Gruber

KDevelop

Open Source Press, 2007

ISBN: 978-3-937513-31-4

184 Seiten, 19,90 Euro

http://www.opensourcepress.de

Lernen ohne Didaktik

Rasmus Lerdorf, geboren in Grönland, schrieb 1994 die erste Version von PHP, um den Zugriff auf seinen Online-Lebenslauf zu ermöglichen. Seitdem hat sich der Lebenslauf des Dänen ebenso rasant entwickelt wie die Skriptsprache selbst: Die gehört heute – trotz einiger Schwächen – zu einer der beliebtesten Methoden, um Websites dynamisch zu gestalten.

Für ein so populäres Phänomen fehlt es natürlich nicht an Literatur. Ein Lehrbuch mit didaktischem Konzept möchte das Buch "PHP 5 interaktiv" von Andreas Buchmann und Ralf Smolarek sein. Die beiden Autoren führen dazu in das Programmieren mit PHP ein, erläutern Variablen, Arrays und Konstanten, schreiben über Kontrollstrukturen und Formularobjekte, über Zeichenkettenfunktionen und das Behandeln von Text.

Leider hat der Verlag das Buch mitunter sehr nachlässig redigiert. Das stößt sauer auf und stört beim Lernen. Auch der didaktische Anspruch des Buchs kommt zu kurz. Den Autoren mangelt es nicht an verständlicher Sprache; das von den Autoren angekündigte projektorientierte, an der Praxis ausgerichtete Lernkonzept lässt sich aber nicht erkennen.

Dennoch bietet "PHP 5 interaktiv" einen guten Einstieg in die Skriptsprache: Die vielen Beispiele sowie die verständliche und logisch leicht nachvollziehbare Darstellung von PHP-Strukturen eignen sich gleichermaßen für Einsteiger wie Fortgeschrittene.

Infos

Andreas Buchmann, Ralf Smolarek

PHP 5 interaktiv

Omnigena-Verlag, 2006

ISBN: 978-3-936121-12-5

484 Seiten, 29 Euro

http://www.omnigena.de

Den Überblick behalten

Auf moderne Speicherkarten legt eine Digitalkamera gut und gerne einige hundert Fotos in mittlerer Auflösung ab; zeitgemäße Festplatten bieten locker Platz für Hunderttausende Aufnahmen. Höchste Zeit also, sich neben den künstlerischen Aspekten der Digitalfotografie ausführlich mit dem Thema Verwalten und Archivieren zu beschäftigen.

Der Profifotograf Peter Krogh hat nach eigenen Worten in nur drei Jahren mehr als 135 000 digitale Bilder geschossen. Mit dem Buch "Bildverwaltung für Fotografen" gibt er Profis wie Amateuren einen Einblick in seine Speicherstrategien. Heraus kommt dabei ein gleichermaßen theoretisch fundiertes wie praktisch nutzbares Werk zum "Digital Asset Management" genannten Ansatz. Der hilft, Daten professionell zu speichern und vor allem wiederzufinden.

Aus Linux-Sicht gibt es das altbekannte Dilemma: Je praktischer der Autor Lösungen aus dem Kreativbereich beschreibt, desto schwieriger fällt es, diese mit freier Software nachzuvollziehen. Alle Handlungsanweisungen beziehen sich, wie so oft, auf Windows-Werkzeuge wie Photoshop oder Bridge von Adobe. Trotzdem – die strategischen Teile des Buches nutzen allen Digitalfotografen. Daher hilft dieses Buch allen professionellen und semiprofessionellen Fotografen auch aus dem Linux-Bereich weiter. (Thomas Pelkmann/agr)

Infos

Peter Krogh

Professionelle Bildverwaltung für Fotografen

Dpunkt-Verlag, 2007

ISBN: 978-3-89864-4441-9

352 Seiten, 43 Euro

http://www.dpunkt.de

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 08/2016: Multimedia

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Wie kann man das berichtigen
Udo Muelle, 17.07.2016 20:39, 1 Antworten
Fehlschlag beim Holen von http://extra.linuxmint.com/dists/rosa/main/binary-i386/Packages Hash-S...
Installation Genimotion
Horst Müller, 15.07.2016 17:00, 1 Antworten
Hallo, ich kann Genimotion nicht installieren. Folgende Fehlermeldung habe ich beim Aufruf erh...
Probleme beim Hochfahren der Terastaion 5400 mit Unix-Distrib
Sheldon Cooper, 10.07.2016 09:32, 0 Antworten
Hallo ihr lieben, habe seit zwei Tagen das Problem, das das NAS (Raid5) nicht mehr sauber hoch...
Mit Firewire Videos improtieren?
Werner Hahn, 09.06.2016 11:06, 5 Antworten
Ich besitze den Camcorder Panasonic NV-GS330, bei dem die Videos in guter Qualität nur über den 4...
lidl internetstick für linux mint
rolf meyer, 04.06.2016 14:17, 3 Antworten
hallo zusammen ich benötige eure hilfe habe einen lidl-internetstick möchte ihn auf linux mint i...